Arena di Verona - viele Fragen

    • (1) 08.03.12 - 15:04

      Hallo zusammen!

      Ich bin am überlegen, ob wir zusammen mit meiner Nichte (ich bin die Firmpatin und sie kommt heuer aus der Schule) nicht nach Verona zur Oper in die Arena fahren sollen. Jetzt hab ich viiiiiiele Fragen und würde mich über mindestens so viele Antworten freuen ;-).

      1. Ich hab von vielen Bekannten (auch "Opernbanausen" wie ichs selber auch bin) nur gutes gehört. Es ist wohl allein schon die Stimmung wert. Könnt ihr das bestätigen, oder sollte mans nur als "Opernliebhaber" oder -kenner machen?

      2. Welche Oper wär den für "Anfänger" am besten geeignet? Ich hätt jetzt spontan auf Aida getippt, Nabucco (das ist doch die klassische "Anfängeroper", oder?) gibts nicht, nur Don Giovanni, Carmen, Turandot, Tosca und Romeo und Julia und eben Aida.

      3. Habt ihr gute Unterkunftstipps, gerne auch Zeltplätze? Der "Romeo e Giulietta" hat ja m.W. geschlossen. Also, wir suchen preiswerte, einfache, aber saubere Unterkünfte. Bitte dazu schreiben, ob die Arena von dort aus mit öffentlichen gut zu erreichen ist (würden evtl. mit dem Zug fahren), ist aber kein Muss (evtl. fahren wir auch mit dem Auto).

      4. Können wir unseren Kleinen (dann 2) mitnehmen (also nur auf die hinteren Plätze)? Späte Anfangszeit ist kein Problem, der schläft notfalls bei mir auf dem Arm/im Tragetuch ein bzw. bleibt ohnehin wach. Ich mein halt so vom Ablauf her. Stört es auf den "hinteren" Plätzen, wenn er "mal" quietscht (wenn er nicht mehr mag, muss einer sowieso raus gehen, klar!).

      5. Könnt ihr mir gute Tipps verraten, was man mit ner 15jährigen sonst noch in und um Verona (gern auch 1-2 Std. Fahrt, wenn sichs lohnt) rum machen könnte? Sie ist ein normaler Teenager, mag Städtereisen oder überhaupt Besichtigungen aber richtig gern und nicht nur zum "shoppen".

      So, jetzt schonmal vielen Dank, ich würd mich über viele Antworten echt freuen. Ach ja, wir fahren ab München und für ein paar Tage (Fr-Mo oder so).

      • Ähm, ach so. Gibt es Möglichkeiten, die Karten so zu kaufen, dass man nicht 20 Euro (!) VVK-Gebühr zahlt (auf der dt. Internetseite ist das so)?

        Hallo,

        also ich bin selbst Opernbanause und muss sagen, die Aufführung von "Aida" war wirklich sehr schön. Die ganze Atmosphäre die Kulissen, die unzähligen Statisten ...

        Ich würde zu "Aida" raten. Einfach, weil es der Klassiker für die Arena ist. Da ich aber kein Openerkenner bin, kann ich da auch völlig falsch liegen.

        Wir haben am Gardasee Urlaub gemacht und den Arena-Besuch mit einem Tagesausflug nach Verona verbunden. In sofern kann ich da keine Hinweise geben. Ist auch zu lange her (2008).

        Ob es jemanden stört, wenn ihr ein Kleinkind habt, kommt auf eure Nachbarn an. Auf den Rängen (Steinstufen) ist die Atmosphäre realtiv locker. Im Parkett teilweise echtes Opernfeeling. Mit feinem Zwirn und so ... :-) Bendenke aber, dass die Aufführung sehr lange geht. Aida geht glaube ich knapp 4 Stunden mit Pause. Wir waren da erst nach 0:00 raus, allerdings gabs bei uns eine wetterbedingte Verzögerung.

        Verona allein ist schon sehenswert. Gardaland (Vergüngungspark a la Heidepark) ist noch zu empfehlen. Nach Mailand kann man von Verona auch schnell fahren.

        Die Karten könntest du direkt über die Internetseite der Arena evtl. günstiger bekommen. Bzw. ohne horrende VVK-Gebühren. Aber auch das kann sich seit 2008 geändert haben.

        Auf jeden Fall viel Spaß!

Top Diskussionen anzeigen