Umfrage: Euer schlimmster Urlaub??

    • (1) 09.01.12 - 12:52

      Moin!

      Mich würde mal interessieren, was Euer schlimmster Urlaub war.

      Ich biete DÄNEMARK, Juni 2006. Erster Versuch eines Nord-Urlaub:

      - 10 Grad oder so, gefühlte -10 und Starkwind

      - Nix los. Nur Wiese und Häuser und ein (!) Wikingermuseum. Also kein Sightseeing, keine Kultur, kein gar nichts. Strand war ja nicht begehbar und draußen mochte man sich allgemein wegen des Wetters nicht aufhalten.

      - nicht fremd genug für einen Urlaub. Ich komme aus Hamburg und kam mir bei den Ausflügen immer so vor, als ob ich zur Arbeit fahre #schock

      - sauteuer (gut, das wussten wir vorher, aber in Verbindung mit "nix los" und dem miesen Wetter...)

      Fazit: Es lebe der Süden #huepf

      Bin gespannt auf Eure Geschichten!

      LG, Nele

      • (2) 09.01.12 - 12:52

        Quatsch 2006 ... 2010 war es! #klatsch Sorry

        Ich reihe mich ein in die Serie "schlimme Urlaube im Norden" ;-) Wir waren letztes Jahr auf Rügen in einem angeblichen 4-Sterne-Familienhotel mit super Kinderbetreuung, Programm, tollen Zimmern, usw.

        Die Realität: Ein heruntergekommenes "DDR"-Hotel (sorry), Zimmer mit Blick und Terrasse auf den Hotelparkplatz (noch etwas nach unten versetzt, damit das Zimmer auch schön dunkel ist).. Kinderbetreuung ein Graus, ich hab noch nie erlebt, dass meine beiden Jungs NICHT in einen Miniclub wollten - dort wollten sie nach dem ersten Mal schon nicht mehr hin, und ich die Jungs auch nicht mehr abgeben.
        Essen eine Katastrophe (wir hatten uns auf fangfrischen Fisch usw. gefreut, beworben wurde eine "nationale und internationale Gourmetküche" - Fakt waren Fischstäbchen und Co, alles geschwommen in Öl und Fett *würg*. Das beste war das Kinderbuffet - hier gab es nicht mal Besteck zum Herausnehmen der Speisen, jeder hat also mit eigenem Besteck da rumgestochert. Da das Kinderessen absolut einseitig war (jedes Maggi-Fix wäre besser gewesen), stand extra noch drüber: "Wir empfehlen eine gesunde und abwechslungsreiche Kost für Ihr Kind - bitte bedienen Sie sich deshalb auch am Hauptbuffet" #rofl

        Hinzu kam, dass wir Mitte Juli dort gebucht haben für zwei Wochen - und es war a...kalt, Dauerregen, starker Wind - wir konnten so gut wie nichts mit den Jungs draußen unternehmen oder gar am Strand sitzen oder mal im Freien was trinken. Im Hotelbereich hat jede Kleinigkeit noch extra gekostet, wovon vorher natürlich nie die Rede war - von wegen "all inclusive".

        Das Ergebnis - wir sind nach 4 Tagen wieder abgereist und die 900 Kilometer wieder nach Hause gefahren.

        Ich seh es wie du - es lebe der Süden! #ole
        Im Norden und explizit in Deutschland fehlen mir das Urlaubsfeeling und die Wettergarantie, auch bei einem guten Hotel. Wir sind dann im September sozusagen als Entschädigung für eine Woche nach Italien geflogen - und es war einfach traumhaft!

        Dieses Jahr geht es nach Menorca. Scheiß auf die Flugangst, ich will dahin, wo es warm ist ;-)

        LG

        Clarissa

        (4) 09.01.12 - 13:18

        Hallo,

        Da biete ich mit;-)

        Türkei, Side im Sommer 2008!
        Eine Katastrophe...

        - der Flug hatte Verspätung wegen einem Terrorverdächtigen!
        - am Urlaubsort angekommen ( der Busfahrer lächelte schon ) war das von uns gebuchte Hotel voll.

        - nachts um drei Uhr wurden wir dann in ein Motel verfrachtetet fern ab unserer gebuchten Leistungen

        - am nächsten Tage dann keine Reiseleitung, niemand ansprechbar für uns
        - untergebracht waren wir in einer Holzhütte

        - nach vier Tagen dann der Umzug ins Hotel, bei Tage eine Bruchbude am A der Welt.
        - Horror beginnt, schlechtes Essen, Stromausfälle...

