Disneyland Paris

    • (1) 13.12.10 - 21:55

      Hallo,

      wir überlegen ob wir nächstes Jahr mit unserer kleinen nach Paris ins Disneyland fahren. Sie ist dann 3 Jahre und 3 Monate - ist das zu jung oder lohnt sich das schon mit ihr?
      Abgesehen davon überlegen wir ob es günstiger ist Mitte Mai oder Ende September zu fahren.
      Hoffe ihr könnt mir ein bißchen weiterhelfen.


      Lg
      marie

      • Hallo Marie,

        meine Familie und ich sind bekennende Disneyland Paris Liebhaber. Wir finden es einfach super dort und haben mittlerweile auch eine Jahreskarte, die wir fleissig nutzen, trotz der langen Entfernung (müssen ca. 9 Stunden mit dem Auto fahren, Pausen eingerechnet).

        Wir haben zwei Jungs, die mittlerweile (übermorgen) 8 Jahre und 5 Jahre sind. Wir sind 2006 zum ersten Mal bei Disney in Paris gewesen, allerdings ohne die Kids um mal zu testen, ob das was ist. Wir gehen alle vier sehr gerne in Freizeitparks und wurden trotzdem von Disney geflasht. Uns hat es dort schier umgehauen, weil es, aus unserer Sicht, so perfekt war. Wir waren froh, dass wir unsere Kids damals nicht dabei hatten, denn mit knapp 1 Jahr und etwas über 3 fand ich die beiden einfach zu jung. Die wären uns da total durchgedreht und nicht mehr zu bändigen gewesen.

        Wir sind dann im letzten Dezember für einen Tag auf dem Weg zu meinen Eltern dort hingefahren. Die Kinder kannten den Park schon von unserem Ferienvideo, welches wir 2006 gemacht hatten und so sind sie nicht so arg geflasht worden.

        Dieses Jahr waren wir dann im Sommer für 6 Tage in den Parks und es war einer der besten, wenn nicht sogar der beste Urlaub, den wir je hatten.

        Ich weiss nicht, in wie vielen Freizeitparks ihr mit eurer Kleinen schon wart. Disney ist groß, weitläufig (auch wenn es nicht so aussieht auf den Karten) und man muss halt viel laufen. Auch die Warteschlangen sind teilweise sehr lang, auch wenn man sie mit dem sog. Fastpass ein wenig verkürzen kann.

        Es gibt einige Kinderattraktionen ("Peter Pan", "It's a small World" um nur ein paar zu nennen) dort und auch zwei Spielplätze sind vorhanden, aber nur im großen Park und nicht in den Studios. Die Parks sind nicht in einem Tag zu schaffen, man muss also mehrere Tage machen (unser Tag im letzten Dezember war eine Art Feuerprobe für den Sommer). Natürlich solltet ihr dort auch übernachten. Das geht in einem der Disney-Hotels (schöne Athmosphäre, leider sehr teuer und schlechtes Frühstück) oder in einem Disney-Selectet Hotel (auch schöne Athmosphäre und nicht ganz so teuer und sehr gutes Frühstück), z. B. das Vienna International Dream Castle Hotel. Dort haben wir im vergangenen Sommer übernachtet. Da würde ich einfach mal im Netz bei den einschlägigen Seiten schauen.

        Ich weiss jetzt natürlich nicht, wie das Wetter im Mai bzw. September sein wird. Wir waren bis jetzt einmal im April (es war frisch), dieses Jahr Ende Juni/Anfang Juli (sehr heiss), dieses Jahr Oktober (kühl) und letzten Dezember (kalt) dort.

        Man darf bei all der Euphorie für Disney nicht vergessen, dass die Parks recht teuer sind. Auch bei Essen und Trinken langen sie kräftig zu. Aber wenn man sich wirklich auf die Disney-Magie einlassen kann, dann ist das Nebensache (haben wir jedenfalls so empfunden). Man muss auch damit rechnen, dass die Kids einen in jeden Laden reinzerren und alles haben wollen, was sie dort sehen. Wir haben mit den Kids vereinbart, dass wir einen Shopping-Tag machen und sie sich dort dann was aussuchen dürfen. Das hat ganz gut geklappt. Man wird auf jeden Fall mit Merchandise zugeschmissen.

        Ich könnte noch ewig viel schreiben, aber das würde den Rahmen sprengen. Ich empfehle immer ganz gerne dieses Buch:

        http://www.amazon.de/Disneyland-Resort-Paris-Entdecken-Erlebniswelt/dp/3868719105/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1292277563&sr=1-1

        Das ist sehr gut geschrieben von Leuten, die gerne und häufig in Freizeitparks gehen und was verstehen von dem, was sie dort schreiben. Es hat mir auf jeden Fall gute Dienste geleistet.

        Wenn du noch Fragen zu meinem elendig langen Text ;-) hast, dann frag ruhig.

        Liebe Grüsse aus dem Norden
        Verena, die evtl. nächste Woche mit der Familie wieder zur Maus nach Paris fährt

        Ich finde 3 Jahre und 3 Monate nicht zu jung, ich war auch schonmal dort, etwas länger her, aber würde es auf jeden Fall weiterempfehlen für Kids :-)

        (4) 16.12.10 - 16:35

        Warte noch ein bischen, das ist in meinen Augen noch zu jung. Die wissen damit noch gar nichts anzufangen oder es zu schätzen.
        Die meisten Attraktionen kannst du eh erst ab 1,20 m fahren.
        Auf alle Fälle keine Feiertags- oder Ferientermine ! Und am besten auch kein Wochenende.


        bekennene Disneylandfahrerin
        ostsonne

      • (5) 17.12.10 - 10:08

        Definitiv zu früh!!! Sie kann die meissten Attraktionen nicht benutzen und ist von dieser Vielfalt wahrscheinlich überfordert...

        Bin selber totaler Fan von Disneyland Paris, aber die letzten Jahre waren wir zum Teil wegen der Kids (5 + 2 Jahre) bzw. auch wegen des total hohen Preises nicht mehr dort.

        Ich bedenke halt dann immer, dass ich für das Geld, das ich da pro Person für ein Wochenende (nur mit Frühstück!) ausgebe, kann ich locker eine Woche mit meiner Familie Urlaub machen!!! Wir fahren im März an die Ostsee in einen Ferienpark und da zahlen wir für eine Woche 322 Eur. Da krieg ich in den guten Hotels grad mal einen bezahlt.. Und dann muss man die ganzen Verpflegungskosten nochmal dazurechnen - und das geht im Disneyland total ins Geld!!!!!

        Sucht euch lieber mal zuerst nen "Kleinkinderfreundlichen" Freizeitpark bei euch in der Nähe, den ihr an einem Tag bewältigen könnt und der auch genügend Attraktionen für Kleine Kids anbietet.

        LG Martina

Top Diskussionen anzeigen