Kindersitz im Flugzeug, Buggy am Flughafen...

    • (1) 27.09.12 - 23:32

      hallo ihr lieben,

      wie ihr meinen beiträgen entnehmen könnt, befinden wir uns mitten in der reisevorbereitung. da es aber unser erster flug seit der geburt der kinder ist, hab ich noch keinerlei erfahrungen sammeln können und werde, je näher der reisetag rückt, nervöser.
      wir haben einen maxi cosi citi für mini (16 m) und einen kiddy guardian pro 2 für maxi

      (3,5 j). wir haben übrigens alle einen sitzplatz.
      jetzt würd ich doch allzu gern wissen, wer von euch schonmal sitze mit ins flugzeug genommen hat. wie schwer ist es, das entsprechende flugpersonal zu überzeugen? wo sind eure kids gesessen? saßen diese auch bei start und landung bzw turbolenzen darin?
      für die kleine wollen wir auf jedenfall den mc mitnehmen, beim junior hab ich auch schon an den caresgurt gedacht, weiß aber nicht ob er nicht doch 2cm zu groß dafür ist. wie sind da eure erfahrungen?
      da wir einmal umsteigen müssen und längere aufenthalte (6h) auf dem hin- wie auf dem rückflug am flughafen haben werden, ist es uns wichtig einen buggy dabeizuhaben, in dem der große auch schlafen kann. wir haben zu hause einen hartan ix1, welchen ich aber nicht mitnehmen will da zu schwer (ich befürchte ich müsste ihn mit unserem gepäck aufgeben da buggys bis 10kg, laut fluggesellschaft, bis zum gate mitgenommen werden dürfen. und dann bringt er uns herzlich wenig). welcher buggy wäre noch für solche zwecke konzipiert? junior wiegt fast 19kg. die kleine kommt ins tragetuch.

      ui, jetzt hab ich aber doch mehr wissen wollen als geplant ;-). ich hoffe auf zahlreiche erfahrungsberichte.

      einen hübschen abend euch.
      #winke

      • (2) 28.09.12 - 10:39

        Huhu,

        ja, wir haben das schon sehr oft gemacht!

        Am besten ist es immer, wenn Du eine Mail von der Airline hast, dass der Sitz im Flugzeug zugelassen ist. Das kannst Du ausdrucken und im Zweifel vorzeigen. Es gibt Airlines (QatarAirways zum Beispiel und meist auch TUIfly) die kennen sich so gut aus, die fragen gar nicht nach. Bei den anderen brauchte ich schon oft eben dieses Schreiben. Du musst auch selbst wissen, wie man den Sitz befestigt, da sind die oft überfragt. Meine Kinder saßen immer im Sitz, wenn die Anschnallzeichen an waren und halt, wenn sie geschlafen haben, das war bei uns ganz wichtig, da ich viel allein mit beiden Kindern unterwegs bin und man schlecht mit einem Kind aufs Klo kann, wenn das andere auf einem schläft! ;-)
        Paßt denn der/die Kleine noch in den Citi? Sonst wäre auch der Folgesitz geeignet oder gleich der Cares-Gurt, den man mittlerweile bei vielen Airlines ab einem Jahr schon benutzen kann!
        Für den Großen muss der Sitz aufgegeben werden, den braucht ihr ja an Bord nicht.
        Mit 3,5 Jahren hatte meine Maus keinen Zusatzgurt mehr, da hatte sie nämlich über 18 kg und dann ist das kein Problem mehr mit dem Beckengurt. Bis dahin hatten wir einen Gurt ähnlich dem Cares. Aber wie gesagt, wenn der Große schon 19 kg hat, reicht der Beckengurt im Flugzeug.

        Beim Buggy müsst ihr schon beim Checkin sagen, dass er NICHT durchgecheckt werden darf. Er bekommt dann einen speziellen Anhänger. Wo ihr ihn abgebt und abholte (Gate, Gepäckband usw.) hängt von der Airline und vor allem vom Flughafen ab. Da würde ich vorher nachfragen. Ich denke der PegPerego Pliko eignet sich ganz gut für eine Nickerchen von Deinem Großen! Meine Maus hat dann aber im Zweifel einfach irgendwo auf einer Sitzbank geschlafen oder eben dann im Flugzeug.

