Jemand schon in die USA geflogen mit dem Maxi Cosi Priori?

    • (1) 02.08.12 - 09:16

      Hallo, fliege im September mit meiner dann 9 Monate alten Tochter in die USA da meine Oma einen Schlaganfall erlitten hat.

      Jetzt wollte ich wissen ob die Fluggesellschaft United Airlines den Maxi Cosi Priori Kindersitz akzeptieren? Habe für meine kleinen einen eigenen Sitzplatz gebucht da es zu gefährlich wäre sie 11 Std. lang auf dem Schoss zu halten! Habe bereits mit United Airlines telefoniert und der Mann meinte nur ich solle mal nicht übertreiben als ich fragte wie es aussieht mit Babynahrung, Buggy ect. Ich hoffe jemand kennt sich aus!#zitter

      • (2) 02.08.12 - 09:35

        "Habe bereits mit United Airlines telefoniert und der Mann meinte nur ich solle mal nicht übertreiben als ich fragte wie es aussieht mit Babynahrung, Buggy ect. "

        Das ist ja mal die Un-Amerikanischste Antwort aller Zeiten und eine Unverschämtheit. Ich würde nochmal bei United anrufen, vielleicht bekommst du dann einen besseren Sachbearbeiter ans Telefon!

        Ich würde mich da auf jedenfall nicht auf die Antworten aus einem Forum verlassen. 11 Stunden sind eine lange Zeit, wenn man es unbequem hat und/oder nichts zu essen für's Kind!

        Ruf nochmal bei United an und die sollen dir ganz genau sagen wie das abläuft mit Kind und worauf du achten musst etc.

        LG Brijuni#blume

        • (3) 02.08.12 - 09:40

          danke dir. hab nur angst das die mich irgendwie blöd anmachen am telefon.

          • (4) 02.08.12 - 09:46

            Wie gesagt, eigentlich war das Verhalten des Mitarbeiters sehr unamerikanisch. Ich denke auch wenn es die Deutsche Hotline ist, gelten die Service-Richtlinien des Amerikanischen Mutterkonzerns und da ist der Kunde im Gegensatz zu Deutschland wirklich immer König!

            Ich denke du hattest wirklich einfach Pech mit dem Sachbearbeiter. Versuch es nochmal und lass dich nciht abwimmeln. Deine Fragen sind legitim und ich würde mich da nicht auf die Aussagen von Außenstehenden verlassen, die vielleicht schon mal mit United geflogen sind. Solche Richtlinien ändern sich ständig im Flugverkehr.

            Ich bin letztes Jahr mit United nach Washington DC geflogen. Da waren 2 Familien mit Kleinkindern. Eine Familie hatte einen eigenen Kindersitz dabei (keine Ahnung welchen), die andere hatte einen Sitz ganz vorne in der Reihe, da ist dann quasi so ein Klappbettchen in der Wand, das man runterklappen und das Kind reinlegen kann. Das muss man aber sicherlich vorreservieren.

            Es scheint also möglich zu sein den Sitz mitzunehmen, aber allein auf meine Aussage kannst du dich nicht verlassen.

            LG Brijuni#blume

            • (5) 02.08.12 - 10:06

              Danke dir.

              Hallo,

              "Wie gesagt, eigentlich war das Verhalten des Mitarbeiters sehr unamerikanisch. Ich denke auch wenn es die Deutsche Hotline ist, gelten die Service-Richtlinien des Amerikanischen Mutterkonzerns und da ist der Kunde im Gegensatz zu Deutschland wirklich immer König!"

              #sorry, aber das stimmt leider überhaupt nicht. Ich habe beruflich täglich den direkten Vergleich in der Luftfahrt und den amerikanischen Gesellschaften sind die Kunden vollkommen egal. Die behandeln sie oft wirklich unter aller Sau. Da ist man bei den meisten deutschen Airlines deutlich besser bedient. Darum fliege ich auch nicht mehr mit amerikanischen Gesellschaften...

