Alternativen zu Cavallino

    • (1) 20.05.11 - 13:36

      Hallo!
      Wir wollen unserem Kleinen (1 Jahr) ans Meer. Für heuer ist nochmal Cavallino (da kennen wir uns aus ;-)) geplant - außer das Wetter wär recht schlecht vorhergesagt. Tja, für die nächsten Urlaube suchen wir vielleicht auch mal Alternativen. Wir sind normal eher die Rucksackurlauber, da wir aber im Moment daheim recht eingespannt sind und der Kleine von 1000 Besichtigungen auch nicht so viel hat, werden die nächsten Jahre doch auch noch eher "Sandspielurlaube" sein. Vielleicht hat ja wer Tipps zu Alternativen unter folgenden "Bedingungen":

      -Campingplatz (wir haben nen Wohnwagen) direkt am Meer (auch über die Straße oder so geht gar nicht, wenn schon, denn schon)
      -optimal wäre Sandstrand
      -kein Mega-Platz (so durchorganisiert mit Animationszeugs und so) sondern lieber was familiäres
      -nicht allzu weit zu fahren (höchstens so 600-700km ab München)
      -gern auch ein bisschen ab vom Touri-Schuss ;-)
      -gern auch mit Sehenswürdigkeiten in der Nähe

      Ähm, und Lignano, Caorle oder Jesolo sind KEINE Alternativen ;-), dann kann ich auch nach Cavallino.

      Danke für eure Tipps

      • (2) 20.05.11 - 20:23

        huhu,

        warum nich cavallino??? is doch super schön da. und alle deine ansprüche sind gestillt!!

        lg

        • ;-)

          Weil Italien noch soooooo viel schönere Ecken hat!

          (4) 22.05.11 - 14:02

          Naja, es ist ja nicht schlecht, wenn man einfach nen Ausspann- und Badeurlaub vor hat. Aber wehe, wenn das Wetter nicht der Brüller ist usw. Und ein bisschen "kultureller Input" wär mir auch nicht unrecht. Und der ist in Cavallino doch etwas - naja - begrenzt. Venedig, die Inseln, ... haben wir gesehen und ansonsten sitzt man ja doch ziemlich auf der Landzunge da fest.

      Huhu,

      schön, dass ihr euch mal weiter umschaut! Italien ist soooo viel schöner als Cavallino, Jesolo, Bibione&Co!

      Also ich würde vorschlagen:
      http://www.google.de/search?client=safari&rls=en&q=sirolo&oe=UTF-8&redir_esc=&um=1&ie=UTF-8&tbm=isch&source=og&sa=N&hl=de&tab=wi

      Da gibt es einen hoch gelegenen Campingplatz, ich weiß aber nicht genau, wie der ist und wahrscheinlich ist es etwas umständlich, da runter zum Strand zu kommen! Aber schaut euch mal in der Gegend um! Ganz in der Nähe sind übrigens Loreto, Recanati und die Frasassi-Tropfsteinhöhle etc.

      Oder gleich nach Genua und dann mit der Fähre:
      http://www.google.de/search?um=1&hl=de&newwindow=1&safe=active&client=safari&rls=en&tbm=isch&sa=1&q=costa+smeralda&aq=f&aqi=g7&aql=&oq=

      Sardinien hat auch viele schöne Plätze, da wirst Du auf den einschlägigen Seiten sicher eine gute Empfehlung bekommen!

      Liebe Grüße
      Elfchen, bekennende Cavallino&Co-Hasserin! ;-)

      • Danke Elfchen, lieb gemeint. Ich weiß aber selber, dass Italien so viel mehr zu bieten hat als Cavallino. Es gibt nicht viele Regionen, wo wir noch nicht waren. Ligurien (leider) und die Marken, glaub ich. Aber ansonsten haben wir alles "ehrlich" selber entdeckt - mit Bus, Bahn und Rucksack.

        • Huhu,

          na dann ist ja klasse! Es gibt zu viele, die über die typisch "deutschen" Ziele an der oberen Adria nicht hinaus kommen! Wir haben dort ein Jahr gewohnt und ist wirklich nicht so mein Ding die Gegend! Padova (da haben wir gewohnt) und die Insel Venedig nehme ich raus...

          Die Marken sind tatsächlich sehr schön, und Loreto&Co sind doch nur 800 km von München weg! Aber wie gesagt, mein Favourit ist sowieso Sardinien! Kenne mich halt leider mit Campingplätzen nicht aus...

          Schönen Urlaub,
          Elfchen

      Nochmal danke für die Tipps. Mein Beitrag gestern war etwas "knapp", weil mein Kleiner grad wach wurde. Sirolo schaut ja ehrlich schön aus, nur ists uns momentan noch zu weit zu fahren. Und Sardinien waren wir zwar auch schonmal, aber daran haben wir auch schon gedacht, allerdings von uns aus ab Livorno/Piombino, aber egal.

      Eine Cavallino&co-Hasserin bin ich übrigens nicht, da stecken bei mir zu viele Kindheitserinnerungen drin. Für mich ist das eher sowas, wo man am Pfingsten 10 Tage zum Baden und Entspannen hinfährt um dann im Sommer nen "richtigen" Urlaub zu machen. Nur leider fehlt uns dafür im Moment etwas Zeit und Geld und außerdem ist unser Sohn noch etwas klein. Aber vielleicht machen wir im Sommer "wenigstens" noch ne schöne Städtereise mit dem Zug. Dann hab ich das "Rucksackfeeling" und man sieht ein bisschen was.

Top Diskussionen anzeigen