Ein Urlaub den sich keiner wünscht!

    • (1) 15.07.10 - 09:30

      Hallo!

      Ich wollte euch mal von unserem ersten gemeinsamen Urlaub zu dritt, mit Leonie 2 Jahre, berichten.

      Waren bis Dienstag 2 Wochen in Tunesien.#schwitz

      In der ersten Woche klappte mit unserer Maus alles prima.
      An die Hitze gewöhnte sie sich auch schnell.

      Nach knapp 5 Tagen fing sie an tagsüber immer unleidlicher zu werden. Wir sagten noch so "du wirst doch wohl nicht krank werden".#zitter

      Tag 7 bekam sie fürchterlich hohes Fieber.
      Nun gut, Mami hatte zum Glück Fiebersaft eingepackt.
      Half auch so weit bis 6 St. rum waren...dann fing sie wieder an zu weinen und zu glühen wie ein Backofen.

      Tag 8 bekam Leonie auf einmal Herpesblasen, Fieber war immer noch sehr hoch.

      Tag 9 hatte unsere Kleine die ganzen Lippen voll, später auch den Mund innen mit Blasen.

      Sie trank nichts mehr und vom essen kaum zu reden.

      Für mich war klar: Mundfäule aber schon die 2te!!!#schock
      Unsere Kinderärztin zu der wir hier gehen sagte, so etwas kommt nur 1 mal. Auch andere Krankenschwestern und bekannt in unserem Umkreis sagten damals, dass so etwas nur 1 mal kommt.

      Das kann ich also jetzt wiederlegen!#aerger

      Da entschlossen wir uns ins Krankehaus zu fahren. Auch auf anraten der Reiseleiterin. Sie sagte uns es gäbe dort eine deutsche Kinderärztin und 2 deutsche Schwestern.

      Angekommen im KH, nix von Kinderarzt bzw. deutschsprachigen Schwestern.:-[
      Uns wurde ein (schlecht) deutsch sprechender Arzt vorgestellt, der uns ebenso schlecht und schnell behandelte.:-[
      Zum Schluß mußten wir noch eine ewigkeit warten bis wir unsere Rechnung bezahlen durften.:-[
      ....und unsere Maus hat geweint, geweint, geweint....

      Zumindest bekamen wir ein Rezept für Antibiotika und das blaue Zeug zum einpinseln.

      Und es half....aber es dauerte.

      Der Urlaub war somit gelaufen...#schmoll

      Mit so etwas rechnet man im Urlaub nicht.

      Macht euch auf alles gefasst wenn ihr ins Ausland fahrt.

      An alle noch einen schönen (Sommer-) Urlaub #sonne

      • Hallo,

        es ist zwar wirklich überhaupt nicht schön, wenn Kinder im Urlaub krank werden.

        Aber, wo genau ist Dein Problem? Auf was sollen wir uns gefasst machen, wenn wir ins Ausland fahren?

        Ich weiß nicht, ob ich Dich richtig verstanden habe, aber regst Du Dich auf, weil der Arzt und die Schwestern die deutsche Sprache nicht beherrschten? Habt Ihr versucht, in der Landessprache zu kommunizieren? Oder könnt Ihr diese nicht?Schließlich seid Ihr zu Gast in diesem Land gewesen.

        Um solche "Vorfälle" auszuschließen, vielleicht beim nächsten Mal lieber in einem deutschsprachigen Land Urlaub machen.

        Neumama

        • (5) 15.07.10 - 12:25

          @Neumama: Ich glaub die TE wollte einfach nur loswerden, dass ihr Urlaub alles andere als schön war, was ja auch vollkommen verständlich ist. Ob der Arzt nun Deutsch kann ist doch vollkommen nebensächlich, darum ging es überhaupt nicht. Das kam halt grad noch erschwerend dazu, weil es ihr von der Reiseleiterin so dargelegt wurde.