              Liebe Grüße
              Ina #winke

        Guten Tag,

        Also da haben wir ja die selben Ansichten, das freut mich sehr. Für die eigenen Kinder nur das Beste. Daher lohnt es sich auf jeden Fall auch, ein wenig Zeit in die Recherche zu investieren. Bezüglich deines Problemes konnte ich auf dem folgenden Portal ein gutes Angebot entdecken – ab und zu gibt es dort sogar noch ein paar Prozente Rabatt, sehr erfreulich.

        Auf: [vom urbia-Team editiert. WERBUNG]

        Ich hoffe sehr, dass dir das möglicherweise weiterhelfen kann.

        Liebe Grüße und einen schönen Tag!

    Hallo,

    hier ist eine ganz informative Seite:
    http://www.seatguru.com/airlines/United_Airlines/infants.php

    Wir haben bisher mit United i.d.R. gute Erfahrungen gemacht. Babynahrung, selbst Wasserflaschen für Kleinkinder waren nie ein Problem. Den Buggy nimmt man meist bis zum Flugzeug mit und gibt ihn kurz vorm Einsteigen ab. Direkt beim Ausstieg bekommt man ihn wieder. Meist bedeutet, dass das auch vom Flughafen abhängt, in Tegel muss man ihn mit dem Gepäck abgeben. Extra Kosten entstehen für den Buggy nicht.

    Dann würde ich noch schauen, wer den Flug ausführt. Bei United und Lh kann es sein, dass man zwar United bucht, aber Lh fliegt. Ich empfand United immer kulanter als Lh (auch das Gepäckgewicht betreffend)

    LG, Leni

    • danke dir

      (10) 02.08.12 - 20:26

      Die Erfahrung haben wir mehrfach anders herum gemacht. Allerdings ohne Kind. United war eine abautw Katastrophe _ erst bereit etwas zu reagieren, wenn man ordentlich Rabatz macht. Das war übrigens der Rat der Lufthansa-Hotline, nachdem United dafür gesorgt hatte, dass der Anschlussflug weg war. Keine Spur von Bemühen, dafür zu sorgen, dass man zeitnah nach Europa zurückkommt. Bei der LH startet das Prozedere schon, wenn man noch im verspäteten Flieger sitzt. So schön mehrfach erlebt.

(11) 02.08.12 - 13:14

hallo!
der sitz muss zur befestigung mit einem 2-punkt-gurt zugelassen sein, was der maxi cosi priori nicht ist. aus dem grund darfst du ihn nicht mit an bord nehmen, sondern musst ihn separat aufgeben.
air berlin transportiert kindersitze umsonst, wir nehmen nämlich unsere beiden römer kidfix für unsere kinder (7 & 5 jahre) übermorgen mit nach spanien. sie werden gut verpackt und dann aufgegeben.
lg

(12) 02.08.12 - 14:53

Hallo leoherz,

schau mal hier:

http://www.united.com/web/en-US/content/travel/baggage/infant.aspx

ich würde mir den Sitz schriftlich bestätigen lassen und die Besätigung mit an Bord nehmen.

Ich kenne den Priori nicht, würde Dir empfehlen ihn vorher im Auto nur mit Beckengut anzuschnallen. Und gucken ob das mit der Gurtschnalle im Flugzeug passen würde.
Bei unserem Römer Quickfix ist das ein riesige Gefummel und man braucht auch einen Gurtverkürzer.

LG

(13) 02.08.12 - 22:55

der priori ist nicht zugelassen zur nutzung im flugzeug. du kannst ihn aber bestimmt einchecken, wenn du ihn da drüben brauchst. es müßte eigendlich, auch bei united, plätze für babys geben. das sieht aus wie ein kleines babybett und wird am sitz befestigt. frag mal bei united nach, ob die sowas haben.

Top Diskussionen anzeigen