1. Tag nach den Ferien fehlen weil Flug erst Nachts landet??

    • (1) 29.01.12 - 17:13

      Hallo,

      wir möchten gerne einen Urlaub buchen, bei dem der Rückflug erst in den frühen Morgenstunden am ersten Schultag landet. Unsee Kinder gehen dann in die erst und dritte Klasse.

      Geht das, kann man für sowas eine Befreiung bekommen? Oder wir habt ihr dass gemacht, wenn ihr auch schon mal in so einer Situation ward?

      Gruss syltperle

      • (2) 29.01.12 - 17:18

        Ich bin absolut dagegen und in der Schule meiner Söhne gab es dafür auch keine Befreiung.
        Die Kinder haben ca. 13 Wochen Ferien im Jahr, das sollte reichen.

        viele sagen, dass sowas genau so gut geht, wie einen Tag früher in die Ferien zu starten, was hinsichtlich der Kosten schon horrende Unterschiede macht

        Aber so richtig gut kann ich das auch nicht finden.
        Irgendwie will man seinem Kind ja Werte vermitteln und was vermittelst du da?

        Und uU kann das Ärger mit den Lehrern geben und das wäre es mir nicht wert.

        Wenn es nicht anders geht, würde ich sowas nur bei einem Kind machen, was in der Schule richtig gut und auch pflichtbewußt ist und dann auch nur nach Rücksprache mit der Lehrerin

        Ich würde mir die Genehmigung der Klassenlehrer holen.

        Gruß
        Schneeglitzern

      • "Unsee Kinder gehen dann in die erst und dritte Klasse."

        Allein dieser Satz stößt mir schon ein wenig auf! Das würde heißen, dass das Kind seine eigene Einschulung verpasst. Sorry, das würde ich für keinen Urlaub der WElt meinem Kind vorenthalten!

        UNd dann bin ich generell eh kein Freund davon, dass Kinder entweder vor den Ferien in Urlaub fahren oder die Ferien verlängern!

        Stellt euch mal vor, das macht ein LEhrer! Was meint ihr, wie schnell da und mit welch einem Geschrei da die Elternschaft auf der Matte stehen würde.

        Die Kinder haben 13 Wochen im Jahr Urlaub. Da kann man einen Urlaub auch so planen, dass alles zeitlich auch in diesem Rahmen liegt, zumal man schon über 1/2 Jahr im Vorraus mit Planen beginnen kann

          • Klar, man kann auch schon 2 oder 3 Jahre im Voraus planen, die Ferien stehen nämlich bereits über mehrere Jahre im Voraus fest. Aber die Rabatte bekommt man nunmal nicht schon 1 Jahr im Voraus.

      In die erste Klasse: und Du willst, dass Dein Kind am Tag der Einschulung, an den man sich sein Leben lang erinnert fehlt...nur zu
      Und gib ihm (und auch dem Drittklasskind) von Anfang an mit: wenn ich Urlaub haben will, fehle ich einfach

      Ich als Direktor würde keine Beurlaubung geben!

    (12) 29.01.12 - 21:18

    Hallo,

    eine Beurlaubung wirst du nicht bekommen! In D haben wir die SchulPFLICHT!

    D.h. direkt vor oder nach den Ferien ist nur mit ärztl. Attest ein Fehlen zu entschuldigen.
    In NRW kostet ein unentschuldigtes, von der Sculleitung gemeldetes Fehlen direkt vo/nach den Ferien 75 Euro pro Erziehungsberechtigtem und pro Kind und pro Tag, d.h. in eurem Fall 300 Euro.

    Ich wieß, dass viele Schulen sich dafür nicht die Mühe machen, bei uns wurde das allerdings penibel weitergeleitet und die Eltern mussten zahlen (bin Grundschullehrerin).

    Finde das auch richtig so, denn es ist allen anderen gegenüber unfair, die sich an Ferientermine halten.
    Übrigens kann ein Lehrer ja auch nicht erst am 2. Tag zum Unterricht erscheinen, bloß weil der Flug erst später landete...

    Ich würd mir das gut überlegen!

    VG
    schoki

    Auch ich finde sowas daneben! Die Kinder haben so unheimlich viele Ferien, da braucht man sich nicht noch einen weiteren Tag erschleichen nur weil es vielleicht billiger ist oder sonstwas.
    Vor allem, erklär das mal den anderen Schulkindern.
    Bei uns hat eine Mutter regelmäßig Kranktage der Kinder. Sie fährt dann einfach eine Nacht vor Ferienbeginn, weil am ersten Ferientag die Fähre nach sonstwohin billiger ist und die Strasse noch leer sind.
    Unmöglich!