        - beschwichtigende Worte der Hotelchefin , ihr Angebot ein Obstteller und eine Flasche Wein als Entschädigung:-)

        Usw....

        Zu Hause noch zwei Wochen Briefkrieg mit dem Veranstalter, und dem Anwalt, dann endlich Erstattung des Reisepreises.

        Das war unser ganz persönliches Urlaubshilight!
        Danach beschlossen wir übrigens zu heiraten:-)

        Das Hotel nannte sich ANTIQUE BOUTIQUE , ist aber unter weiteren Namen bekannt.

        Gruß Mukki

      • (5) 09.01.12 - 13:41

        Hier:

        IBIZA

        Pauschalreise-Playa den Bossa-August

        Meine erster und einziger Pauschalurlaub. Wir (4 Freunde) kamen an und ich habe es gehasst. Animateure die einen ständig animieren wollen, Touristrände und überteuerte Diskotheken.

        Wir sind zum feiern hingefahren und ich habe nur Spackos gesehen.

        Die zweite Woche war ich krank.

        Wieder zu Hause musste ich mich erstmal erholen.

        Ich war später nochmal auf Ibiza. Balearen Inselhopping, Ende September. Ohne vorher was festes zu buchen. Das war sehr schön.

        (6) 09.01.12 - 13:51

        Eigentlich keiner, denn wir sind immer mit Zelt/Rucksack unterwegs gewesen oder jetzt mit Auto/Wohnwagen. Wenns einem wo gar nicht gefällt, dann packt man eben die Sachen und fährt weiter. Dort, wo wir normal hinfahren (also abseits von Caorle, Bibione, Jesolo) braucht man auch nichts reservieren. Aber eigentlich kams gar nicht oft vor, dass es uns wo wirklich nicht gefallen hat. Aber beim Campen hat man "sein Zeug" ja schonmal mit dabei, da kanns sooooo schlimm wie im Hotel (Kakerlaken, schreckliches Essen, ....) gar nicht werden.

        • (7) 09.01.12 - 14:06

          ***
          Wenns einem wo gar nicht gefällt, dann packt man eben die Sachen und fährt weiter.

          ***

          Theoretisch ist das super. Aber in der Hauptsaison gar nicht so einfach. War mit meinen Eltern früher immer mit Wohnwagen weg und wir mussten in Frankreich IMMER vorbuchen. Nichts ist schlimmer als mit Kindern überall anzufragen und keiner hat einen Platz frei...

          Wir wollen ja diesen Spätsommer nach Italien und werden auch lieber buchen.

          Außerdem hab ich die Erfahrungen gemacht, dass Kinder meist ziemlich spießige Camper sind, die auf dem Platz bleiben wollen, wenn es ihnen dort gefällt :-)

          • (8) 09.01.12 - 14:47

            Naja, in der HS am Meer, va. in den Touristengebieten der Adria und Riviera (bzw. eben Frankreich) schon, eben grad an den Plätzen direkt am Meer (die wir auch immer bevorzugen). Süditalien, Spanien, Portugal, Griechenland, Türkei, da schauts anders aus. Und wir waren ja sonst immer mit dem Zelt ohne Auto. Dafür ist immer irgendwo Platz (naja, außer an den parzellierten Megacamps der oberen Adria). Aber du hast schon recht, Stellplatzsuche mit Kids ist schwierig. Und klar, Kinder wollen gar nicht mehr weg. Aber meistens passts ja eh. Mir genügt meist schon die theoretische Möglichkeit, weg zu können, dann gefällts mir eh fast überall ;-).

            Ich meinte es so: Wir waren mal in Portugal und wollten noch ein paar Badetage an der Algarve einlegen. Nur, es war sowas von schweinekalt, baden ging gar nicht (und wir sind nicht empfindlich). Das war im August und wir hätten das NIE gedacht. Naja, wenn wir 2 Wochen Flug + Hotel gebucht hätten, hätten wir uns in den A... gebissen. So haben wir uns ein bisserl die Gegend angeschaut und haben uns früher auf den Rückweg gemacht und in Tarragona altbekannt noch ein paar echt schöne - und warme - Badetage gemacht. Portugal war die Reise trotzdem wert, aber eben nicht zum baden.

