Morgen nach Italien aber meine Tochter hat keinen Ausweis!

    • (1) 14.08.11 - 01:07

      Hallo,

      wir wollten eigentlich morgen nach Italien fahren. Ich habe an wirklich alles gedacht, aber vorhin fiel mir brennend heiß ein, dass meine 2 Jährige Tochter überhaupt keinen Ausweis besitzt! Was mach ich denn nur. Am Montag ist ja auch noch Feiertag! Kann ich trotzdem fahren oder kann ich das total abhaken?

      Lg Sandra

      • Guten Morgen!

        Unser Sohn hat in Italien keinen Ausweis gebraucht!

        vg rosaundblau


        • Deine Antwort ist unklar.

          Was heißt "hat keinen gebraucht"?

          Du musst zwischen Praxis und Theorie trennen.

          Es gibt auch Leute die ohne Fahrerlaubnis mit dem Pkw herumfahren. Wenn der aus dem Italienurlaub kommt und sagt "ich habe keine gebraucht" stimmt das oder nicht?



          so eine dumme antwort!

          KÖNNEN kann jeder und kann man immer... die frage bezieht sich aber darauf, ob man es DARF! NEIN, es ist nicht erlaubt, sich ohne dokument,
          mit dem man sich identifizieren kann, außer landes aufzuhalten.

          • Das gilt nicht für jedes Land!!!
            Wir wohnen z.b. an der Grenze zu Luxemburg und wenn wir tanken fahren kommen wir des öfteren in eine Kontrolle! Wärend wir unsere Ausweise ständig zeigen müssen, hat noch nie ein Hahn nach unseren Kindern gekrät!

            LG

      (6) 14.08.11 - 11:18

      Was verstehst Du unter "kann"?

      Wenn Du fragst ob es rechtens ist, dann lautet die Antwort "nein man kann nicht fahren".

      Wenn Du fragst, ob der fehlende Ausweis sich in der Praxis bemerkbar macht, dann lautet die Antwort "aller Wahrscheinlichkeit nach nicht".

      "Kann" man jetzt also fahren oder nicht?

      Ich persönlich würde keinen Urlaub deswegen ausfallen lassen.

    (11) 14.08.11 - 11:57

    Ohne Ausweis geht gar nicht! Fahrt am Dienstag und geh vorher aufs Amt.

    (12) 14.08.11 - 14:19

    Ich würde verschieben und auch erst am Dienstag oder Mittwoch fahren. Du brauchst ein biometrisches Bild - auch fürs Kind.

    Wir haben für unsere Tochter mit 6 Monaten einen Kinderreisepass machen lassen, den wir nie "gebraucht" haben (fahren auch immer nach Italien).

    Aber in diesem Jahr wurden wir in Österreich kontrolliert (nicht an der Grenze, sondern "einfach so") - ohne Ausweis hätten wir wieder umdrehen können.

    • (13) 14.08.11 - 15:34

      Da mir das nicht ganz klar ist:

      Du schreibst Ihr hättet wieder umkehren müssen, wenn Du bei einer Kontrolle für Eure sechs Monate alte Tochter keinen Ausweis gehabt hättest.

      Was passiert denn dann konkret vor dem man soviel Angst haben muss?

      Wirst Du tatsächlich konkret aufgefordert das Land umgehend zu verlassen? Wie wird das sichergestellt?

      Fahren die hinter Dir her bis Du Österreich verlassen hast?


      Weshalb wurdet Ihr denn überhaupt mitten im Land aufgefordert für alle Familienangehörigen die Ausweise vorzuzeigen? Das ist ja mehr als ungewöhnlich.

      Danke im Voraus.

      parzifal

      • (14) 14.08.11 - 21:44

        Keine Ahnung was passiert wäre, wenn wir uns nicht alle hätten ausweisen können.
        Eigentlich war es eine Verkehrskontrolle der Asfinag - diese Kontrollen wg. "Pickerl" - ob die nun dazu berechtigt sind, dann noch die Auweise zu kontrollieren und evtl. auf eine Rückreise zu bestehen, kann ich Dir auch nicht sagen.
        Vielleicht hatten die einfach Langeweile oder was weiß ich.

