Sommer eine Woche Island mit zwei Kindern: Erfahrungen gesucht!

    • (1) 05.01.13 - 13:55

      Frage steht eigentlich schon oben. Die Kinder sind bei der Reise 4 und 5 Jahre alt.
      Vielen Dank für eure Antworten.

      • (2) 05.01.13 - 19:54

        Meine ganz persönliche Meinung:

        eine Woche Island ist viel zu kurz. Wenn Du wirklich Island erreisen willst und einen Eindruck von diesem Land bekommen möchtest, dann musst Du einiges an KM fahren und Dir auch etliches erlaufen und dafür reicht eine Woche nicht.

        Island mit Kindern ist eigentlich kein Problem (unsere waren damals allerdings 10/9/8), Du musst den Urlub dann halt kindgerecht gestalten, d. h. weniger lange Strecken fahren, eventuell auch mal 2 oder 3 Nächte an einem Ort bleiben. Gut wäre auch, wenn Deine Kinder gerne wandern.

        Wir haben unsere Eindrücke aus dem Kinder-Island-Urlaub sacken lassen und sind dann alleine nochmal ganz nach unseren Vorstellungen gefahren.

        Hi!

        Dafür empfehle ich dir das www.islandreise.info - Forum an.

        Bin auch gerade am Planen.

        85% der Reiseerfahrungen bei Urbia gehen vermutlich nicht über Hugharda, Malle und Türkische Riviera hinaus.

        Bei einer Woche Island mit Kindern würde ich mich wirklich auf eine Gegend beschränken und nicht mit einer Rundreise auf der 1 beginnen.

        Also entweder den Süden mit Skaftafell (Gletschertour, Abstecher zu Jökulsarlon, der Gletscherlagune, Skogar und Vik - Papageientaucher beobachten).
        Den Norden: Myvatn, Geothermalgebiet, Dettifoss, Godafoss, Whale-watching ab Akuyeri.
        Oder nur die Westfjorde...

        Es gibt sehr viele Möglichkeiten. Ich selbst mache noch einen dreitätgigen Abstecher zu Landmannalaugar um dort zu wandern.

        Viel Spass beim Planen. Island bietet wirklich unendlich viele Möglichkeiten für eine tolle Reise. Ich lege dir auch wärmstens den Reiseführer von Michael-Müller-Verlag ans Herz.

        • (4) 06.01.13 - 16:22

          Ich halte die Nordtour für eine Woche und mit zwei Kindern in dem Alter für ungeeignet. Die Anreise ist viel zu lang.

          • (5) 06.01.13 - 19:18

            Wir wissen ja nicht, ob sie fliegt oder die Fähre nimmt. Bei dem kurzen Aufenthalt gehe ich einfach mal vom Flug aus.
            Und ich denke durchaus, dass man mit Kindern ne Nordtour machen kann. Warum nicht?
            Nur stellt sich die Frage, ob sie in diesem Alter auch zu schätzen wissen :-)

            • (6) 06.01.13 - 21:52

              Es ging mir nicht darum, dass man es mit Kindern nicht machen kann, es geht um die begrenzte Zeit, die dann für die Kinder nur Stress bedeutet. Auch wenn man fliegt, es gibt - soweit mir bekannt ist - keinen Direktflug nach Akureyri und das alles für eine Woche?

              Und es stellt sich wirklich die Frage, ob Kinder das zu schätzen wissen.

Top Diskussionen anzeigen