      (9) 09.01.12 - 13:53

      Hallo - das ist mal ne gute Umfrage :-)

      Sommer 2002 - Kreta (Ende Juli, Anfang August)

      Süden... schön und gut, aber es waren den ganzen Urlaub lang (14 Tage) 45 Grad im Schatten #schwitz

      Das konnte man wirklich kaum aushalten - in diesem Urlaub haben wir uns geschworen, nie, wirklich nie wieder im Juli oder August in den Süden zu fahren...

      Haha.. jetzt kommt unser erstes Kind in die Schule - also fahren wir im Juli *lach*

      Alles Liebe.

      Steinchen

      (10) 09.01.12 - 14:01

      Hallo ;-)

      Ich geh seit eh und je am liebsten auf Campingplätze ( anfangs mit Zelt, dann Wohnwagen, inzwischen Mobilhome ) und mein aller-allerschlimmster Urlaub war Anfang der 90-iger an der Adria.

      Nach 10 Stunden Fahrt in unserem heißen Käfer ( heiß deshalb , weil man die Heizung nicht ausschalten konnte ) kamen wir am Platz an. Gefühlte 10 km vom Strand entfernt bekamen wir einen matschigen Platz zugewiesen auf dem wir flugs unser Zelt aufbauten und erst mal Duschen gingen. Zusammen mit einigen Spinnen und Heuschrecken.
      Die Sanitäranlagen waren grundsätzlich in Ordnung, aber vor uns müssen ein oder zwei Horden Barbaren dort durchgekommen sein.Klopapier auf dem nassen Boden, Häuflein in den Schüsseln ( Spülung ?? Klobürste ?? was ist das denn ? ) Sand wo immer man auch ging...

      Und dann mal endlich an den Strand *freu*, das Meer sehen.
      Hm , der ganze Strand in der Abenddämmerung wuselte vor Strandkrabben.

      Schnell noch was essen und ab ins Zelt zum Schlafen.....so dachten wir.Aber alle Nachbarn rings um uns rum waren noch fit und munter, an Schlaf war so schnell nicht zu denken.

      Am nächsten Morgen wachte ich mit rund 50 Mückenstichen auf.Fein. Wo doch jeder Stich bei mir so schön anschwillt und juckt !

      Egal , man darf halt nicht kratzen ....

      Am dritten Tag ( ich war inzwischen bei 80 Stichen am rechten Bein ) fings dann an zu regnen.Also flugs Gräben ums Zelt gezogen und weil so regnetet essen gegangen statt zu kochen.Spagetti frutti di mare. Lecker....
      Nachts dann Wolkenbruch ohne Ende und uns furchtbar schlecht.Fischvergiftung ?

      Nach einem Tag im nassen Zelt und Kamillentee beschlossen wir abzuhaun.
      Ich hab mir geschworen: da fahr ich nie,nie,nie wieder hin !

      Und ich werde nie wieder auf einem so großen Platz buchen, weil ich es gar schrecklich fand wie alles in Reih und Glied für die Massen an Touristen aufgereiht ist, sei es am Strand oder in den Restaurants.

      LG

      Tina , die dieses Jahr wieder nach Korsika fährt #huepf

      (11) 09.01.12 - 14:33

      Oh man, wenn ich dran denke, bekomme ich direkt schlechte Laune #rofl

      Ägypten 2003...unser Urlaub in der nähe von Hurghada (Makadi Bay) in einem angeblich 5 Sterne Hotel (Tui)...

      Unser Sohn war 1,5 Jahre alt und eigendlich hatten wir das Hotel wegen der guten Bewertungen ausgewählt.

      Wir kamen im Hotel an, das Zimmer war recht groß und auch sauber (zumindest oberflächlich)

      In der ersten Nacht fing urplötzlich die Klospülung an zu laufen, Abhilfe wurde erst am nächsten Tag geschaffen, mein Mann drehte solange das Wasser ab #schein

      Das Restaurant war ganz nett hergerichtet, aber das Essen unter aller Kanone. Das Essen was gestern noch Paella hieß, hieß heute Risotto mit Phantasienamen, dabei war nur ein Klecks Ketchup untergemischt :-[ Jeden Tag der selbe Frass...
      Wir hielten uns an die Essensregeln im Ausland (keinen Salat, kein ungeschältes Obst usw.), trotzdem bekam unser Sohn nach 3 Tagen Durchfall wie ich ihn noch nie gesehen hatte (und ich bin Krankenschwester!)
      Dann entdeckten wir auch, warum soviele Gäste im Hotel erkrankten, zumindest ist das unser sehr starker Verdacht.