        Wir sind in Österreich noch nie kontrolliert worden bisher.

        Der Mensch in Uniform hat irgendwie so "lauernd" gefragt - "bitte Ihre Papiere und haben Sie auch einen Ausweis für das Kind?" So ähnlich jedenfalls.
        Vielleicht kommt es öfter vor, dass jemand ohne Kinderpass reist, keine Ahnung.

        Da wir allerdings am Bodensee (östlicher Teil) wohnen und so öfter über die Grenze fahren - alleine schon wg. Tanken - haben wir den Kinderreisepass für unsere Tochter sehr früh machen lassen.
        Wir überqueren also die Grenze nicht nur einmal im Jahr wegen Urlaub.

        • (15) 14.08.11 - 21:58

          Also war Deine Aussage "dann hätten wir alle wieder umkehren müssen" in Wirklichkeit ein "ich weiß nicht was dann passiert wäre".

          Warum hast Du dass denn dann behaupotet? Na egal. Ich dachte Du wüsstest was dann passiert. Ist aber halt doch nicht der Fall.

(16) 14.08.11 - 14:45

Hi,
ich würde nicht ohne fahren. Was ICH machen würde wäre mich zu informieren, ob es am nächstgelegenen, internationalen Flughafen die Möglichkeit gäbe, auch als nicht-Flugreisender einen vorläufigen erstellen zu lassen (bei uns der Flughafen Frankfurt, das würde es vielleicht einfacher machen). Und dann wüsste ich, was ich HEUTE machen würde. Auch wenn es lästig ist.

Dazu weiß ich nicht - lässt sich aber vielleicht im Internet klären - ob nur die "Heimatgemeinde" ansonsten vorläufige Papiere ausstellen kann. Ich weiß ja nicht, wie ihr nach Italien fahrt, aber mit dem Auto fahrt ihr sicher auch durch Bundesländer, die keinen Feiertag haben morgen. Auch lästig natürlich.

Fahren können tust du natürlich trotzdem. Nur kann es halt ein Problem geben, wenn irgend jemand im Ausland Eure Ausweise sehen will. Und für Italien braucht dein Kind nun mal ein Ausweispapier (Reisepass oder Personalausweis, auch vorläufiger geht).

Viele Grüße
Miau2

  • (17) 01.09.11 - 00:46

    habe es zwar erst jetzt gelesen, aber genau das habe ich gemacht :-) bin nachts um 3 nach rosenheim den da ist die bundespolizei und die haben mir ersatzpapiere erstellt. Da wurden meine Kinder und ich eingetragen und durfte so lange ins Ausland wie ich gebucht hatte.

    Das ganze hat auch nur 8 Euro gekostet!

    Aber es wird mir mit Sicherheit nicht mehr passieren, dass ich die Papiere nicht habe :-)

Hallo

Hast du einen Flughafen in der Nähe ?

Da gibt es die Bundespolizei, die kann einen Vorläufigen Ausstellen
Habe ich mal in TV gesehen

Ist dann nur für die Reisedauer Zuständig

Oder fahre in ein Benachbartes Bundesland, nicht ganz Deutschland hat Feiertag, nehme alle Unterlagen mit, Geburtsurkunde, deine Papiere und den Papa, da müssen beide Unterschreiben, sowie ein Passbild

Und dann auf die Gemeinde, die Sachlage erklären, die können dir auch Helfen

Deutschland dürfte ja wohl nicht so stur sein, hier müssen wir auf die Nationalpolizei und das klappt

Saludo

(19) 14.08.11 - 22:00

Also,

einem muss ich zustimmen, es gibt kaum noch Kontrollen an den Grenzen und auch "unterwegs" ist die Wahrscheinlichkeit nicht hoch!

