Fliegen mit 19 Monate altem Kind ?

    • (1) 24.05.11 - 12:39

      Hallo ihr Lieben,
      wir würden gerne dieses Jahr mal wieder in den Urlaub gehen. Unsere Große ist 7 Jahre alt und der Kleine ist 19 Monate alt. Ich würde ja gerne fliegen aber mein Mann meint dass das für den Kleinen noch zu anstrengend ist ?! Ein bestimmtes Ziel haben wir noch nicht, da sind wir flexibel. Ich denke so an die drei Stunden Flug sind gut auszuhalten oder etwa nicht ? Wäre über eure Erfahrungen und Tips sehr dankbar.
      Ganz liebe Grüße Sandra

      • Wir sind in jedem Alter (ab 6 Monate ) mit unserer Kleinen geflogen. Vor dem ersten mal hatte ich riesen bammel, weil sie ein Schreibaby war. Hatte Angst, dass sie vier stunden im Flieger durchbrüllt.

        War aber kein Problem, danach ist sie oft geflogen und es war immer o.k.

        Gruß
        Schneeglitzern

        (Wir sind immer vier std. geflogen und vorher sogar noch eine Nacht im Hotel geblieben. Das geht alles. )

        (3) 24.05.11 - 13:12

        hey,

        also ich kann nich sagen das es anstrengend ist. ich finde es viel anstrengender sich stunden mit den kinder im auto zu verweilen, wenn man an die see fährt.
        unser großer ist das erste mal mit 20 monaten geflogen. und wir sind gleich nach ägypten... mit unserem kleinen sind wir letztes jahr das ersteml geflogen, da war er 7 monate. aber nur nach mallorca, dort geht es dieses jahr auch wieder hin. 2,5 stunden dauert der flug ja nur das ist ne gute zeit!!
        ich finde fleigen mit kleinen kindern nich schlimm. du solltest dir nur nen familien freundlich hotel aussuchen, wobei auf mallorca sind sie das ja fast alle!!

        lg

        (4) 24.05.11 - 14:00

        Mein Sohn war exakt 18 Monate alt als wir beruflich bedingt als Familie für 11 Monate in die USA mussten. Reisezeit insgesamt 16 Stunden, zweimal umsteigen, einmal in Kanada und einmal in Washington.

        No problem.... Er ist heute ein gesunder 24 jähriger junger Mann ;-).

        Für den Kleinen ist anstrengend, wenn ihr genervt, gestresst, angestrengt und ihn Panik seid...

        Lichtchen

      • (5) 24.05.11 - 14:17




        Wir sind schon von Anf. an mit den Kids geflogen,war nie ein Problem.

        3h Flüge sind mit unseren immer gut machbar.

        Nur Mut!

        LG Kerstin

        (6) 24.05.11 - 20:07

        Wir sind auch immer geflogen, als unser Kleiner 20 Monate alt war auch in die USA - 10 Std. dann umsteigen und nochmal 3 Stunden, war überhaupt kein Problem, er hat den ganzen Flug über geschlafen, und so ist es heute auch noch, würde immer das Fliegen dem Autofahren vorziehen.

        Als Tip hätte ich noch, dass man nicht an einem extra Sitzplatz sparen sollte, wir haben immer für die Kinder einen Platz mitgebucht (unter 2 Jahren sind Kinder ja normal noch frei - allerdings nur auf dem Schoß eines Elternteils) , ist wesentlich entspannter, das Kind in seinem eigenem Autositz neben sich sitzen zu haben, als 3 oder 4 Stunden oder noch länger auf dem Schoß rumrödeln zu haben.

        lg
        Crabby

      • (7) 24.05.11 - 23:47

        Hallo Sandra,

        unser Sohn war glaube ich 9 Monate, unsere Tochter 5 Monate alt bei ihrem jeweils ersten Flug, seitdem sind wir schon häufig geflogen. Die ersten Jahre haben wir uns auf Nahziele in Europa beschränkt, d.h. maximal 4h Flugzeit (Balearen, Kanaren, Madeira, Kreta, Zypern...).
        Damit haben wir gute Erfahrungen gemacht. Den Kindern hat das Fliegen nichts ausgemacht, nur unsere Tochter hatte beim ersten mal wohl durch die trockene Kabinenluft einen rauhen Hals, das wurde durch die Seeluft am Urlaubsort aber schnell besser.
        Meines Erachtens spricht nichts dagegen, mit einem gesunden, fast 2-jährigen Kind eine Flugreise zu unternehmen. Wir haben es bei beiden Kindern noch mal zu einem Kurzurlaub ausgenutzt, mit jeweils 23 Monaten, dass sie noch umsonst fliegen konnten.

        Wünsche Euch einen schönen Urlaub!

Top Diskussionen anzeigen