Fahrrad mit Tiefeinstieg - gibts Nachteile?

    • (1) 15.05.12 - 18:16

      Hallo Ihr :-)

      Eigentlich habe ich ein super Mountainbike, aber mit Kindersitz hinten drauf ist mir das (mit Stange) zu wacklig und ich hab auch Clickpedale drauf, deshalb muss nun ein Dorf-Flitzer her. Ich bin am Verhandeln wegen einem 28-Zoll-Prophete-City-Rad mit Alurahmen, 7-Gang-Schaltung, Rücktrittbremse und Tiefeinstieg. Ziemlich genau das, was ich möchte, nur mit Tiefeinstieg war ich noch nie unterwegs.

      Kann das Nachteile haben? Eigentlich stelle ich mir das Aufsteigen sehr bequem vor.

      VG corny

      • hallo,
        der tiefe einstieg kann an gehwegkanten probleme machen. je nachdem wie tief er ist, kann es sein, dass du hängenbleibst.
        lg, #stern

        • (3) 16.05.12 - 13:14

          Ich habe noch niemanden erlebt, der mit einem Fahrrad einfach mal so über einen 10 cm hohen Kantstein gefahren ist. Schon gar nicht, wenn man ein Kind transportiert.

          In unserer Umgebung fahren gerade viele alte Leute die Tiefeinsteiger - alle sind bisher unbeschadet wieder zuhause angekommen.

      (4) 15.05.12 - 22:53

      Hallo,
      ich hatte noch nie Probleme bei Bordsteinkanten #kratz. Man fährt doch an den "flachen" Stellen hoch, oder? So tief kann der Tiefeinstieg doch gar nicht hängen. Ist mir jedenfalls noch nie passiert. Bisher habe ich nichts negatives an diesem Rad feststellen können. Das Aufsteigen ist sehr bequem, vor allen Dingen, wenn hinten noch der Kindersitz draufsitz.
      Viel Spaß
      LG Kiki

Top Diskussionen anzeigen