        Liebe Grüße,
        Elfchen mit Vielfliegerfamilie

        • (3) 30.09.12 - 23:28

          hallo italyelfchen,

          danke für deine ausführliche antwort.
          die kleine is ziemlich klein und schlank für ihr alter (75cm, knapp 9kg), da ist der citi für die am geeignetsten. in allem anderen würde sie untergehen ;-). wie befestigt man den sitz am besten? hatten bisher den cabrio, daher kenn ich mich mit dem citi nicht aus.
          was den großen betrifft, ich hab irgendwo gelesen dass kinder bis zu ner größe von 120cm im kindersitz sitzen sollten. hatte deswegen eigentlich geplant den sitz für ihn auch mit in den flieger zu nehmen. unser junge ist auch ein ziemlich lieber, wenn er sitzen bleiben soll, tut er das auch, falls es da bedenken geben sollte. oder weißt du ob es altersbeschränkungen gibt?
          seid ihr schonmal ziele angeflogen wo ihr umgesteigen musstet? habt ihr den buggy dann auch während des zwischenstopps gehabt oder erst am zielflughafen?

          einen schönen abend#winke

          njoki

          • (4) 01.10.12 - 08:12

            Hmm,

            von 120 cm habe ich nie was gehört! Ab 18 kg gilt nach meinem Wissen der Beckengurt als sicher, die Airlines erlauben es sogar schon ab 2 Jahren, ohne Alters- und Größeneinschränkungen. Die Airlines erlauben ja aber auch Kinder auf dem Schoss mit dem Loopbelt...
            Wir haben lange den Zusatzgurt für Sophia benutzt, jetzt aber gar nicht mehr. Ich würde versuchen, nicht beide Sitze mit in den Flieger zu nehmen, ihr seid sicher bepackt genug!
            Wir sind schon oft mit Zwischenstop geflogen, ja, und es war immer keine Problem mit dem Buggy. Der bekommt einfach den Anhänger mit dem Zwischenstopflughafen (achtet am besten drauf) und dann wird er dort auch ausgeladen. Es kann halt passieren, dass ihr zum Gepäckband müßt, um ihn zu holen, was manchmal hinter der Passkontrolle liegt, das ist ein bissel blöd!

            Der Citi wird im Flieger auch gegen die Fahrtrichtung angeschnallt, wie im Auto. Der Beckengurt geht dann da lang, wo normalerweise der Beckenteil vom 3-Punkt-Gurt läuft! Der Römer Babysafe (den haben wir) hat da eine richtige Führungsschiene, damit der Gurt nicht verrutschen kann, bzw. der Sitz auch richtig gehalten wird.

            Falls Du noch Fragen hast, melde Dich einfach!

            Liebe Grüße,
            Elfchen

            • (5) 01.10.12 - 23:57

              hallo elfchen,

              ja, ne frage an dich hätte ich noch ;-). welchen zusatzgurt habt ihr genutzt und bis zu welchem alter bzw welcher größe?
              hast du nen tipp, wie ich den kindersitz meines großen verpacken soll damit dieser heil am ziel ankommt?

              einen schönen abend.

              njoki

              • (6) 02.10.12 - 07:43

                Hey,

                wir haben das Model 27 von Crelling. Ich würde es aber nicht wieder kaufen! Es ist mehr gewurschtel als beim Cares und dazu nur von wenigen Airlines akzeptiert! Ich würden den cares kaufen! Den Kindersitz würde ich einfach in eine große Tüte packen (macht unsere Stammairline immer automatisch) und dann nach dem Flug auf Schäden überprüfen! Unsere Sitze, Buggys usw. hatten zum Glück noch nie irgendwas!

                Liebe Grüße,
                Elfchen

          (7) 01.10.12 - 08:50

          Hallo,

          ich arbeite für Air Berlin und ergänze italyelfchens hervorragende Antwort durch eine Kleinigkeit.

          Bitte die Kollegin am Checkin ausdrücklich darum den Buggy nur bis zum Zwischen-Stopp zu labeln. Diese kleinen Ergänzungs-Aufkleber werden langsam aber sicher abgeschafft und es kommt sehr häufig vor, dass man den Buggy erst am Endziel bekommt.

          Such dir im Internet den Drei-Buchstaben-Code deines Zwischenstopps raus und lege Wert darauf dass auscchließlich dieser auf dem Label erscheint.

          Zudem würde ich an deiner Stelle den Buggy bis zum Gate mitnehmen und das dortige Personal vor Beginn des Boardings fragen ob sie dir ermöglichen können den Buggy beim Zwischenstopp bereits in der Gangway zu erhalten.

          Das ist Flugzeugtyp- und Zielflughafen-abhängig und kann vom Gate-Personal beim Kollegen an der Maschine nachgefragt werden.
          Ihr checkt den Buggy dann einfach beim Einsteigen in Richtung Endziel wieder am dortigen Gate ein. Sie haben dort auch Label dafür.

          Schönen Urlaub!!!!!

Top Diskussionen anzeigen