Kostenaufteilung für Ferienhaus!

    • (1) 01.06.11 - 19:20

      Hallo erst mal!

      Ich habe da mal eine Frage. Wir (Paar leider keine Kinder) und meine Freundin mit Mann und 2 Kindern (1J und 4J) wollen im Juli Urlaub in einem Ferienpark machen.
      Jetzt hätte ich gerne gewusst, ob sich jemand mit der Kostenaufteilung auskennt. Rechnet man den Komplettbetrag durch 6 (also Personenanzahl) oder ist es sinnvoll, das jeder die Hälfte zahlt!

      Dankeschön für eure Tipps! :)

      Lg

      • (2) 01.06.11 - 19:23

        Ich würde durch 5 teilen (also die 2 Kinder als 1 Person rechnen)

        • (3) 01.06.11 - 19:27

          Dankeschön für deine schnelle Antwort.

          So hatte ich das auch gedacht, aber meine Freundin kann es absolut nicht verstehen. Dabei habe ich versucht ihr zu erklären, das wir durch die Kinder ja auch ein größeres Haus brauchen.
          Ich finde es Schade, das sie es nicht genau so sieht!:-(

          • (4) 01.06.11 - 20:04

            Wenn es deshalb schon Unstimmigkeiten gibt, dann würde ich von dem gemeinsamen Urlaub Abstand nehmen.

            • (5) 01.06.11 - 20:29

              das wollt ich grad auch vorschlagen......... wenn ihr schon wegen sowas unstimmigkeiten habt, wird das im Urlaub bestimmt nicht besser.

              DArf ich mal fragen,wie sich das deine Bekannte vorgestellt hat? also durch wieviel ihr teilen sollt?

              LG solania

              • (6) 01.06.11 - 21:57

                Sie hat gedacht wir machen halbe halbe!
                Es macht mich echt zu schaffen, dass sie es einfach nicht versteht.
                Ich denke ihr habt Recht und wir sollten den Urlaub lieber lassen, bevor die Freundschaft darunter leidet. Die ist mir nämlich sehr wichtig, obwohl ich mich schon auf den Urlaub gefreut habe, da wir uns sonst und auch unsere Männer sehr gut verstehen!

                • (7) 02.06.11 - 03:28

                  Hallo!

                  Ohne die Kinder hättet ihr ja mind. 1 Schlafzimmer weniger gebraucht, also auch wahrscheinl. weniger gezahlt.
                  Das würde ich deiner Freundin so sagen!

                  Entweder ihr fahrt zusammen in Urlaub, aber jeder in ein eigenes Domizil oder lasst es viell. besser gleich sein.

                  Meine Schwester hat vor einigen Jahren mit Mann und Sohn zusammen den Urlaub mit einer Freundin, deren Mann und Tochter verbracht - in EINEM Ferienhaus.
                  Alle waren froh, als dieser Urlaub vorbei war!

                  Wir waren auch einmal mit meiner Freundin samt Familie in Urlaub, aber in getrennten Ferienwohnungen.
                  Trotzdem würden wir es nie wieder tun!

                  LG, k.

                  • (8) 02.06.11 - 10:24

                    Guten morgen!

                    Dankeschön für deine Antwort!

                    So habe ich ihr das auch gesagt, aber irgendwie will sie mich nicht verstehen. ISie ist der Meinung, dass die Kinder noch zu klein wären und den Raum nicht richtig nutzen würden. Blödsinn! Was ist das denn für ein Urlaub, wenn man ein kleineres Haus nimmt, wo dann die Kinder bei den Eltern schlafen!
                    Ich werde den Urlaub wohl absagen, auch wenn ich es sehr Schade finde und mir auch schwer fällt:-(. Ist aber vieleicht besser so!

                    Ich wünsche einen schönen sonnigen Tag#sonne
                    Lg Tamara

                    • Also die Freunde wären bereit sich einen Raum mit den Kindern zu teilen und ein kleineres Haus zu nehmen? Warum soll das keine Alternative sein?

                      Unsere Kinder interessiert es auch nicht ob wie in Urlaub sind oder zuhause- die schlafen bei uns.

                      • Hallo,

                        2 Kinder bei den Eltern ist zumindest bei Landal-Häusern eher nicht möglich, weil die Schlafzimmer oft sehr klein bemessen sind !

                        Nur so als Tipp...

