Wie nach Krk (Kroatien) fahren und was alles mitnehmen?

    • (1) 17.05.11 - 10:03

      Hallo!

      Wollen nach langen hin und her jetzt doch nack Krk fahren.
      Wollen aber die Slowenische Autobahn meiden weil die etra Geld kostet und man nur ein kleines Stückl drauf fährt.
      Unsere Reise beginnt ab Schnaittenbach Oberpfalz.Sind am hin und her überlegen was die kürzeste Route ist.Routenplaner schickt uns immer auf die Autobahn in Slowenien aber genau wollen wir ja nicht landen.

      Was sollte man mitnehmen.Haben gehört das Getränke (Wasser usw.) recht teuer sein sollen.Reisen mit zwei Kindern 3 und 7 Jahre.

      Wer kann uns weiterhelfen,fahren zum ersten mal nach Krk?

      liebe Grüße Anke

      • (2) 17.05.11 - 20:04

        Hallo Anke!

        Wie wollt ihr denn sonst fahren? Durch ganz Slowenien über Landstraßen um ein paar Tolar zu sparen? Was ist mit Kroatien? Da zahlt ihr auch Autobahnmaut.
        Um wieviel Geld geht es denn hierbei zu sparen?
        Hilft Euch das weiter: http://maps.google.de/maps?hl=de&tab=wl

        http://www.sonnwell.de/content-Ohne-Maut-durch-Slowenien_5-16-94.htm

        Grüße

        (3) 18.05.11 - 11:38

        Wir fahren jedes Jahr runter und ich muss dir sagen, das stimmt so nicht ganz, ihr fahrt fast durch ganz Slo Autobahn, nicht nur ein kleines Stück. Die Vignette kostet 30 Euro, ok, das ist viel, aber wegen den 30 Euro bei so ner weiten Strecke auch noch Umwege fahren????? Nee, niemals, würd ich euch dringend von abraten!!!!!
        Getränke sind nicht teuerer als bei uns auch, keine Sorge ;-) (zumindest auf dem kroatischen Festland ist das so, KRK selber kenn ich jetzt nicht)
        Also ich würd euch wirklich dringend raten, die 30 Euro zu zahlen und slowenische Autobahn zu fahren!
        Was meintest du mit "Was soll man mitnehmen?" #kratz
        LG Silke #sonne#winke

        (4) 18.05.11 - 15:55

        Der Umweg Richtung Triest lohnt sich nur für Ziele in Istrien wie Umag, Pula oder Medulin. Für Krk kann ich auch nur die Autobahn empfehlen die bis auf das Stück zwischen Pastojna und kroatische Grenze durchgehend ist.

        Lebensmittel würde ich jetzt nicht unbedingt mitnehmen. Es gibt überall Supermärkte wo man schnell was mitnehmen kann und die Preise sind in etwa gleich wie zuhause. Fleischwahren sind in Kroatien noch kein Massenprodukt und Kosten entsprechend wie bei einen Metzger hierzulande.

        Beim Baden sind Badeschuhe wegen der Kieselsteine und Seeigel ganz wichtig. Da es Unterwasser viel zu entdecken gibt braucht man eine Schnorchelausrüstung. Beides bekommt man aber günstig bei den Zahlreichen Marktständen im Ort, je weiter vom Zentrum entfernt um so billiger.

        Übrigens, der Strand an der Hafenmole bei den kleinen roten Leuchtturm ist der schönste Badeplatz in Krk.

        Wir hatten unsere Ferienwohnung bei http://www.kroadria.de/objektliste-Ferienhaus-Kroatien-Insel-Krk-_2-6.htm gebucht.

Top Diskussionen anzeigen