          Danke für eure Anteilnahme. Darum ging es eher. :-[

          • (7) 15.07.10 - 16:29

            Hallo,

            es ist nie schön wenn Kinder krank sind, gerade im Urlaub!
            Aber das kann dir auch im größten Tourinest passieren. Wir mußten mit unserem (damals 6 Monate) Sohn in Jesolo (wo ja wirklch jeder deutsch spricht) ins KH, da er eine ganz heftige Bronchitis bekam. Es wurde nur Englisch gesprochen, was ja auch ok ist. Viel schlimmer war für mich als ich meinem KIA dann das Medikament gezeigt habe und er total entsetzt reagiert hat. Da wären Wirkstoffe drin die in D schon lange verboten sind. :-[
            Na ja, einen bleibenden Schaden hat er (hoffentlich!) nicht, aber seitdem schleppe ich jedes Jahr eine recht große Anzahl an Medis mit in den Urlaub.

            LG,
            Susi

      mit einem Kleinkind würde ich garnich nach Tunesien fahren, nicht nur wg Hitze, sondern wg der Bakterienl.... es ist ja bekannt, dass gerade dort mit Erkrankungen, auch bei Erwachsenen kalkuliert werden muss....

      Wie kommt man überhaupt als Eltern darauf, mit einem Kleinkind nach Tunesien zu fahren??? Überhaupt in solche Länder! Und sich danach auch noch über die ärztliche Versorgung aufregen. Das weiß man doch!!!! Oder lebt Ihr hinterm Mond?

      Hast Du Dich im Vorfeld überhaupt mal informiert, ob es dort vor Ort einen deutschen Kinderarzt ist? Mit Sicherheit nicht.

      Dein armes Kind tut mir echt leid!

      • (10) 16.07.10 - 11:34

        Hallo!

        Nicht so eine Reise in "solch ein Land" ist ist rückständig (auch wenn ich mir denken kann, dass es nicht in das LAND des Landes und der Kultur willen, sondern eine Hotelanlage in einer Touristenhochburg ging), sondern die Meinung darüber, man könnte seinen ach so armen kleinen Kindern soetwas nicht zumuten.

        Wieso müssen es im Kleinkindalter alle Reisen in möglichst familienfreundliche Einrichtungen gehen?
        Wieso schnappen sich die Eltern keine Kraxe und wandern nicht mal eben durch die Pyrenäen? Wieso schnappen sich die meisten Eltern kein Zelt, vernünftige Ausrüstung und erleben mal die Alpen im Winter - geht auch mit zweijährigen Kind.
        Daran sollte man sich ein Beispiel nehmen http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,692895,00.html und nicht am Abenteuer im Kinderhotel irgendwo im Sauerland mit Kinderklinik um die Ecke!
        Guck doch mal über den Tellerrand. Muss es ein deutscher Arzt sein?

        Das ist eine so typisch deutsche verbohrte Einstellung!

        (11) 16.07.10 - 19:45

        Ach, das ist doch Quark was du da schreibst.
        Dann müssten ja alle Kinder die da geboren sind, schwer krank sein #augen

        Der Fehler der TE war, das sie sich wahrscheinlich vorher nicht über Risiken Informiert hat.

        Ich selbst war damals, mit meinem 6 Monate alten Baby in Palästina, und dank meiner Vorsorge ist nichts passiert.

        Naja, ok ich selbst bin 2 tage wegen Durchfall nicht mehr vom Kloo gekommen *hehehe*

    (12) 15.07.10 - 13:57

    sorry, für deine tochter tut es mir leid, aber selbst schuld!!!

    ich werde es nicht begreifen, wie man als eltern eines kleinkindes so egoistisch sein kann und in ein solches land fahren kann.

    urlaub in deutschland oder wenigstens im näheren europäischen ausland taugt ja anscheinend nichtmehr...

    warum regst du dich über die nicht vorhandenen deutschsprachigen ärzte und schwestern auf? ich verwette was, dass in deinem örtlichen krankenhaus nicht ein kinderarzt tunesisch (gibts das?) kann.

    warum regst du dich auf, dass du die rechnung zahlen musstest?wohl nicht genug informiert und abgesichert mit nem reisekrankenschein?#rofl


    nene, selber schuld...

    • Hey Katharina

      Gerade von dir hätte ich was anderes erwartet ;-)
      Natürlich kann sie mit einem 2 Jahre alten Kind nach Tunesien fahren....
      sie hätte sich allerdings vorher besser absichern müssen.

