Wer kennt sich aus auf Fehmarn?

    • (1) 08.05.12 - 14:28

      Hallo,

      wie ist Fehmarn für Familien geeignet?

      Wo liegen die schönen Strände?

      Habe einen netten Bauernhof in Staberdorf gefunden. Ist der Ort weg vom Schuss? WElche Strände sind da?

      Wie ist eigentlich die Anfahrt auf die Insel? Ist da im August immer der volle Stau?

      Oder wie wäre es mit Dahmeoder Grömitz? Kann man da vl mehr unternehmen? Wo ist es schöner?

      LG Anro

      • Hallo,

        wir waren schon seeeeehr oft an der Ostsee und finden es immer wieder toll dort! Den Ort Staberdorf kenne ich nicht. Laut Google Earth liegt er aber ziemlich nah am Südstrand. Und der ist nunmal der beliebteste Strand auf Fehmarn. Es heißt ja auch Sonneninsel Fehmarn. Und das mit Recht!
        Wir selber sind immer in Dahme gewesen. Grömitz ist sehr schön aber auch teuer. Dahme ist günstiger und sehr schön gelegen. Von dort aus fahren wir immer in alle Richtungen wie Fehmarn, Heilgenhafen, Grömitz, Kellenhusen, Neustadt, Oldenburg, Weissenhäuser Strand usw.
        Wir sehen uns halt gerne alles an:-D.
        Es gibt unzählige Freizeit- Gestaltungsmöglichkeiten. Eselshof, Grömitzer Tierkinderzoo, oder auf Fehrmarn Experimenta usw. Oder einfach an den Strand. Für Kinder ein Schlaraffenland!
        Von uns aus fährt man etwa 6 Stunden hoch. Wegen unserer kleinsten Tochter (6 Monate) fahren wir dieses Jahr aber lieber nach Holland (3-4 Stunden entfernt). Voraus gesetzt wir finden noch etwas. Wenn du Hilfe bei der Unterkunftsuche brauchst, kannst du in Dahme z.B. die Zimmervermittlung Billiau anrufen. Die sind super!
        Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen. Bei Fragen kannst du mich gerne anschreiben.

        LG
        Melli

        P.S. Ach ja das mit dem Verkehr geht eigentlich. Man kommt über die Fehmarnsundbrücke auf die Insel. Wenn es mal etwas voller wird, wird halt etwas langsamer gefahren und man kann sich schön die Ostsee ansehen. Wenn man nach Burg (quasi die Inselhaupstadt) reinmöchte, kann es auch mal voller werden. Da ihr aber in der Nähe wohnen würdet, würde das auch noch gehen.

        (3) 08.05.12 - 20:26

        hallo anro,

        wir fahren dieses jahr auch das erste mal nach fehmarn und ich freue mich schon riesig.... wir haben uns für meeschendorf entschieden, liegt ebenfalls wie staberdorf östlich von burg. meine ich zumindest.... staberdorf kommt mir bekannt vor, habe damals auf google earth geschaut.

        mir wurde fehmarn von allen seiten (auch hier im forum) ans herz gelegt, es soll wirklich sehr schön und abwechslungsreich sein. auch bei schlechtem wetter ;-)

        ich bin gespannt!!!!

        liebe grüsse

        claudia

          • hallo caro,
            wann fahrt ihr denn? wir erst im august.... :-( müssen also noch ein wenig warten! aber trotzdem freue ich mich schon sehr!

            vielleicht magst du danach mal berichten? bin doch schon sehr gespannt ;-)

            lieben gruss und schon jetzt einen tollen urlaub,
            claudia

      (6) 09.05.12 - 10:57

      Hallo,

      also ich fand Fehmarn eher enttäuschend: Landschaftlich sehr trist und auch die Ortschaften nicht besonders sehenswert. Wir waren die Jahre zuvor immer auf Rügen, Poel oder Darß und sind daher verwöhnt von abwechslungsreichen Landschaften, das gibt es ja gar nicht auf Fehmarn - nur Ackerbau so weit das Auge reicht. Die Naturstrände waren ganz schön vermüllt, sodass wir dann notgedrungen auf den überlaufenen Südstrand ausgewischen sind. Dort wird die Kulisse extremst durch diese häßlichen IFA-Hotel Hochhäuser gestört. Wer einmal am Darßer Weststrand war, der wird wissen was ich meine (und wahrscheinlich entsprechende Ansprüche an einen schönen Ostseestrand stellen). Also ich bin zwar froh, es mal gesehen zu haben, aber ich werde keine Urlaubszeit mehr für Fehmarn opfern.

      VG

      • Also ich glaube, dann bist Du nicht auf der Insel gewesen, auf der ich lebe.

        Es gibt hier reichlich Abwechslung. In jeglicher Hinsicht.

        Landschaftlich haben wir Steilküste, flache Gewässer, Salzwiesen, plattes Land.
        Ich kenne die Küsten Mecklenburg Vorpommerns, weil ich beruflich hier zu tun habe. Und ich weiß auch den Darß, Rügen, Usedom, Boltenhagen, Kühlungsborn durchaus zu schätzen. Fehmarn steht dem meiner Meinung in nichts nach.

        Was das Freizeitangebot angeht, ist auch viel möglich.
        Das Meereszentrum, Surf & Kite-Kurse, Adventure Minigolf, U-Boot Besichtigung, Experimenta, Radfahren auf den Deichen (kann man auf dem Darß auch), Strand und Steinwanderung. Und das ist nur ein Bruchteil, was man unternehmen kann.

