1. mal fliegen. Flugangst was tun

    • (1) 04.12.12 - 06:30

      Hallo, ich fliege über Weihnachten mit meinem Freund nach Mailand zu seiner Familie. Es ist mein erster Flug. Wenn ich nur dran denke wird mir sehr mulmig. Was kann ich dagegen tun. Will unbedingt mit ihm mit. Er meint der Flug dauert 1,5 Stunden.

      Gruß Christina

      • Hallo,

        am einfachsten und schnellsten ist der Kauf eines Buches zu diesem Thema.
        In den Büchern wird konkret auf die angstauslösenden Momente eingegangen.

        Es wird u.a. auch "Technik" erklärt, z.b. Geräusche im Flugzeug die anfangs unbekannt sind. Aber auch einfache Entspannungsübungen werden erläutert.
        Je nach dem wie stark deine Angst ausgeprägt ist, für den Anfang sicherlich erstmal eine Hilfe.

        Alles Gute.

        Ich bin auch ein Ungern-Flieger. Bin das erste mal vor 3 Jahren geflogen und hatte wahnsinnig Schiss. Hab auf dem Flughafen jede Toilette mitgenommen.

        Dann war ich von dem Flugzeug echt schockiert, als wir drin waren (Air Berlin). Man kennt ja im Fernsehen immer diese großen Flieger mit zwei Gängen und auch noch Doppelstock und dann die kleine Air Berlin ... uaaaaaa #zitter.

        Aber sobald es los ging, ging es mir besser, du kannst eh nicht mehr raus. Wenn du oben bist, ist alles schon vorbei und das geht ganz fix.

        Zur Beruhigung kann ich dir Baldrian empfehlen und wenn du einen schwachen Magen hast, nimm vorsorglich etwas gegen Reiseübelkeit (mache ich immer, da ich damit Probleme habe).

        Guten Flug #winke

        (4) 04.12.12 - 21:35

        mein erster Flug im Jahre 1987 ging von München nach Tel Aviv, ich habe schon Angst, wenn ich im 1. Stock auf dem Balkon stehe und runterschaue.
        Habe mir damals noch, als die Stewardess schon anfing, die Sicherheitsvorkehrungen zu erklären, überlegt, ob ich nicht aussteigen soll.
        Andereseits wusste ich, wenn ich den Felsendom und die Klagemauer sehen will, dann MUSS ich im Flieger bleiben. Bin noch dazu mutterseelenallein geflogen.
        Habe dann fleissig Kaugummi gekaut, gelesen und nicht aus dem Fenster geschaut- und kaum waren viereinhalb Stunden vorbei, da betrat ich israelischen Boden.
        Ich weiß nicht, inwieweit irgendwelche Medikamente helfen.

      • Ich würde mir für den Notfall (zu arge Panik) ein Medikament vom Arzt verschreiben lassen. Aber erst mal würde ich es ohne probieren - ist ja dein erster Flug, vielleicht wird es viel besser und schöner, als du es dir jetzt ausmalst. Genieß den schönen Ausblick aus dem Fenster, wann hat man das schon :-)

        LG
        Clarissa (die jeden Flug nur mit Tabletten übersteht #schwitz )

        Es gibt ganz gute Globuli - die hatte immer meine Tochter - die nimmt man am Tag vorher und am Flugtag.

        Frag doch eine Heilpraktikerin oder in der Apotheke.

        1 1/2 Std. vergehen schnell. Start, Getränke, Essen, dann schon wieder fertigmachen für Landung. Da hast Du nicht viel Zeit zum Nachdenken.

        LG
        A

      • Hey,

        1,5 Std. sind gaaanz schnell um... bei mir war es genau andersrum, als ich vor 12 Jahren das 1. x geflogen bin fand ich das alles ganz toll, mittlerweile bin ich froh wenn ich nicht fliegen muss#zitterich weiß gar nicht mehr wie ich die etlichen Flüge allein mit meiner Tochter überstanden habe...

        Der letzte Flug ging nach Ägypten, irgendwas zwischen 4 und 5 Std. hat er gedauert, als wir über Kroatien waren hab ich echt gedacht.,.. wie schon hier, wie schnell :-) Da steige ich sonst immer aus, und mit noch über 3 Std. Flug vor der Brust sind die 1,5 Std. bis nach Kroatien nur so an mir vorbei gerast.

        Tja... Tipps gegen die Angst kann ich dir nicht geben, bin auch noch auf der Suche, nächstest Jahr hab ich mich geweigert zu Fliegen, da gehts per Fähre in den Urlaub, aber 2014 habe ich wieder einen 4 Std. Flug vor mir und hoffe bis dahin was gefunden zu haben dass mich beruhigt.

        Was bei mir aber wenigstens etwas hilft ist >Stöpsel in die Ohren und Musik gaaanz laut< damit ich die Geräusche nicht höre die der Flieger macht, die machen mir nämlich am meisten zu schaffen. Dabei dann noch Lesen.... damit ich mich auf was anderes Konzentriere als die Situation in der ich grade bin- viel zu weit vom Erdboden entfernt-#zitter

        LG

        Huhu,

        ich empfehle Dir dieses Buch:

        http://www.amazon.de/Endlich-frei-von-Flugangst-überwinden/dp/3442162882

        Hat mir sehr geholfen!

        Liebe Grüße,
        Elfchen (mittlerweile Vielfliegerin)

        Hallo Christina,

        ich würde es auch erstmal mit einem Buch darüber versuchen und ganz besonders probieren möglichst ohne Vorbehalte in das Flugzeug einzusteigen. Es ist ja dein erster Flug und du weißt gar nicht was auf dich zukommt. Vielleicht gefällt es dir ja so gut, dass du gar nicht mehr aussteigen willst #liebdrueck

        Sollte es ganz schlimm werden dann überlege dir ein Seminar dagegen zu besuchen: http://www.flugangst.de/cms/index.php

        Ich hatte schon einige Gäste die auf diesem Weg ihre Angst losgeworden sind.

        Gegen Übelkeit würde ich vorbeugend etwas nehmen. Wenn du dir jetzt schon Gedanken machst würde ich dieses zusätzliche Risiko nicht eingehen #liebdrueck

        Bei mir kommt es sehr drauf an wohin und mit was ich fliege. Leider wird meine private Stammstrecke immer mit einem Flugzeugtyp angeflogen den ich gar nicht mag :-( Aber ich habe es immer überlebt von daher wirst du das auch schaffen :-)

        Liebe Grüße
        Ina #winke

        Guter Artikel über Flugangst im Stern:

        http://weiter-lesen.net/899/8-tipps-fuer-entspanntes-fliegen

Top Diskussionen anzeigen