Urlaub mit Freunden/Bekannten und Kindern - Pro / Contra

    • (1) 07.06.11 - 11:12

      Hallo!

      Mich würde interessieren, ob Ihr schon einmal Urlaub mit Euren Freunden/Bekannten und den Kindern gemacht habt und wie die Erfahrungen so waren. Gerade Dänemark bietet sich dafür ja an.

      Ich kann mich mit dem Gedanken noch nicht so anfreunden. Ich bin im Urlaub gern mit meiner Familie allein und ungebunden. Wenn man vor Ort Kontakte knüpfen kann, ist das ok - wenn sich nichts ergibt, ist es aber auch nicht schlimm. Oder sollte man über seinen Schatten springen und nur an das Kind denken, dass er seine Spielfreunde dabei hat?

      LG
      Tiffy

      • (2) 07.06.11 - 11:17

        Hi!

        Wenn man keinen Gruppenzwang draus macht, sehe ich eigentlich nur Pro:

        Die Kinder haben Spielkameraden und zwei Leute können abends auch mal aus dem Haus, während die anderen babysitten. Außerdem kann man auch mal mit wem anders quatschen als nur mit dem Partner.

        Ich würde das allerdings nie mit dem Zwang machen alles zusammen zu machen. Ihr wollt an den Strand und die andere Familie lieber im Garten bleiben? Dann macht doch was getrennt. Oder ihr nehmt alle Kinder mit den Strand und das andere Pärchen kann mal in Ruhe n Stadtbummel machen.
        Ihr frühstückt um 6 Uhr und die anderen um 10?? Ist doch egal, dann isstman eben abends zusammen.

        So kann es funktionieren.

        LG, Nele

        Ich hatte das schon zweimal und fands super. Man konnte gegenseitig auch mal Babysitten, so dass jedes Elternpaar mal ein paar Stunden alleine shoppen oder ausreiten ;-) oder surfen gehen konnte. Für uns war das echt toll. Für die Kinder sowieso :-)

        (4) 07.06.11 - 13:02

        Hallo

        Wir fahren jedes Jahr mir unseren Freunden + Kinder + Hund in den Urlaub nach Kroatien. Sind immer so ca. 8 - 10 Leute und mieten uns immer ein großes Ferienhaus.

        Ich fand und finde die gemeinsamen Urlaube toll. Man unternimmt entweder gemeinsam etwas oder jedes Paar macht etwas für sich.
        Bei uns besteht kein Zwang, das wir ständig aufeinander hocken und alles gemeinsam machen müssen.

        Wenn mein Mann und ich etwas bestimmtes vorhaben, dann kann unser Sohn auch bei den anderen bleiben oder ein anderes Pärchen " borgen " ihn sich mal aus und nehmen in irgendwo mit hin.
        Das gleiche gilt natürlich auch für die andere Kinder.

        Wenn mal Meinungsverschiedenheiten sein sollten, dann wird das ganz normal geklärt und gut ist.

        Also wir haben nur gute Erfahrungen damit gemacht. Natürlich sollte auch die ganze Chemie zwischen den Freunden stimmen. Wir haben fast alle die selben Interessen und von daher passt es.

        LG Bianca

      • (5) 07.06.11 - 13:28

        Ja, machen wir jedes Jahr zu Pfingsten. 2 Wochen Italien auf nem Campingplatz mit Mobilhome. Dieses Mal sind wir 6 lose befreundete Familien, mit Kindern von Baby- bis Teenageralter.
        Manche gehen nur 1 Woche, manche 2 Wochen.
        Jeder hat sein eigenes Reich, kann den Tag selber gestalten und trotzdem machen wir auch viel gemeinsam. Klappt super.
        Wir Muttis gönnen uns jedes Mal einen Tag Venedig und einmal Markt - ohne Kinder, die sind bei den Papas bestens aufgehoben.
        Wir fahren auch öfter mit Bekannten auf deren Skihütte. Auch da, alles kein Problem.
        Aber da sind die Menschen sehr unterschiedlich. Meine Freundin - auch mit Kind - würde niemals mit anderen in Urlaub gehen - auch nicht mit uns, obwohl wir seit der Grundschule befreundet sind. Sie mag einfach selber für sich sein. Akzeptiere ich völlig.

        Ich bin da auch sehr pingelig und eigen.... in den Urlaub fahre ich nur mit einem Paar aus meinem Freundeskreis. Mit denen klappt es zu hundert Prozent, weil wir gleiche Vorstellungen und auch gleiche finanzielle Möglichkeiten haben. Alle anderen würden nicht in Frage kommen, bzw. maximal für einen Wochenendtrip.

        Urlaub ist kostbar.. Urlaubstage sind gezählt, Urlaub teuer. So möchte ich diese Zeit so verbringen, wie es mir gefällt und nciht wie es anderen gefällt.

        Zur "Unterhaltung" unseres Sohnes haben wir früher öfter mal einen Freund von ihm mitgenommen in den Urlaub. Ohne die dazugehörigen Eltern ;-).

        Wir haben auch schon oft Urlaub gemacht auf Sylt, da waren dann parallel 4-5 Paare aus dem Freundeskreis in der Zeit auch auf der Insel und man traf sich immer mal, aber jeder wohnte so wie er es wollte, das war auch ok.

        Wenn Du im Urlaub lieber allein und ungebunden bist, dann würde ich nicht unbedingt mit einer anderen Familie ein Haus teilen. Denn dann muss man sich da doch irgendwie absprechen, anpassen bzw. essen, kochen, schlafen und sowas.....

        Lichtchen

      • (7) 07.06.11 - 23:52

        Hi Tiffy,

        kommt ganz auf die LEute an würde ich sagen. Kommst Du gut mit denen zurecht? Sind sie unkompliziert? Habt ihr genug Verständnis und Freirüme für den anderne ?
        Dann würde cih es machen.

        Wior fahren seit Jharen mit Freunden für ein Paar Tage nach Holland. Klappt immer ohne Problem. Frühe rohne Kinder nicht und jetz mit Kindern auch kein Problem. Die Kinder spielen schön miteinander und wir Eltern genießen den Urlaub. Wir sind aber auch alle recht entspannt und machen nicht wegen jeder Kleinigkeit ein Fass auf. Wenn einer kein Bock auf Strand hat bleibt er halt zuhause. Wenn er lieber Salat zum Abendbrot haben möchte, dann gibt es den halt noch extra dazu. Wo ist das Problem.

        Wenn Du gerne alles durchorganisierst und erwartest daß sich alle an einen Plan halten solltest Du es aber leiber lassen ;-)

        Bille

        (8) 09.06.11 - 18:45

        Vielen Dank für Eure Erfahrungsberichte. Ich denke, dass wir dieses Jahr noch alleine fahren werden und vielleicht das ganze mit einem verlängerten Wochenende irgendwann mal testen werden ;-)

        lg
        tiffy

Top Diskussionen anzeigen