Hat jemand Erfahrungen für Disneyland Paris im April????

    • (1) 31.01.12 - 10:23

      Hallo,

      hoffentlich könnt Ihr mir helfen...also...wir haben unsere Reise nach Paris vom Montag den 23.04.12 - Donnerstag den 27.04.12 gebucht. Nun haben wir aber leider jetzt erst erfahren, dass in Frankreich Frühlingsferien sind. Wir wollen die Tage fürs Disneyland/Studios nutzen. Leider ist uns noch zu Ohren gekommen, dass es in der Zeit besonders voll im Disneyland sein soll...hat vielleicht jemand Erfahrungen vom letzen Jahr machen können und müssen wir dann mit ewig langen Wartezeiten rechnen oder ist es eher entspannter?

      Ich hoffe sehr, dass Ihr mit weiterhelfen könnt

      Lieben Dank

      Pitty

      • Hi Pitty,

        wir waren letztes Jahr in den Osterferien im Disneyland Paris. Es war gut gefüllt, aber lange nicht so voll wie in den Sommerferien. Und da Frankreich da, wie du bereits geschrieben hast, Ferien hat, kann es durchaus sein, dass der Park recht voll sein wird. Andererseits sind in Deutschland und Spanien keine Ferien, was ein Vorteil sein kann. Also: Rechne mit einem gut gefüllten Park.

        Disneyland hat aber einen Vorteil: Die Warteschlangen sind recht lang und häufig haben sie sogenannte Doppelladestationen. Das heisst, sie können mehr Menschen abfertigen als in manch anderen Freizeitparks. Das längste, was wir mal in den Sommerferien ohne FastPass warten mussten, war 1 1/2 Stunden bei Big Thunder Mountain. Die Zeitangaben, also wie lange man warten muss, stimmen zu 80%.

        Im Disneyland und auch in den Studios gibt es das sogenannte FastPass System. An sehr beliebten Attraktionen (z. B. Big Thunder Mountain, Space Mountain, Peter Pan, Tower of Terror, Rock 'n' Rollercoaster, Buzz Lightyear) stehen dann so Automaten, durch die man seine Tages-/Jahreskarte ziehen kann. Man bekommt dann einen Zettel auf dem eine Uhrzeit abgedruckt ist. Man kann dann die Attraktion in dem aufgedruckten Zeitfenster durch eine verkürzte Warteschlange betreten und muss nicht ganz so lange warten. Wenn man z. B. für Big Thunder Mountain schon einen FastPass gezogen hat, dann muss man darauf achten, wenn man sich einen zweiten Fastpass für z. B. Peter Pan ziehen möchte, dass die Zeitfenster nicht überlappen, sonst bekommt man keinen Fastpass. Es muss zeitlich vor oder nach dem anderen FastPass liegen.

        Seit ihr in einem Disney-Hotel untergebracht? Wenn ja, dann könnt ihr die Extra Magical Hours nutzen. Entweder ist der Parks morgens früher auf oder abends länger und man kann dann als Hotelgast bestimmte Bereiche des Parks nutzen, die "Normalsterbliche" erst später oder an dem Tag gar nicht mehr nutzen können. Das ist sehr praktisch.

        Noch ein kleiner Tipp am Rande: Wenn ihr länger als 3 Tage Disneyland einplant, dann lohnt es sich, über eine Jahreskarte nachzudenken. Ihr bekommt Prozente auf Merchandise, Essen u.v.m. Es lohnt sich also wirklich.

        Falls noch Fragen sind, frag einfach drauflos.

        Gruss aus dem Norden,
        Verena

        • Lieben Dank für deine Antwort...ich hoffe sehr, dass die Wartezeiten nicht sehr lange sind! Wir werden auf jeden Fall die extra Stunden mit den Kids ausnutzen. Nicht das sie dann noch traurig sind. Aber mit den FastPass werden wir auf jeden Fall machen. Konnte Ihr den soweit alles an einem Tag machen oder war es doch schon sehr eng wg. der Überfüllung? Wie lange brauch man so ca. in den Studios? Sind dort mehr Standshows, wo das anstehen vielleicht nicht so heftig an den Attraktionen ist?