      Ich selbst reise in ferne Länder, jedes Jahr, auch wie meine Kinder noch im Baby Alter waren.
      Allerdings informiere ich mich vorher immer ausgiebig :-)

      LG

      • hey du!

        ne, weist, wenn ich kleine kinder hab, fahr ich (sofern es der geldbeutel zulässt) auch gerne nach timbuktu, aber wenn ich mit kleinkindern fahre, dann nur bestmöglichst abgesichert...

        meine eltern waren oft mit uns im ausland, meist im europäischen, gut, aber abgesichert waren sie immer tipptopp und lieber dreifach als einfach...

        ICH würde mit kleinen kids nicht grad nach tunesien oder ägypten oder so fliegen, aber das ist halt meine einstellung.


        aber wie du schon sagst: man muss sich halt einfach topp informieren...und das war hier nicht so der fall....

        und deshalb: selbst schuld;-)

        lg

(15) 15.07.10 - 14:01

Hallo,

also ich weiss nicht...es lief doch alles recht glatt.

Es ist nicht schön, wenn das Kind krank wird.

Aber ihr habt im KH kompetente Beratunge bekommen, die richtigen Medis die auch halfen. Und wenn man nach Afrika fliegt, muss man halt damit rechnen, dass nicht alle dt. sprechen.

Also ich finde, es hat bei euch alles recht reibungslos geklappt.

LG BUNNY #hasi

(16) 15.07.10 - 14:06

Hmmm... also manche Antworten sollte man einfach überlesen. Kluge Sprüche helfen auch nicht weiter.

Mit Sicherheit war es keine gute Wahl nach Tunesien zu fliegen, doch ich glaube die Familie hat jetzt daraus gelernt.

Wir buchen unseren Urlaub zum Beispiel nie im Internet. Ich habe das Glück eine Freundin im Reisebüro zu haben und sie berät ehrlich. Sie hat uns von Anfang an Länder wie Tunesien, Ägypten und Bulgarien abgeraten.

Über ein Forum informieren wir uns über die Ärzte in der Umgebung.

Vielleicht überlegt sich nach diesem Beitrag die eine oder andere Familie wo der nächste Urlaub hingeht.

Hoffe deiner kleinen Tochter geht es jetzt besser.

LG, Ina

Hallo,

genau deshalb raten viele nicht mit Kleinkind Tunesien/Türkei/Ägypten zu fliegen. Die ärztliche Versorgung ist mieserabel.

Tut mir aber sehr sehr sehr leid das es für Euch so blöd gelaufen ist. Meist hat man solch ein Pech ja nicht.

Wir sind gestern aus Andalusien zurückgekommen. War super von den Temperaturen und dem Umfeld.

Ich hoffe die Maus ist wieder gesund und es geht Ihr wieder gut. Mein Tipp ist also Fuertevenura oder Andalusien mit Kleinkind!

(18) 16.07.10 - 07:40

Guten Morgen,

oh,oh ich weiss wie man sich da fühlt.#heul#Ist zwar schon lange her,aber als unser großer 5 und die kleine 1 Jahr alt waren sind wir nach Mallorca.14 Tage,der schrecklichste Urlaub unseres Lebens.#schock#schock
Die erste Woche bekam die kleine eine schlimme Magen-Darm Grippe mit hohem Fieber und allem was dazugehört.#heul,Dann hatten wir 2 Tage Urlaub und dann bekam der große Windpocken-#heulim Urlaub-#schockeine Katastrophe,somit war der Urlaub gelaufen und wurde auch sogleich aus unserem Gedächtnis gestrichen.#kratz
Ich weiß wie das ist,wenn das Kind krank wird im Urlaub-furchbar.Hoffe,dass es beim nächsten Urlaub besser wird.#pro
Lg

Irgendwie finde ich deine Art und Weise unmöglich.

"Angekommen im KH, nix von Kinderarzt bzw. deutschsprachigen Schwestern.
Uns wurde ein (schlecht) deutsch sprechender Arzt vorgestellt, der uns ebenso schlecht und schnell behandelte"

Wie kann man nur im Ausland so schlecht deutsch sprechen? Das ist ja eine Unverschämtheit! Nie wieder würde ich nach Tunesien fahren, wo man doch erwarten kann von fachkundigem deutschen Personal behandelt zu werden. Denn dann wäre natürlich alles schneller gegangen, euer Kind hätte nicht geweint und euer Supidupipauschalurlaub wäre sooo perfekt geworden!

