Wohnmobil-Urlaub mit Baby 5 Monate

    • (1) 27.04.12 - 21:17

      Hi!

      Wir möchten im Spätsommer mit unserem keinen Schatz zum ersten Mal in Urlaub fahren. Er ist dann etwa 5 Monate alt. Uns schwebt eine Wohnmobilreise vor, evtl. nach Skandinavien. Allerdings haben wir sowas noch nie gemacht #gruebel Wir haben schon viel gecampt, also mit Zelt, aber noch keine Erfahrung mit Wohnmobilen.
      Außer uns beiden und dem Kleinen soll auch noch unser Hund (Collie, mittelgroß) mit.

      Habt ihr Tipps für uns, was z.B. die Wohnmobilgröße angeht? Wieviel Platz brauchen wir? Muss ein Reisebett mit oder wie schläft man zu dritt am besten? Welche Ausstattung sollte das Fahrzeug auf jeden Fall haben?

      Wenn außerdem noch jemand Tipps zu einer Route durch Schweden/Norwegen hat, dann nur her damit :-) Die Reise soll 10 Tage bis max. zwei Wochen dauern, und unsere Interessen liegen vor allem bei Landschaften, Küste und Meer, Fotografieren und kleinen Wanderungen.

      Danke euch!!
      Christiane

      • (2) 02.05.12 - 15:21

        Hi!

        Also, wir waren in Italien als der Kleine 3 Monate alt war und er hat einfach in der Wanne des Kinderwagens geschlafen (hatten so einen mit fester Wanne), die wir einfach aufs Bett gestellt haben. Reisebett wäre viel zu umständlich, da müsste man ja einen Tisch daheim lassen im Wohnwagen und hat dann evtl. gar keine Sitzmöglichkeit mehr für drinnen.

        Ich weiß nicht, ob ich mir eine Skandinavien-Rundreise antun würde. Das hat zweierlei Gründe: Erstens (und ich bin wirklich eine überzeugte Camperin, auch im Winter!) kann ichs mir sehr spaßig vorstellen, wenns 2 Wochen lang durchschifft. Ein Wohnmobil ist ja nochmal um einiges kleiner als ein Wohnwagen und wenn man nicht gescheit nach draußen kann (bzw. das Kleine dann IMMER nur im Wagen sein kann), kann sich schon ein Lagerkoller einschleichen. Zweitens kann man m.E. mit Babys und sehr kleinen Kindern fast jeden Urlaub machen, außer: Auf Malle saufen ;-), Extrem-Abenteuer-Tour, Rundreisen. Letzteres aus dem Grund, dass Kinder sich an Orte gewöhnen müssen um sich wohlzufühlen. Dauernde Ortswechsel sind ernsthafter Stress für kleine Kinder. Ich habs auch nicht geglaubt und gemeint, da müsste er eben durch. Aber es stimmt schon.

        Bedenke bitte auch, dass so ein Wohnmobil nicht so praktisch ist, wie man sichs als "alter Zeltler" vorstellt. Jedes Mal, wirklich JEDES MAL, wenn man auch nur kurz Semmeln holen will, muss man das Schiff wegbewegen, das heißt: Markise einfahren (wenn man kein extra "Busvorzelt" hat, das allein steht), alles Geschirr sichern (wenn man das einfach so in den Schränken lässt, brichts, gleiches gilt für alle Flaschen, ...; außerdem alle schweren Dinge von Ablagen (und sei es nur das Duschgel) runter. Ich find, man ist mit nem Wohnwagen wesentlich flexibler. Man stellt das Ding ab und kann mit dem Auto dann auch überall hin.

        Ich möchte dir jetzt wirklich nicht die Freude verderben, aber vielleicht überdenkst du den Urlaubsplan einfach nochmal. Sorry!

Top Diskussionen anzeigen