      Die Pools waren nicht sonderlich gechlort und sobald es dunkel wurde, kamen massen an Tauben und ließen sich und ihre Exkremente am Poolrand nieder, auch haben die auf eine große Marmorplatte gesch... wo am nächsten Tag für die Gäste Pizza unter freiem Himmel zubereitet wurde.

      Die Platte wurde lediglich einmal mit einem dreckigen Lappen übergewischt #schock

      Und wäre das nicht alles schon genug gewesen, bestand die Hälfte der Gäste aus Russen, die meinten ihnen gehöre das Hotel.

      Da wurde sich am Buffet nicht angestellt, es wurden sich gleich 5 Teller vollgepackt, nur um diese dann fast voll auf dem Tisch stehen zu lassen.

      Gegessen wurde in Hotpans (Männlein wie Weiblein), einen Achselshirt (wo natürlich 5 Pfunf Brusthaare raushingen) und goldene Kettchen, da würde Mr.T neidisch werden ...mir verging das Essen, weil ich mein Lachen so unterdrücken mußte und ich mich echt fremdgeschämt habe #hicks
      Abends konnte man nichtmal in Ruhe irgendwo sitzen, denn nirgendwo gab es eine "ruhige Ecke".

      Überall wurde gesoffen und das in einem Familienhotel!

      Auch der Babypool, war ständig überfüllt mit russischen Erwachsenen. :-[

      Naja am 8 Tag ( von 14)sind wir dann (endlich) abgereist, weil der Durchfall einfach nicht besser wurde. Wir bekamen einen Rückflug mit Zwischenlandung in Düsseldorf, meine Schwiegereltern regelten zum Glück alles über unser Reisebüro von Deutschland aus, bezahlten Tickets usw.

      Tja wir landeten in Düsseldorf, rannten über den ganzen Flughafen, nur um uns dann anzuhören "ja, hier sind Tickets, aber die müssen sie noch bezahlen!"

      Nichtmal das Fax des Reisebüros, das die Tickets schon bezahlt sind, hat die überzeugt (war leider ein Sonntag) Mein Mann bezahlte dann zähneknirschend, damit wir überhaupt aus DD weg konnten.

      Da grinst uns die Olle an...ihr Flieger ist jetzt allerdings gerade auf dem Weg zur Startbahn :-[ , der nächste Flieger geht in 6 Stunden!

      Super 6 Stunden mit einem kranken, sich vollsch. Kind auf dem Flughafen.

      Meinem Mann platzte fast der Hals und der machte da erstmal nen Aufstand.

      Zumindest durften wir dann die 6 Stunden in der VIP Lounge verbringen, wo es umsonst Essen und Getränke gab :-p
      Auf dem Rückflug dann hatte mein Sohn sich gerade eingesch... als ich die Stuardess nach dem Klo fragte (weil ich wickeln wollte)

      Ihre Antwort "in dieser Maschiene gibt es keine Wickelablage"#schock
      Also Kind ausgepackt und auf dem Sitz gewickelt (wir saßen in einer Minimaschiene nur mit Anzugtypen vollgepackt :-p ) Mir war das SOOOOO Egal.

      Das war mein schrecklichster Urlaub!

    (14) 09.01.12 - 15:24

    ich biete auch Dänemark...weiß aber nicht genau mehr welches Jahr...ich glaub 2007...1 Woche Urlaub...6 Tage Regen....

    (15) 09.01.12 - 15:42

    Garmisch - Patenkirchen 1993 - Sommer - Insektenstich - Krankenhaus - allergischer Schock

    (16) 09.01.12 - 15:53

    Hallöchen!!!

    Unser schlimmster Urlaub war 2002, als wir im August wohlgemerkt, eine Woche Urlaub am Balaton machen wollten! Es hat die Ganze Woche nur geregnet und wir saßen also am Plattensee und konnten kein einziges Mal baden! So haben wir uns von Markt zu Markt getrollt, um die Zeit totzuschlagen!
    Ach ja, und als wir auf Kos waren, ein jahr später, war es bullenheiß, so dass ich mir den schlimmsten Sonnenbrand meines Lebens geholt habe! Außerdem herrschte zu der Zeit wohl eine Mückenplage, denn ich hatte ungelogen in der ersten nacht über 50 Mückenstiche (wir haben sie gezählt)!!! Zusammen mit dem Sonnenbrand kann man sich ja vorstellen wie grausam das war!!!