                        LG,
                        Heike

                        • Ich nehme nur an, dass man sich erkundigt bevor man ein Haus mietet.
                          Wir nehmen nur Häuser in denen man Gitterbetten und Beistellbetten dazu mieten kann. Beziehungsweise schläft mindestens ein Kind eh immer bei uns im Bett.

                          • Hallo,

                            dazu zu mieten braucht man sie gar nicht, es ist eh immer alles vorhanden, zumindest 1 Kinderreisebett und 1 Hochstuhl ohne Aufpreis. Die Stellmöglichkeit ist dann aber ein anderes Thema und stark grundrissabhängig.

                            Du darfst mir glauben, dass wir schon viele Landal- und Roompotparks und viele Haustypen ausprobiert haben und ich deshalb durchaus weiß, wovon ich schreibe.

                            Gruß,
                            Heike

                (13) 02.06.11 - 06:24

                Sehr Schade, also dass das so schwer ist..... auch für die Männer die sich so gut verstehen.

                Meine Schwägerin wollen auch dass wir nächstes Jahr im sommer mit ihnen in Dänemark ein Haus mieten- kommt gar nicht in Frage für mich. Da wär es ähnlich- da heißt es: ihr verdient besser- da könnt ihr auch mehr zahlen :)

                • (14) 02.06.11 - 11:59

                  Guten morgen!

                  So kommt es mir auch vor, wir verdienen ja besser und haben keine Kinder und deshalb können wir uns ja auch öfter mal einen Urlaub leisten. Aber das wir uns deshalb bereit erklärt haben, mit ihnen zu fahren, damit sie auch einen günstigen Urlaub haben und mal raus kommen, das vergessen sie. Echt Schade, denn ich wäre gerne gefahren:-(
                  Es ist aber besser, wenn ich den Urlaub absage!

                  Ich wünsche einen schönen sonnigen Tag#sonne

                  Lg Tamara

                  • (15) 02.06.11 - 15:21

                    Hallo Tamara

                    Du bist ein Erbsenzähler.;-)

                    Sei mir nicht böse-----aber ich habe gerade mit meinem Mann über dieses Thema gesprochen----und er denkt da genau wie ich.

                    Es fahren 2 Familien zusammen in Urlaub------also wird 50 zu 50 geteilt.
                    Die Kinder sind doch nur Mitläufer. Meist schlafen sie im Zimmer der Eltern -----und wenn für sie 1 Zimmer über sein sollte----gut.
                    Aber das stände ja sonst ehe leer.

                    Du schreibst, dass ihr es euch leisten könnt, mehrfach in Urlaub zu fahren.
                    Um so besser. Dann braucht man ja nicht so kleinlich zu sein.

                    Ich würde an deiner Stelle über meinen Schatten springen und einen schönen Urlaub haben.

                    Eva

                    • (16) 02.06.11 - 15:32

                      Seh ich nicht so.

                      Wär es 1 Baby, aber wer 2 Kinder mitbringt, der muss woanders auch dafür bezahlen.

                      Im Übrigen hat jeder die Chance, sich mehr leisten zu können.

                      • (17) 02.06.11 - 15:53

                        Jeder darf seine Meinung haben.

                        Aber ICH würde einen schönen Urlaub mit meiner Freundin und ihrer Familie verbringen.;-)

                        • (18) 02.06.11 - 18:56

                          Klar doch.

                          Wenn man sich aber bei so ner belanglosen Sache nicht einig wird, dann taugt auch die Freundschaft nix.

                          Ich bin bestimmt auch kein Erbsenzähler, aber ich fütter auch niemanden durch. Und bei 2 Kleinkindern braucht man 1 Zimmer mehr und die verbrauchen auch mehr Wasser z.B. beim abendlichen Bad etc..

                    (19) 03.06.11 - 08:14

                    Hallo Eva ,

                    schöne Ansichten hast Du - " die Kinder sind nur Mitläufer " ? Na toll, in dem Alter dreht sich im Urlaub alles um die Kinder, sie machen frühmorgens schon Krach, sie brauchen ihren Mittagsschlaf und abends muss es ihretwegen leise im Haus sein, wenn sie zu Bett gehen, , die ganze Tagesplanung ist auf sie zugeschnitten, sie werfen überall im Ferienhaus ihr Spielzeug rum etc.