          • Hi Pitty,

            an einem Tag alles zu schaffen ist gerade beim Disneyland Park echt schwierig. Bei den Studios würde ich sagen, ist es zu schaffen, weil es da nicht ganz so viele Attraktionen für die ganz Kleinen Kids gibt.
            In Disneyland Park allerdings sind wahnsinnig viele Attraktionen für kleinere Kids. Deshalb kann es da zu etwas längeren Wartezeiten kommen, z. B. bei "Peter Pan". Allerdings ist "Peter Pan" eine Fastpass-Attraktion. Schnell dort hingehen und FastPass ziehen. Am besten gibt man einem alle Tickets in die Hand, damit der eine alle FastPässe ziehen kann (haben wir immer so gemacht). Auch bei "Pinocchio" und "Schneewittchen" sind immer längere Wartezeiten. Meist ist es so, wenn der eine Wartebereich gefüllt ist, ist es beim anderen leer.

            Was meinst du mit "Standshows"? Kenne das Wort nicht. Meinst du "Pre-Shows"? Die gibt es meist bei den Attraktionen, in die man mit kleineren Kindern nicht unbedingt reingeht (z. B. "Phantom Manor", "Twilight Zone Tower of Terror", "Rock 'n' Rollercoaster"). Allerdings sind die Wartebereiche meist sehr schön gestaltet und man hat immer was zum schauen und entdecken.

            Ich hoffe, dass ich dir weiterhelfen konnte. Falls dir noch mehr Fragen einfallen sollten, dann zögere nicht. Ich versuche sie so gut wie möglich zu beantworten.

            Gruss aus dem Norden,
            Verena

        Hallo,

        Du scheinst Dich gut auszukennen? Wo habt Ihr gewohnt als Ihr in Paris wart?
        Wir überlegen auch im Sommer hinzufahren.

        LG Z.

        • Hi Zaubertroll,

          ja, wir waren schon mehrmals in Paris.

          2006 waren wir zum ersten Mal dort. Wir haben damals im Disneyhotel Cheyenne übernachtet. War ganz nett, wenn auch ein wenig zu teuer für das, was es ist (ein 2-Sterne-Hotel). Das Frühstück war auch nicht unbedingt der Brüller. Für Rührei und Co. musste man draufzahlen und der Kaffee war auch nicht unbedingt lecker.

          2010 sind wir dann im Sommer da gewesen und haben im Disney-Selected Hotel Vienna International Dream Castle gewohnt. Das war wirklich super dort, wenn auch teuer (war aber in den Sommerferien, da ist es erwartungsgemäß immer teuer). Die Zimmer waren groß, hatten einen Safe, waren sauber und ordentlich. Das einzige, was uns dort sauer aufgestossen ist, war, dass es für die 4 Selected Hotels nur ein Shuttlebus zur Verfügung stand, der alle vier Hotels abfuhr. Dementsprechend voll war der Bus. Mir hätte es besser gefallen, wenn jedes Hotel einen eigenen Shuttle-Bus hätte. Wenn wir mal wieder dort übernachten, werden wir wohl mit dem Auto rüberfahren. Das geht auch (sind Jahreskartenbesitzer und kostet uns daher nix). Auch das Frühstück war klasse und sehr reichhaltig.

          2010 sind mein Mann und ich dann noch mal zu zweit hingefahren zu Halloween. Wir haben in einem IBIS-Hotel ausserhalb übernachtet (wie ich oben schon schrieb, haben wir Jahreskarten, deshalb war das mit dem Parken kein Problem. Normalerweise kostet Parken bei Disney nämlich 15€). War ungefähr 10 Min. mit dem Auto. War zweckmäßig, aber nix für eine Familie. Gefrühstückt haben wir im Park bzw. im Disney Village.

          2011 waren wir dann wieder zu viert in einem Novotel in Marne-la-Vallée Collégien. Das war auch super. Wir haben allerdings kein Frühstück gebucht, weil wir uns im nahen Carrefour selber versorgt und dann im Disneyland gepicknickt haben. Das war wirklich toll. Die Picknick-Area ist echt superschön.

          Dieses Jahr wird es wohl nix mit Disneyland Paris, denn wir (mein Mann und ich) waren vor drei Wochen in Kalifornien und haben das Ur-Disneyland gesehen. Das war wirklich super.

          Ich wünsche euch ganz viel Spaß in Paris und nehmt einen dicken Geldbeutel mit! ;-) Ihr könnt es gebrauchen.

          Gruss aus dem Norden,
          Verena

Top Diskussionen anzeigen