    LG, SILVIE

    Tunesien - nie wieder!

    Ich habe jetzt leider keine Zeit, die ganze Katastrophe ausführlich zu beschreiben. Aber es war furchtbar.

    Cinderella

    (18) 09.01.12 - 16:23

    Tunesien, Hotelanlage bei Hammamet

    Frau Haarerauf und ihr damaliger Freund wollen mal einen schönen Urlaub erleben.

    Diese fürchterlich aufdringlichen Einheimischen die einem JEDEN Mist verkaufen wollen.
    Ich schön am Strand ein Mittagschläfchen im Schatten gemacht.
    Kommt dieser Trottel doch tatsächlich und schüttelt mich und weckt mich!! Er will mir eine super tolle silberne Kette verkaufen.

    Das Meer war eigentlich nicht begehbar wegen fürchterlicher Algenpest.

    Zum Dank noch so Durchfall bekommen, ich habs nicht auf die Toilette geschafft, unterwegs schon die Hälfte verloren #schock

    Abzocke ohne Ende, im Bazar hab ich mich nur noch an meinen Ex-Freund geklammert weil ich Angst hatte. Überall diese Kinder die einem Blumen und sonstwas unter die Nase halten....

    So stellt man sich doch den ersten romantischen Urlaub mit der ersten großen Liebe vor
    :-p

    LG

    • (19) 09.01.12 - 16:36

      In Hammamet war ich auch mit meinem Ex.

      Wir hatten Streit und ich bin aus dem Hotel abgehauen, wollte mir ne Schachtel Kippen holen. Da griff mich nach ca. 5 Minuten ein Angestellter aus dem Hotel auf und frage "Was machst DU denn hier? Wo ist Dein Mann?" Ich so "der ist blöd". Der Typ "Also, das geht ja gar nicht, ich bring Dich jetzt zu Deinem Mann" Ich: #schock Ließ mich dann aber "überreden" #gruebel

      Als ich ins Zimmer reinkam, meinte ich nur zu meinem Damaligen, der schon breit grinste: "Jetzt aber bloß kein Wort" :-[

      Mein Ex fand die Kultur da natürlich voll toll #augen

(20) 09.01.12 - 16:28

Ich stelle fest, 90 Prozent der Scheißurlaube waren Pauschalreisen :-)

(21) 09.01.12 - 17:24

HI,

unsere Hochzeitsreise 2005.
Traumurlaub in Schottland, eine Woche Rundreise mit Auto, Übernachtung in Schlosshotel und eine Woche Edingburgh.
Soweit ganz gut, super Jahrhundert Sommer, nur einen Tag Regen.

Tja, die Rundreise war auch gut aber die Hotels#klatsch, das waren dann traditionelle Hotels, reine Renter Absteigen,nur ALTE LEUTE im Restaurant, die die Zähne beim Essen rausgenommen haben....das war soooo schlimm. Irgendwann habe ich beim Frühstück geheult....
Und die Zimmer - igitt - durchgelegene (offene Sprungfedern bis zum Fußboden),blutbeschmierte Betten, die Duschen und Toiletten haben nicht funktioniert, das Essen war ekelhaft....
und wir haben das dreifache von dem Preis bezahlt, was an der Rezeption ausgehängt war. Wir haben dann so wenig wie möglich in den Hotels verbracht #rofl und sind viel in Kirchen etc. gegangen....naja, nach stundenlagem Telefonieren mit dem Reiseanbieter.

Wir waren dann noch eine Woche in Edinburgh und das war wieder super schön. Naja, der Touristenführer, den für für einen Tag exklusiv gebucht haben, ist dann auch nicht gekommen ohne vorher abzusagen....

Grüße
Lisa

P.S:Und wir hatten eigentlich Mauritius schon gebucht gehabt, musste wg. Arbeit wieder storniert werden. #rofl

(22) 09.01.12 - 22:01

Hallo,

mein schlimmster Urlaub war in den Sommerferien 2003 in der Vendee in Frankreich.

Der Ort hieß passenderweise auch noch "La Faute sur Mer"....