ABER

seit einiger Zeit ist es in Italien so, dass man in Hotels zum Beispiel für alle Übernachtungsgäste eine spezielle Registrierung durchlaufen müsste (weiß nicht, wie es in der Praxis in den Touristengebieten ist und ob sich im letzten Jahr etwas geändert habe) und dazu gehört unter anderem eine Passnummer bzw. eine Kopie eines Ausweisdokumentes! Das könnte große Probleme geben. Ich habe lange in Italien gewohnt, meist abseits der Touristenzentren, aber wann immer wir in einem Hotel übernachtet haben brauchten ALLE einen Ausweis!

Ich würde am Dienstag früh zur Gemeinde, schnell einen Ausweis ausstellen lassen und dann los...

Sorry, ist blöde, aber ich würde es nicht wagen, ohne zu fahren! Ich kenne die richtig komplizierten Geschichten (Einreise verweigert, Abschiebehaft) zwar nur aus dem Nicht-EU-Ausland bzw. von Erwachsenen, aber trotzdem....

Liebe Grüße
Elfchen

(20) 14.08.11 - 22:13

Also meines Wissens braucht man doch innerhalb der EU (zumindest in den meisten Ländern) gar keinen Kinderausweiß, der dient lediglich zur Sicherheit...
Als wir damals das 1. mal in Urlaub sind mit unserem kleinen, hab ich aufm amt nachgefragt und der Mann meinte, das man eigentlich keinen brauchen würde (die Geburtsurkunde und der Ausweis der Eltern würde reichen).
ABER um sicher zu gehen, das es eben an Grenzen oder flughäfen keine probleme gibt, sollte man einen haben! Denn manchmal sind die in anderen Ländern bisschen eigen;-)
Oder ruf doch morgen mal bei der Polizei an, die müssten doch auch wissen was man in so einer Situation macht, oder vielleicht können die dir ja ein geeignetes dokument ausstellen!
Aber wohl wirklich was passieren wird ohne ausweis nich...nehmt die geburtsurkunde mit...also ne kopie davon. Bloß nich die orginale:-)
Lg
Mone

  • "hab ich aufm amt nachgefragt und der Mann meinte, das man eigentlich keinen brauchen"

    als ich vor über zehn jahren noch die auslandskrankenscheine (E111) von meiner krankenkasse BARMER abholte und der netten dame auf ihre frage, wohin wir den fahren wollten.. "nach kopenhagen" antwortete.. fragte sie mich doch in der tat, welches land das denn wäre #schock
    wieder ein beweis, was da für plinzen hocken.

    soviel zu manchen angestellten "vom amt".

    und wenn schon höre "EIGENTLICH".. was soll das heißen..? eigentlich ja/eigentlich nein??? ...dann kannst du die antwort unter ulk verbuchen. #klatsch

    • Das "eigentlich" sollte heißen, das man keinen brauch, es aber immer besser ist einen zu haben! Und da ich den Mann aufm Amt sehr gut kenne (wie das halt aufm Dorf so is) denk ich mal, wird der mir keinen Schund erzählen...
      Und ehrlich gesagt vertrau ich dem Amt welches ständig solche Dinge bearbeitet doch mehr, als einer Trulla von der KKH, die ja nur nen doofen wisch raussuchen muß....
      Ich finds bei urbia nur immer wieder nett, wie schön manche damen den Umgang pflegen....Habt ihr alle keine Umgangsformen gelernt??? Wenn dir etwas nicht passt, oder dir die Antwort nich gefällt, dann kann man das auch ein wenig netter formulieren als gleich frech zu werden....Nur mal so nebenbei.....#winke

(23) 15.08.11 - 09:41

Gegenfrage - wie willst Du im Zweifelsfall beweisen, das eure Tochter auch eure Tochter ist? Sei es bei einer Kontrolle, im Krankenhaus oder sonstwo.
Das Risiko wuerde ich nicht eingehen, ich haette den ganzen Urlaub Schiss kontrolliert zu werden.

LG

Biene

Top Diskussionen anzeigen