Flüssigkeiten im Handgepäck - Medikamente und Kühlakkus

    • (1) 12.08.10 - 15:16

      Hallo!

      Hat jemand Erfahrung mit Flüssigkeiten im Handgepäck besonders mit Medikamenten, die kühl gelagert werden müssen - innerhalb der EU.

      Bei Hustensaft u. Co. gibt es ja keine großen Problemen. Im Prinzip ist es klar, dass es zusätzlich zu diesem Sicherheitsbeutel mitgenommen werden darf.

      Was ist aber bei Medikamenten, die gekühlt transport werden müssen?

      Ich muß nämlich für meine Medikamente eine Kühltasche mit Coolpads mitnehmen.

      Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht?

      • Ruf am Besten mal bei deiner Fluggesellschaft oder am Flughafen an. Ich kann mir aber vorstellen, dass das kein Problem ist, denn die Coolpads sind ja verschlossen und ich pers. sehe sie nicht unbedingt als Flüssigkeit an.

        Auf alle Fälle ein Dokument vom Arzt mitnehmen, das es notwendig ist, diese Medis im Handgepäck mitzuführen.
        Ansonsten rate auch ich dir, die Fluggesellschaft anzurufen.

        Hallo ,

        es wäre wichtig zu wissen, ob Du Insulin beförderst ( das kann sogar ohne Kühlakku einen mehrstündigen Flug überstehen, Hauptsache es wird nicht über Zimmertemperatur gelagert und keinesfalls eingefroren ) oder Arzneimittel , die wirklich nur mit Kühltasche und Kühlakku befördert werden dürfen.

        Während des Flugs würde ich das Medikament im Bordkühlschrank lagern - bei Ausstieg bitte nicht vergessen ! Deine Fragestellung bezieht sich sicherlich eher auf das Problem, durch die Security zu kommen und denen klar zu machen, dass Du die Sachen im Handgepäck brauchst. Ich würde da mal auf dem Flugplatz direkt anfragen.

        Dus sagst uns auch nicht, mit welcher Airline Du fliegst, deshalb kann ich da in den FAQs auch nicht googeln, Du solltest selbst die Hotline der Fluggesellschaft anrufen.

        Zur Bescheinigung : Apotheken halten in der Regel Formulare bereit, die Dir dort gerne zur Verfügung gestellt werden und die Dein Arzt bezüglich Art , Inhaltsstoff und Menge und persönlichem Bedarf Deiner Medis ausfüllt.

        Wir lassen uns, obwohl mein Mann und ich z.B. keine betäubungsmittelrechtlich relevanten Medis mitnehmen, vom Hausarzt zu aller Sicherheit in deutscher und englischer Sprache eine Aufstellung der immer benötigten Medikamente machen und mit Praxisstempel und Unterschrift versehen und wir legen das Schreiben bei Bedarf am Flughafen vor.

        Wegen Deiner nicht sehr präzisen Fragestellung ( welches Medikament , welche Airline , welche Flughäfen ??? ) kann ich leider auch als Apothekerin nicht mehr zum Thema sagen.

        Schönen und reibungslosen Urlaub !
        Heike

      • Nochmal hallo,

        da mich diese Fragestellung als Apothekerin und Reisebegeisterte interessiert , hier ein Link zu einem Rheumaforum, in dem es um Beförderung von kühlpflichtigen Medis mit Akku geht , Du findest in der Mitte dieser Seite von " green 12 " eine Stellungnahme der Air Berlin :

        http://www.rheuma-online.de/phorum/archive/index.php/t-25549.html

        Außerdem wurde in anderen Forenbeiträgen , die ich beim Googeln mit den Schlagworten

        " sicherheitsbestimmungen flughafen - kühlakkus im handgepäck "

        fand, auch darauf hingewiesen, dass man am besten die Security des Flughafens kontaktiert und dass man ein Attest des Arztes mitführen sollte.

        Ich hoffe, das hilft !

        LG,
        Heike

        Hallo

        Das muss ich auch auf jedem Flug (und ich reise oft ;-) ) - es ist eine ärztliche Bescheinigung in mehreren Sprachen notwendig, die auch regelmäßig kontrolliert wird.

        Wenn du magst kann ich dir mal ein Muster zukommen lassen.


        Viele Grüße
        Tanja

Top Diskussionen anzeigen