Nähmaschine welche Marke?

    • (1) 30.06.11 - 19:34

      hallo wollte mir ne nähmaschine zulegen worauf sollte man achten? was sind gute marken? habe da gar keine ahnung von??
      vielleicht kann mir jemand helfen?
      lg

      • Hallo

        die Frage vorher ist: Was willst du denn nähen?

        Mal ne Hose kürzen oder einen Vorhang umnähen geht mit jeder "Billigmaschine".

        LG

        • ich wollte erstmal üben sprich sachen umnähen usw. dann aber babysachen nähen vielleicht auch lederpuschen

          • Dann solltest du gleich was besseres nehmen. Ich bin mittlerweile Janome-fan. Meine Nähmaschine und Coverlock sind von Janome, die Overlock von Pfaff und Stickmaschine von Brother. Brother war auch die Nähmaschine vorher, die ich für Anfänger durchaus empfehlen kann. Das wäre die Brother 2100 oder 2500 (Nachfolgemodell).

            Damit hab ich 3 Jahre genäht. Für Puschen ist die Motorleistung aber zu schwach #schwitz

            Also meine Empfehlung ist entweder die günstigste Computernähmaschine von Brother oder eine günstige von Janome. Bei Janome kenn ich mich bei den günstigen Maschinen leider nicht aus, aber Janome ist echt gut, dass ich es blind empfehle #cool

            Liebe Grüße

                • Jaaaa, wollte ich erst auch. Ich hab mich dann auf das Sondermodell "Magnolia" eingelassen, die soll angeblich besonders gut mit Jersey etc. können (geht auch wirklich gut).

                  • wie wird das denn begründet, dass sie gut mit jersey kann? Das Problem ist ja immer, dass sie beim Transport den Jersey dehnt und dan mit dem Stich festnäht und es beim absteppen so wellig wird #gruebel Das geht ja eigentlih nur mit verstellbarem anpressdruck zu verändern, oder? #gruebel

                    • Ja DAS hab ich leider auch nicht so ganz wirklich rausfinden können ;-) Angeblich stellt sich das abhängig von der Stichart automatisch ein #kratz
                      Funktioniert zumindest ganz gut. Bis jetzt hat sie nix gefressen und nix gewellt.
                      Ich hab auch noch diesen dollen Raupenfuß, damit wirds auch nochmal einfacher.

                      War auf jeden Fall der beste Kompromiss zwischen meinem Geldbeutel und meinem "hätt ich gern" ;-)

          (10) 30.06.11 - 20:34

          Also Lederpuschen ist schon fast so eine Sache...
          Kürzen und ändern von gekaufter Kleidung finde ich zum Üben gar nicht mal sooo geschickt - so einfach ist das gar nicht.
          Da würd ich mir einfache Einsteigerprojekte suchen. Da haste mehr Erfolgserlebnis und weniger Frust ;-)

          Wenn Du wirklich an die Klamotten gehen willst, gönn Dir eine vernünftige Maschine.
          Ich hatte erst eine von Aldi für 50 Euro, hab zweimal drauf genäht, Frust geschoben und dann eine Null drangehängt *g*
          Ich bin mit meiner Janome äußerst zufrieden.
          Singer finde ich geht GAR nicht.
          Bernina ist auch fein, aber für Einsteiger einfach zu teuer (außer die Bernette-Linie, aber die neueren haben angeblich auch so ihre Tücken).
          Mit anderen Marken habe ich keine Erfahrung.

          Für Kinderkleidung finde ich eine Maschine günstig, die mit dehnbaren Stoffen umgehen kann. Zumeist also mit verstellbarem Nähfußdruck (hat meine auch nicht, ist aber extra für solche Stoffe konzipiert). dreigeteiltem Zickzackstich oder Sägezahnstich (brauchst Du, um dehnbare Nähte zu nähen).
          Brauchst Du viele Knopflöcher? Dann macht eine einstufige Knopflochautomatik Sinn. Mehrstufig ist nervig.

          Ich könnt noch seitenlang weiter philosophieren. Blickst Du noch durch ;-)
          Ist eine Wissenschaft für sich und nix für "mal eben so".

          Geh ins Geschäft, lass Dich beraten (am besten von einem MANN, ich hab noch keine Nähmaschinenverkäuferin erlebt, die nicht total oberlehrerhaft und zickig war *g* - aber da lasse ich mich gern vom Gegenteil überzeugen), näh unbedingt probe und schau, dass Du eine Einführung auf der Maschine bekommst.

    (11) 30.06.11 - 20:32

    Brother ist wohl super. Meine Mama näht viel und gerne, ist so ein Hobby.

    Ich habe eine Privileg denke ich mal, nehme sie selten, ist unten hinten im Schrank, aber auch toll. Ist 35 Jahre alt, aber tut noch ihren Dienst, man glaubt es kaum.

    Meine Mutter meinte, es ist gut wenn da viel Metall ist und nicht Plastik (Spule und Nähfuß etc)


    Viel Spaß beim Nähen #blume

Top Diskussionen anzeigen