Warum hasst die mich?

Hallo,

Mein Partner hat ein Kind aus einer früheren Beziehung. Die Mutter des Kindes hasst mich seit dem ersten Tag und stänkert bei meinem Partner immer über mich. Ich bin an allem schuld was ihr nicht passt. Dabei hab ich ihr eigentlich nichts getan. Nachdem sie aber dann irgendwann auch das Kind auf mich aufgehetzt hat und ihm eingeredet hat, ich würde es nicht mögen ist mir dann der Kragen geplatzt und ich hab mich entschieden mich gegen sie zu stellen. Seit dem hasst sie mich noch mehr und intrigiert noch mehr. Angeblich hatte sie zu seiner Ex ein gutes Verhältnis und sie predigt immer dass sie will das alle zusammen für das Kind da sind. Warum das Ganze dann? Eigentlich hat sie bereits ein zweites Kind mit einem neuen Mann für den sie damals meinen Partner verlassen hat. Was ist also ihr Problem? Kann das jemand nachvollziehen oder mir erklären? Alles was ich will ist meine Ruhe haben. Diese Ärgernisse regen mich unnötig auf und ich merke wie mir das auf die Psyche schlägt. Nach allem was ich von ihr kenne kann ich sie zwar auch nicht mehr leiden aber ich würde Enoch nicht so verhalten wie sie.

1

Du schreibst, du hast ihr EIGENTLICH nichts getan. #schein
Irgendwas wird ja scheinbar doch vorgefallen sein, warum sie ein Problem mit dir hat.
WAS stänkert sie denn deinem Mann gegenüber über dich?

Setzt euch doch mal alle drei zusammen und versucht die Probleme zu besprechen?!
Wurde das schon versucht?

7

Mit “eigentlich” meine ich, dass ich nicht weiß was ihr Problem ist.

Ich bin für sie an allem schuld was sich an meinem Mann ändert. Mit allem was er entscheidet mit dem sie nicht einverstanden ist habe automatisch ich zu tun. Denn ich bin schuld an allem möglichen, und sei es nur der Spitzname den mein Mann seinem kind gibt. Das sind so konfuse Anschuldigungen dass man einfach sofort merkt, dass sie mich hasst.


Das problem ist, mit dieser person kann man nicht reden und schon garnichts ausdiskutieren 🤷🏼‍♀️

10

Oh je. Dann hilft wohl nur eines: Du musst dir ein dickeres Fell zulegen und dich auf keinerlei Diskussionen mit ihr einlassen.

Versuch, so gut es geht mit dem Kind klarzukommen und gib ihm (Kind) stets das Gefühl, dass die Mutter keinen Einfluss darauf haben kann, dass du es gerne hast.

Viel Glück!

weitere Kommentare laden
2

Aus der Ferne ist natürlich schwierig zu antworten, zumal du auch keine Beispiele mit gibst. In dieser Konstellation spielt oftmals Eifersucht eine sehr grosse Rolle. Nicht auf dich als Partnerin von deinem Freund sondern auf dich als neues 'Mutterbild' dem Kind ggü.

Bei uns war es zu Beginn auch so, dass die KM uns das Leben zur Hölle gemacht hat, als ich neu in das Leben meines Mannes und seiner Tochter trat. Da sie mich nicht direkt angreifen konnte (habe ja nichts mit ihr zu tun) hat sie alles über meinen Mann und das Kind gemacht. Sie hat nach jedem Umgang angerufen und sich lautstark beschwert, was nicht gut war (die Kleine hat ihr freudig von unserem Ausflug auf den Ponyhof erzählt, KM wetterte dass das Kind jetzt viel zu aufgeregt ist etc etc) Gott sei Dank war mein Mann da sehr souverän, er hat die KM einfach komplett ausgeblendet, war stets und wie immer für sein Kind da und ist nie auf die unnötigen Vorwürfe der KM eingegangen. Als sie es dann versucht hat mit Kindesentzug ist er direkt vor Gericht und seither ist Ruhe.

8

Ich versuche natürlich auch das ganze zu ignorieren und lasse mir die Dinge schon nicht mehr erzählen, aber zu wissen, dass es da jemanden gibt der dich wohl abgrundtief hasst ist schon was dass mich beschäftigt 🤔