Nee, das Gite war klasse, der Ort toll, wir lagen zwei Straßen hinter dem Strand, keine 5 min zu Fuß

ABER

es war sooooo heiß, jeden TAg mindestens 35°C, am Strand gab es kein Baum, kein Strauch, kein gar nix. War aber nicht so schlimm, denn der Sand war sooo heiß, dass man zum Wasser nur hüpfenderweise gelangen konnte.
Unserem Hund war es wie mir auch, viel zu heiß (ich habe mich auf die Aussagen des deutschen Reiseanbieters vor Ort verlassen, der meinte, es seien im Sommer angenehme Temperaturen so um die 25 °C).
Mein Mann ist mit den Kindern nachmittags an den Strand oder im Ort gelaufen, ich blieb mit Hund im Gite mit zugeklappten Fensterläden.

Nachts "kühlte" es sich dann auf "angenehme" 25 bis 28°C ab, sämtliche Nachbarn fingen gegen Mitternacht an, ihre Berbecues anzuwerfen...
Wir schliefen bei offenen Terrassentüren mit nassen Tüchern über dieselben und gekippten Fenstern im Haus, damit wenigstens ein winziges Lüftchen ging.

Der Hund wanderte nachts nur hin und her und süppelte sich durch den Tag...

DAS war für mich eindeutig der schrecklichste Urlaub - die Kinder und mein Mann fanden es herrlich...

Ich brauche keinen Sommerurlaub, mir gefällt es, wenn ich vom Wind so richtig durchgepustet werde und gut eingemummelt in dicker Jacke bei tosender Brandung am STrand laufen kann. Dabei kann ich alle Sorgen auf die Reise schicken bis ans Ende des Horizonts.

  • ...vor lauter ERinnerungsaufregung habe ich mich glatt verschrieben:

    es war sooooo heiß, jeden TAg mindestens 35°C, am Strand gab es kein Baum, kein Strauch, kein gar nix. Der Sand war sooo heiß, dass man zum Wasser nur hüpfenderweise gelangen konnte,

    Vor 8.00h abends hat mich der Strand nicht gesehen.

    ....

    Un da wir des nachts kaum schlafen konnten, blieben wir natürlich auch morgens länger liegen, damit wir wenigstens halbwegs ausgeschlafen waren.
    dumm von uns, denn wir hättn morgens um 6.00h wunderbare STrandgänge unternehmen können, aber wer will schon um kurz vor 6 im Urlaub aufstehen???

(24) 09.01.12 - 23:13

Djerba (Tunesien)Mitte der 90er Jahre.
Zusammen mit einer Freundin. Das Hotel war eine Katastrophe - selber schuld, wenn man nur 3*** bucht. All Inclusive war da noch nicht so verbreitet. Wir hatten HP und das Essen war #schock

Kakerlaken im Zimmer (habe ich allerdings auch schon in "besseren" Häusern erlebt, aber da war es mal eine Kleine im Bad - diese waren wohl eine Familie und sie waren groß - sowohl von der Anzahl als auch von der Statur), Maus im Zimmer.
Allerdings muss man dazu sagen, dass es kein Hotelbau im eigentlichen Sinn war, sondern immer kleine Häuser mit je 4 Zimmern - 2 unten, 2 oben. Die Zimmer unten hatten einen kleinen Innenhof und die Tür zum Innehof hatte halt unten einen sehr breiten Spalt, wo kleine Tiere problemlos durchkamen.

Außerdem war uns Landeiern damals nicht bewusst, dass Djerba für Alleinreisende Frauen wohl das ist, was Thailand für alleinreisende Männer...
Wir wunderten uns nur über die aufdringlichen Männer (Einheimische ebenso wie Touris). Der Strand war ok, Poolanlage ziemlich versifft.

Ich weiß nicht mal mehr, wie das Hotel geheißen hat. Es war eine riesen Anlage, unterteilt in 3 und 4 Sterne Häuser. Allerdings unterschied sich der Komfort glaube ich nur beim Essen und den Zimmern. Die Anlage selber wurde ja von allen genutzt.

Ich muss aber sagen, dass wir es damals garnicht so schlimm empfunden haben. Wir hatten beide grade ne gescheiterte Beziehung hinter uns, wenig Geld und so war das in diesem Moment perfekt.
Im Nachhinein betrachtet und verglichen mit meinen vielen anderen Urlauben danach, war das wirklich ein Fall für die RTL Urlaubsretter (naja, ganz so schlimm wars nicht).
Aber wenn mir heute sowas passieren würde, dann würde ich ordentlich Dampf machen.

(25) 10.01.12 - 09:07

Hallo,

2005 Türkei in Alanya. Mir wurde die Geldbörse dort gestohlen:-[

Top Diskussionen anzeigen