    Ist nicht böse gemeint...frag eben die Rektorin, vielleicht versteht sie das ja.

    MOna

    (14) 30.01.12 - 10:37

    Beurlaubungen direkt im Anschluss oder vor den Ferien kann ein Klassenlehrer nicht genehmigen. Das ist Sache des Schulleiters. Es kommt auf den Schulleiter an. Manche genehmigen komplett alles; andere wollen schon eine gute Begründung. Und dazu zählt nicht der günstige Preis.
    Ich finde es nicht ok. Denn wenn das jeder so machen würde....
    Dann gleiches Recht für alle: Ich verlängere meine Ferien auch und bin nicht rechtzeitig zurück. Mal sehen, was dann die Eltern sagen ;-) Ich plane meine Ferien auch weit im Voraus; habe z.B. auch schon für die nächsten Herbstferien gebucht, weil es noch günstig war. Noch günstiger wäre natürlich eine Rückkehr in der Schulzeit gewesen, aber das geht nicht, also fallen die Ferien kürzer aus.

    lg ivik

    (15) 30.01.12 - 13:21

    Ich würde das so machen: "In den frühen Morgenstunden" heißt also so 1-2 Uhr nachts, oder? Ich würd die Kinder ganz normal am nächsten Morgen unausgeschlafen in die Schule schicken. Kein Mensch - auch kein Kind - trägt bleibende Schäden davon, wenn es mal ne Nacht nicht so viel schläft. Die Botschaft, die du dabei vermittelst ist wesentlich wertvoller als die, die durch "blaumachen" vermitteln würdest: Ich kann schon lange im Urlaub bleiben, aber ich muss halt dann auch die Konsequenzen tragen. Oder auf gut bayerisch: "Wer den Lumpen macht, muss ihn aushalten!" Gleiches gilt bei "Sonderveranstaltungen" wie Hochzeiten, Geburtstagsfeiern, ... --> Mein Kind darf in so ner Situation gern mit aufbleiben, aber am nächsten Tag nicht in KiGa/Schule, das geht gar nicht. Ich geh auch MAL abends länger weg, weil eben was besonderes ist. Tja, dann bin ich halt am nächsten Tag hundemüde, aber die paar Stunden hält man durch.

    Ich selber hab übrigens am Tag vor meiner Staatsexamensprüfung meinen Geburtstag bis 2 Uhr früh gefeiert. Na und? Ich bin in der Prüfung jedenfalls nicht eingeschlafen. Und schlechter war ich sicher auch nicht.

    Fazit: Schlaf wird überbewertet ;-) - zumindest wenn sichs um einmaligen Schlafmangel handelt.

    (16) 31.01.12 - 13:39

    Hi Syltperle,

    wir hätten so einen Urlaub auch zu gern gebucht... Der Preisunterschied war enorm! Aber wir wären erst gegen 3Uhr in Köln gelandet und hätten dann noch auf die Koffer warten müssen...Heimfahrt etc.

    Wäre der 1.Schultag nach den Herbstferien 2012 gewesen (unsere Tochter wäre dann in der 2.Klasse). Mit 3 vollzahlenden Kindern ist es einfach echt teuer in der Ferienzeit...

    Wir haben dann einen anderen Urlaub gebucht - wir kommen jetzt Samstags zurück und Montag drauf geht die Schule wieder los. So haben wir noch genug Zeit zum "ankommen".

    Das ist 1.besser für alle Beteiligten und 2.hätten wir es eh nicht genehmigt bekommen von der Schule. An Tagen direkt vor oder nach Ferien darf ein Kind NUR mit ärztlichem Attest fehlen! Für Urlaube gibts kein frei...

    Lg Carrie

    (17) 02.02.12 - 12:32

    Wir haben uns dagegen entschieden. Bei unseren Angeboten (wir hatten bis zum letzten Ferientag geschaut) war auch eines dabei bei dem ein Nachtflug zurück gewesen wäre. Wir wären zwar "schon" um 23 Uhr gelandet aber dann noch die Fahrt und alles, evtl. kommt ne Verspätung hinzu, wär uns zu heiss gewesen und die Ferien verlängern für den Urlaub find ich alles andere als in Ordnung.

Top Diskussionen anzeigen