        Bei Cafes und Restaurants, die man in seinem Fehmarnurlaub besucht haben sollte, reichen 14 Tage nicht aus.

        Warscheinlich werde ich Dich nicht von einem erneuten Fehmarnbesuch überzeugen können, aber Dein Beitrag ließt sich für mich auch in keinster Weise nur ein bischen positiv.

        Wünsche allen anderen Gästern der Insel einen wunderbaren Urlaub.

        • (8) 09.05.12 - 12:50

          Sorry, ich konnte dieser Insel nix Positives abgewinnen, deshalb kann ich auch nicht positiv berichten. Surfen und Golfen interessiert mich nicht, U-Boot haben wir uns angeschaut, meine Erinnerung daran: unfreundlicher Herr an der Kasse - pöpelte meine 3-Jährige an, weil sie schon mal zum Modell hinterm Kassenbereich schauen gehen wollte, dass sie erst Eintritt zahlen muss - und ich stand an der Kasse um dieses zu tun -grrrr- und naja, ich fand es langweilig. Auch die anderen überteuerten "Freizeitangebote" am Hafen waren nicht nach meinem Geschmack.

          Ehrlich gesagt, fahre ich gerne an die Ostsee, um den herrlichen Duft vom Meer zu inhalieren - deshalb bevorzuge ich Naturstrände. Diese waren leider enorm zugemüllt, insbesondere im weiteren Umfeld von Katharinenhof - und das ist einfach nur eklig und regt einem nicht zu schönen Strandspaziergängen an. Radeln war auch irgendwie langweilig durch den absoluten Mangel an "Natur". Die paar Salzwiesen können es dann auch nicht mehr rausreißen, wenn man zuvor nur stundelang an schnöden Feldern vorbei gefahren ist.
          Ich kann das Geschwärme um Fehmarn einfach nicht nachvollziehen. Der anderen Familie, mit der wir dort zusammen waren, die sonst immer an der polnischen Ostsee waren, ging es komischerweise auch so...
          Nein, ich brauche kein spektakuläres Freizeitangebot - nur schöne Natur und ein "klitzebißchen" Wildlife, dann wird für mich ein Urlaub perfekt. Fehmarn ist leider vom Menschen völlig ausgebeutet, und daher langweilig als Urlaubsort (für mich).

          • Ich denke, wenn du nur Natururlaub suchst und dazu keine Freizeitaktivitäten brauchst, wird es dir sicher an sehr vielen Orten nicht gefallen.
            Denn Fehmarn ist natürlich auf Familienurlaub und Tourismus ausgelegt. Ganz klar!
            Hier bekommt man Abwechslung geboten und das nicht wenig.

            Was die drei Häuser am Südstrand angeht, muss ich dir recht geben. Sie sind wirklich alles andere als schön.
            ABER sie gehören zu Fehmarn wie der Dom zu Köln. Von daher...
            Und die Sonnenstunden hier sind unschlagbar. Wir sind oft rüber gefahren, wenn es in Dahme nicht ganz so sonnig war.

            Naturstrände sind zwar schön aber langfristig einfach unpraktisch. Wenn ich mit meinen Kids an den Strand gehe, möchten wir auch mal was essen usw. Und ich schleppe nicht gerne Kühlbox & Co. mit durch die Gegend. Der "normale" Kram reicht mir schon!

            Unser Fazit für Fehmarn ist eindeutig#pro#pro#pro!!!
            Großer Neid an die, die dort wohnen dürfen!!!!!!

            • Danke! Aber nicht neidisch sein. Überall kann es schön sein.
              Und Zuhause ist es doch immer am schönsten.#sonne
              Jetzt regnet es z. B. mal. Aber die Luft duftet so gut, grade jetzt wo die Rapsfelder in voller Blüte stehen.

              Wo bist Du denn her?

            (12) 10.05.12 - 20:49

            Nein, ich habe schon viele schöne Gegenden in Deutschland kennen (und lieben) gelernt, die schöne Natur trotz Tourismus zu bieten haben: Harz, Sächsische Schweiz, Thüringer Wald, Rhöngebiet, Schiefergebirge, Darß, Rügen, rund um Wismar, rund um Berlin mit seinen Seen, Spreewald....Ach da fällt mir viel ein. Mich stört es ja nicht, dass Fehmarn eine Tourismusgegend ist. Das ist ja an allen Orten an der Ostsee so. Klar, wenn man nur Strand möchte, kann man dort auch gut Urlaub machen. Ich liebe aber einfach anspruchsvolle, abwechslungsreiche Landschaften - halt so wie z.B. auf Rügen, der Wechsel aus Kieferwäldern und Steilküsten, Alleen und Wiesen usw. Dort wird mehr Wert auf Naturschutz gelegt. Das fehlte mir halt auf Fehmarn. So unterschiedlich sind halt die Ansprüche.
            Hihi, die Hochhäuser mit dem Kölner Dom zu vergleichen ist ja auch witzig - besonders architektonisch...

      Hi,

      ich bin auf Fehmarn aufgewachsen.

      Wo wohnst Du denn? Ich habe in Burg gewohnt. Meine Familie ist auch noch auf der Insel.

      LG
      Maren

Top Diskussionen anzeigen