Fahrt doch das nächste Mal an die Ostsee! Nee halt, da gibts auch keine Deutschen! Nur Ossis!:-p

(20) 16.07.10 - 17:56

zu der jahreszeit mit einem kleinkind nach tunesien. sorry, selber schuld.
tut mir natürlich leid für die kleine und auch für die verpasste erholung für euch. aber wir fahren sicher nicht im hochsommer in ein heisses land - und tunesien schon gar nicht.

klar, kann einem auch wo anders passieren - aber deine geschichte ist leider ziemlich typisch. für land und klima.

Huhu

Es tut mir sehr leid, was euch da passiert ist, gerade im Urlaub wünscht man soetwas niemanden.

Aber... ihr könnt im Ausland nicht erwarten, das jemand eure Sprache spricht, deswegen brauchst du nicht sauer sein.
Eurer Tochter ist geholfen worden, vielleicht auch einfach nur "husch husch" weil die Ärtze das schon kennen ;-)

Und ehrlich, gerade mit kleinen Kindern muss ich im Urlaub mit ALLEM rechnen!
Da sag ich mir einfach "schwamm drüber meinen Kids geht es wieder gut, und der nächste Urlaub wird besser"

Alles gute für deine kleine :-)

(22) 16.07.10 - 20:41

allo,

mein Grosser war damals in so fast jedem Urlaub krank, ob nun Ostsee oder Tunesien. Kranke Kinder im Urlaub ist immer blöd.

Was hier manche dumme Weiber von sich lassen, geht aus meiner Sicht auch gar nicht.
natürlich darf ein Kind nach Tunesien oder nach Ägypten oder sogar in die Karibik.

Stellt Euch vor - da gibt es auch Kinder und die LEBEN.

Das nächste mal nehmt einfach ein gute Reiseapotheke mit, falls diese notwendig werden sollte.

LG

(23) 16.07.10 - 21:44

Ach mach dir nichts draus, was manche so schreiben, wir haben uns damals auch echt erdreistet mit unserem 3 jährigen Sohn in die Türkei zu fliegen... ja was soll ich sagen, es war der Horror . Wir alle hatten 2 Wochen Durchfall und Erbrechen ( die beste Diät meines Lebens, so dünn werd ich nie wieder...;-) und mein Kleiner musste sofort ins Krankenhaus an den Tropf, den die Krankenschwestern ihm erst beim 3. Versuch geschafft haben zu legen ..Man fühlt sich mit kranken Kindern eben zu Hause am wohlsten, es ist nicht zu ändern. Uns wurde gut geholfen, keine Frage, aber auf Durchfall, übelste Magenkrämpfe und Erbrechen als Diät kann ich durchaus gerne verzichten...;-)

(24) 17.07.10 - 20:36

Die meisten Antworten hier sind doch einfach wieder nur dämlich und bescheuert, also echt!!


Tut mir leid, was euch passiert ist!
Ein krankes Kind im Urlaub ist sicher nicht schön, und zwar EGAL wo!!!

Hoffe, euer nächster Urlaub wird schöner.

LG
koerCi

  • (25) 19.07.10 - 12:01

    also ich verstehe hier die Leute die geantwortet haben auch nicht !
    Mit einem Kleinkind nach Tunesien oder Türkei... ! Oh Gott wie schlimm !
    Darf man sich mit einem Kind nur innerhalb Deutschland bewegen ??
    Durchfall oder Fieber kann man auch in Deutschland bekommen ! Ja sowas soll es geben ...
    Ich war mit meiner Tochter bereits 3mal in der Türkei . Wir hatten bis jetzt Glück. Wo man natürlich in solchen Ländern aufpassen muß , ist dem Wasser aus dem Wasserhahn . Also alle Lebensmittel, die damit gewaschen werden sollte man zumindest. bei Kindern aufpassen.
    Deutschprachige Ärzte/ Krankenschwestern findet man auch nicht unbedingt überall, aber dem Kind konnte ja der Arzt trotzdem helfen !!??

Top Diskussionen anzeigen