3 wochen zeit - einfach mal losfahren?

    • (1) 18.11.11 - 10:49

      hallo und guten morgen, mädels!

      wir sind an der urlaubsplanung für nächstes jahr (sommer- oder herbstferien). wir hatten gestern abend eine idee: wir nehmen uns 2 (herbst) bzw. 3 wochen (sommer) zeit, packen das notwendige ein - und fahren einfach mal los. wir dachten richtung frankreich, disneyland. einen augenblick in paris bleiben, dann an die küste und gen süden. keine unterkünfte vorbuchen, sich jeweils am späten mittag / frühen nachmittag eine kleine pension / motel o.ä. suchen. bleiben, solange es gefällt.
      unsere kinder wären dann 7 & 5 jahre. strecken immer so, dass alle spaß haben, keine gewalttouren mit dem auto, viel sehen, auch mal ausspannen.

      klar, ist ein anderer urlaub als AI auf mallorca - aber nun sagt mal...was würdet ihr davon halten? was gibt's noch zu bedenken? her mit euren tipps!

      lg

      • Ich persönlich mache sowas nicht (mehr). mir ist das zuviel Stress und es geht im Endeffekt zuviel kostbare urlaubszeit bei der Unterkunft-Suche verloren.

        Ich habe das einmal mit Freundin ohne Kinder gemacht in der Toscana, hier war vorher die Auskunft, da findet ihr überall was. Pustekuchen, war nicht so.

        Und in Amerika haben wir es bei einer Rundtour auch mal so gemacht... sind am Ende aber doch dazu übergegangen, dann von einem Hotel zum nächsten zu reservieren. Wie gesagt, am Ende ging doch zuviel Zeit durch Umherirren in fremden Gegenden, nix finden, genervt sein drauf.

        Lichtchen

        Hallo,
        ob es mit den Kindern funktioniert, weißt du selbst am besten. Aber mir wäre das zu stressig. Haben sowas ohne Kind gemacht und dann zum Teil drei bis vier Stunden mit der Suche einer Unterkunft zugebracht.Und wir benötigten nur zwei Betten. Dann immer alles raus aus dem Auto, rein ins Auto...
        ...Ferienzeit? Das erleichtert die Quatiersuche nicht unbedingt.
        Ich würde mir evtl.zwei, drei oder vier Quatiere aussuchen und von da aus jeden Tag einen Ausflug machen der allen gefällt. So hast du abends eine Anlaufstelle und kannst morgens los, ohne erst jedesmal eine Stunde Koffer packen zu müssen.

        Alternative wäre vielleicht ein Wohnwagen oder so...

        LG

        (4) 18.11.11 - 16:34

        Würdet Ihr ohne Kinder fahren, dann #pro

      • Nein nicht mit Kindern.

        Habe 3 Solcher Touren Alleine in Irland, Schottland und Cornwall gemacht. Wo man normalerweise immer ein B&B finden müsste.

        Doch Pustekuchen in der einen Nacht gab es in Irland in dem Ort nicht ein Zimmer mehr. Also musst ich im Auto Schlafen und das im Winter bei 3 Grad.

Top Diskussionen anzeigen