                    Aus Sicht eines Paares kann man sich da weiß Gott entspanntere Ferien vorstellen, zumal die Ferienhäuser hellhörig und eventuell nicht sehr groß sind, so dass man sich als Mitreisende ohne Kids kaum zurückziehen kann.

                    Ich sehe es so, dass die sogenannte " Freundin " 2 Dumme sucht, die ihren Urlaub mitfinanzieren und gleich noch als Babysitter zur Hand sind.

                    Und damit Du mich nicht falsch verstehst : Ich habe 2 Kinder im Abstand von nur 14 1/2 Monaten großgezogen und weiß, wie es ist, mit Kleinkindern Urlaub zu machen. Ich habe nur die Oma mitgenommen, aber ganz bestimmt nicht irgendwelche Freunde ohne Kinder.

                    Und man muss sich nicht zum Vorwurf machen lassen, mehr zu verdienen, das ist kein Grund, jemanden auszunutzen !

                    Gruß,
                    Heike

                    • (20) 03.06.11 - 08:22

                      Hallo Heike

                      Aber darum geht es doch gar nicht---------das hat die TE doch vorher gewusst.
                      Hier geht es doch ums Geld.

                      Eva

                      • (21) 03.06.11 - 12:00

                        Ja genau, Eva , hier geht es ums Geld und da ist es der TE um so höher anzurechnen, dass sie überhaupt bereit war, mitzumachen und mit zu bezahlen , OBWOHL entspannte Ferien für ein Paar anders aussehen.

                        Dass die " Freundin " angesichts ihrer Kleinkinder dann noch die Frechheit besitzt, 50:50 abrechnen zu wollen , ist dreist ! Und die Begründung mit dem " Besserverdienen " eine um so größere Frechheit !

                        Meine ganz persönliche Meinung zum Thema...

                        Gruß,
                        Heike

                  (22) 03.06.11 - 12:02

                  Erbsenzähler?


                  Ist sie jetzt das Sozialamt, weil sie keine Kinder hat?!


                  Ich fände es unverschämt, würde eine Freundin von mir verlangen, dass ich für ihre Kinder aufkomme.


                  Gruß

                  Manavgat

    (23) 01.06.11 - 20:47

    Na das sind ja keine so guten Vorraussetzungen.

    Wir (2+1) haben mal zusammen mit einer Freundin und deren Kind ein Ferienhaus gemietet. Ihr Freund war dann über das Wochenende auch da. Da haben wir 50/50 geteilt.

    Aber in Eurer Konstellation könnte man mind. 40/60 (so wie ich es ja schon vorgeschlagen hatte) machen.

    In nem Pauschalurlaub kosten Kinder i.d.R. auch 50%.

    (24) 03.06.11 - 08:03

    Nochmal hallo,

    das ist ja übel und in diesem Fall müsste bei mir die Dame allein mit Familie verreisen.

    Ich sehe das genau so wie Du, ein 6-Personen-Haus, sofern es nicht als Last-Minute-Angebot tatsächlich genau so günstig ist wie ein 4-Personen-Haus ( wir hatten schon oft für nur 2 Personen ein sehr günstiges 6-P-Haus ) , kostet regulär immerhin mehr als eins für 4 Leute.

    Dann könntest Du auch folgendermaßen vorgehen :

    Schau nach dem Preis eines 4-P-Hauses und eines 6-P-Hauses. Sag Deiner " Freundin ", Ihr bezahlt die Hälfte der Miete eines 4-Personen-Hauses und die Preisdifferenz zum 6-P-Haus geht voll zu ihren Lasten, da sie ja auch das zusätzliche Zimmer für ihre Kinder beansprucht.

    Da wäre ich knallhart, denn bei der Dame ist Streit wohl vorprogrammiert, die nutzt Euch wohl nur aus.

    Lass Dich nicht über den Tisch ziehen, auf solche " Freunde " kann man verzichten ! Und lass Dir den Urlaub nicht vermiesen !

    LG,
    Heike

(25) 03.06.11 - 07:56

Hallo ,

den Vorschlag, 2 Kinder als 1 Person zu betrachten und die reinen Mietkosten durch 5 zu teilen und davon 2 Fünftel zu bezahlen, finde ich vernünftig und sollte für Eure Bekannten OK sein.

Was die personenbezogenen Nebenkosten wie Anmietung von Bettwäsche bzw. Touristenbelastung angeht, würde ich nur die tatsächlichen Kosten pro Person übernehmen.

LG,
Heike

Top Diskussionen anzeigen