3

Hi liebes,
Das frag ich mich auch immer ab. Die exfrau meinem Partner ist damals gegangen und direkt zu ihre neuen Partner gezogen. Wohnen seit fast 5 Jahre auch zusammen. Ich bin ca 2 Jahre in seinem Leben gekommen und erlebe genau das gleiche. Dabei hab ich wirklich gar nichts getan. Es began wenn ich mich an ihr vorstellen wollte. Vernünftig mit Handhebeln. Sie hat mich von oben nach unten beobachten und mir den Rücken gedreht.. Das hat mir wirklich verletzt.. die Kinder wohnen bei uns und hatte keinen Augen für ihre Kinder und hat öfters die Kinder nicht abgeholt ohne vorher Bescheid zugeben. Seit sie von mir weiß, ist sie die beste Mama und kauft die Kinder um mit alles was die Kinder haben wollen..
jetzt gehts ums kindergeld. Da sollte sich was ändern. Sie ist der Meinung, das ich jetzt auch Umgang mit die Kinder habe, also sollen wir das Geld was bezahlt werden soll, uns teilen. Sie hat sogar gesagt das sonst das die Kinder ein Anwalt nehmen sollte die das denn klärt wer was bezahlt 🥺

Ich hab mittlerweile gelernt, ich bin nicht das Problem. Jeder andere Frau wird es genau so gehen. Wo schon von eine andere hier geschrieben wurde, du könntest eine richtige Tolle Mutterersatz werden.
Freunden von meinem Partner meinte, So war diese Frau schon immer und meinem Partner hat 1-2 Frauen vor mir kennengelernt die deswegen lieber eine andere weg gegangen sind statt zu bleiben. Sie haben mir ziemlich viel erzählt über ihr. Was ich vielleicht gar nicht wissen wollte, ich verstehe nämlich immer weniger davon wieso er noch so zu ihr steht. Aber gaaaanz langsam ändert sich das auch und versteht er was hier so passiert...

4

Hallo, also warum sie dich hasst, kann ich dir nicht beantworten. Vielleicht Eifersucht, wegen ihm oder auch wegen dem Kind, keine Ahnung.
Aber lass dich doch nicht so triggern davon. Du musst doch keinen Kontakt haben mit ihr, und was sie hinter deinem Rücken sagt, um das kümmerst du dich nicht. Blende sie einfach aus deinen Gedanken aus und gut ist.
Wenn sie meint, du magst ihr Kind nicht, kann dir das doch auch egal sein, oder?
Zwinge dich selber dazu, einfach nicht mehr an sie zu denken. Je eher du das schaffst, desto besser für dich.

5

Welche Berührungspunkte habt ihr denn? Ich meine wenn das Kind übergeben wird, sei nicht da, ignoriere es einfach, und am besten würde ich mitteilen das du es gar nicht wissen willst was sie sagt denkt oder macht, ich mochte die Ex meines Ex (#rofl) auch nicht sie mich auch nicht, aber wir haben uns dann einfach nie gesehen gesprochen ;-)

6

Ich frage mich ja, was sie bei deinem Partner ständig so stänkern kann?

Ich habe Null Berührungspunkte mit der "Next" meines Ex. Es ist völlig wumpe was ich von ihr denke (wobei ich mich selbst reflektiere und natürlich weiß, dass ich nur eifersüchtig bin, weil sie genauso viel Zeit mit meinem Kind verbringen darf wie ich)

9

Sobald ihr was nicht passt unterstellt sie ihm, das das auf meinem Mist gewachsen ist. Und wenn es nur um Kleinigkeiten geht. Hauptsache sie kann anfügen, dass er das ja garnicht will und ich gesagt habe, dass er so handeln soll.

12

Hallo 👋
Du sagst die Ex ist sofort mit dem neuen Partner zusammen gezogen, aber weißt du auch wer derjenige war der die Trennung wollte, der Initiator sozusagen? Wer hat die Beziehung beendet?

Mein Ex hatte tatsächlich auch am Tag meines Auszuges seine neue Frau bei sich, aber ich war diejenige die die Trennung ausgesprochen und vollzogen hat. Er hat das nicht gewollt, aber allein bleiben wollte er auch nicht…
Bis heute ist ihre Angst immer noch zu spüren, dabei habe ich gar kein Problem mit ihr und inzwischen auch einenden neuen Mann und wir erwarten ein gemeinsames Kind.

Das ist natürlich keine Lösung deines Problems, aber vielleicht hilft es zu verstehen. Vielleicht ist sie nachwievor verletzt und eifersüchtig?

Ich würde mich auf die Beziehung zu deinem Mann konzentrieren, auf die Beziehung zu seinem Kind, indem du einfach schöne Dinge vorschlägst die gemacht werden können…
Bonusmama sein ist nicht einfach, aber man kann es lernen!

Der wichtigste Punkt ist, Kinder sind nicht käuflich, sie spüren genau wer es ernst mit ihnen meint und wer etwas vorspielt.
Überleg dir was du gerne getan hast bitte deinen Mann dich zu unterstützen, habt ihr zusammen daran Spaß, dann wird sein Kind vielleicht erstmal motzen, aber irgendwann neugierig werden und mitmachen wollen!
Gemeinsam kochen, Ausflüge, Radtouren usw.

Wichtig ist, halte mit deinem Partner zusammen und lasst euch nicht ausspielen! Redet miteinander es wird auch ihn sehr belasten!!!

LG
Imke