War schon mal jemand auf einem Konzert der Toten Hosen?

    • (1) 18.04.13 - 12:33

      Wir sind schon lange Fans, nicht erst seit der weichgespülten Radiomucke, die die Hosen zur Zeit leider auf den Markt schmeißen, waren aber noch nie auf einem Konzert.

      Nun gehen die Hosen wie auf Tour und es gibt in Bremen ein Zusatzkonzert, auf das wir gern gehen würden.

      War schon mal jemand von euch auf einem Konzert von denen? Wie ist das Publikum? Altersgemischt oder eher junge Leute? Da es die Hosen schon ewig gibt, würde ich meinen, da ist alles dabei, oder? Und eher Punks oder auch normale Leute? Wie ist die Stimmung - gut drauf oder eher auch unterschwellig aggressiv und/oder in der einen oder anderen Art zugedröhnt?

      Und wär das schon was für unsere 12jährige oder eher noch nicht (die Musik mag sie, ich meine eher das Drumherum)?

      • Hallo,

        ich war bisher (leider) erst auf 2 Konzerten der Hosen.
        Einmal in ner Halle und einmal Open Air am Elbufer zu den Dresdner Filmfestspielen.

        Opern Air ist einfach nur geeeeeeniaaaaaaaaal.

        Das Puplikum war bei uns vom Alter und von der Optik her sehr gemischt.

        Wir stehen bei Konzerten (war noch mehrmals bei den Ärzten und einmal bei den Red Hot Chilli Peppers) immer ehr mittig etwas weiter hinten.
        Gibt ja doch genügent, die dann ordentlich Pogo machen. Und da muß ich nicht wirklich mit "tanzen".

        Ob es für eine 12-jährige schon was ist, kann ich nicht sagen. Ist halt Rockmusik, da wird auch mal geschoben und gedrängt. Keine Ahnung wie ein Kind damit klar kommt.
        Aber wie gesagt, ihr müsst ja nicht vorne dran beim Pogo mitmachen;-)

        Viiiiiiel Spaß

        War schon auf vielen Hosen und Ärzten Konzerten meistens open Air.

        Das Publikum ist gemischt, alt und jung, normal und punk.

        Hier in Berlin sind die Open Air meist in der Wuhlheide, da gehören wir dann schon zu der Fraktion, die einen Sitzplazt hat, aber meist sitzt man nicht, aber man könnte und demensprechend ist es ruhiger. Im Publikum an der Bühne sieht man schon Gehüpfe und Geschupse.
        Also bei den Ärzten gab es letztes Jahr Kinder, waren auch zwei drei bei uns in der Ecke so sicher auch um die 10. Sie mochten die Musik, sangen auch mit, aber es war auch teilweise zu lang, dann haben die Kinder Smartphone gespielt, aber durchgehalten haben sie.

        ich war schon auf zwei Konzerten von den Hosen, einmal Open Air in Dresden– Stehplatz und einmal Hallenkonzert in Leipzig - Sitzplatz, der aber nur pro forma für uns war, da wir ne weitere Anreise hatten, gesessen haben wir dann eh nicht mehr wie die meisten anderen Konzertbesucher.

        Das Publikum ist ganz gemischt, wir sind beide 37. Es waren viele zwischen 45 und 60 dort, ey man wenn ich in dem Alter noch so rumhopsen kann – alle Achtung. Natürlich auch viele jüngere so ab 18/20 bis 25. Von unserer Altersklasse her eher weniger, hatte ich zumindest das Gefühl.

        Punks waren leider sehr wenige dabei in Leipzig, in Dresden schon. Ich fand es irre, was Leute aus sich machen können, was das für ne Arbeit macht – ich mag die gerne ansehen. Ist halt mal was anderes. Die Stimmung war gut, von Aggression war überhaupt nix zu merken. Klar wenn du Stehplatz hast und die Masse anfängt zu springen, musst du damit rechnen, dass dir ab und zu mal jemand auf die Füsse tritt oder du mal nen Ellenbogen im Rücken oder nen Arm im Bauch hast. Das ist dann halt so und das gehört für mich bei nem Rockkonzert dazu – ganz schlimm wäre nur brav dastehen (da kann ich zu Helene Fischer gehen – nix gegen Helene, nur mal zum Vergleich).

        Tja das Drumherum für ne 12jährige .. wenn ihr Stehplatz habt, dann stellt euch mit eurer Tochter nicht ganz vorn in die Mitte – dann eher bisschen hinter oder an die Seite, da zappelt es dann nicht so.

        • (5) 18.04.13 - 16:50

          also mit 45-60 geht "Otto Normalverdiener" in D hart arbeiten, warum sollte er/sie da nicht "rumhopsen" können?? Mir (bald 48) wäre so ein Event nur einfach zu laut.
          Ich hab empfindliche Ohren. An einem normalen 8 Stunden Arbeitstag im Altenheim muss ich mich wahrscheinlich mehr anstrengen .

          Öhm, ich bin zwar kein Hele Fischer Fan, aber im TV hat man sich schon mal den ein oder anderen Auftritt/Konzertausschnitt angesehen (man ist ja doch mal neugierig) und da steht keiner "brav" daneben :-) Die gute Frau macht auch ordentlich Stimmung, so dass dort keiner auf den Plätzen sitzt.

          Gut, "Pogo" wird da sicher nicht getanzt ;-)

      Hi !

      Ich war 1989 als kleines Kid-Punkerlein das erstemal auf einem Hosen-Konzert. Da ging es schon richtig zur Sache... :-). Das war ein eher kleines (an heutigen Verhätnissen der "Toten Hosen" gemessen war es ein klitzekleines) Konzert aber eine riesen Party mit Bierduschen, wildem Pogo und einer kleinen Straßenschlacht mit der Polizei danach.

      Das zweitemal war ich 2000 irgendwas in Stuttgart in der Schleyer-Halle auf einem Konzert von ihnen. Und da ging es sehr gesittet zu. Da die Band mittlerweile im Mainstream angekommen ist, ist das Publikum natürlich auch ein ganz anderes. Ich hätte keine Bedenken ein 12jähriges Kind dorthin mitzunehmen. Stellt euch einfach weiter hinten hin.

      Ohrstöpsel würde ich für die Tochter aber einpacken. Weil laut ist es auf alle Fälle.

      Liebe Grüße und viel Spaß,

      vam-pir-ella

      (10) 18.04.13 - 16:46

      doch, einer 12jährigen kann man das schon zumuten, da hätte ich jetzt keine Bedenken.

      (11) 18.04.13 - 21:44

      Ich habe die Hosen zum ersten Mal 1989 live gesehen - damals noch nachmittags, also kein Headliner und danach.... ich habe nicht gezählt.
      Zuletzt im Dezeber 2012 in Friedrichshafen.
      Das Publikum ist komplett altersgemischt (mein Mann ist 50, ich bin 40), sein Arbeitskollege war mit der Teenagertochter da.
      Es waren auch einige Kids mit Eltern dabei. Also für eine 12-jährige ist es auf jeden Fall schon was.
      Und an Punks kann ich mich nicht erinnern, zumindest nicht die letzten paar Male.

      Normalerweise sind die großen Hallen mit Wellenbrechern unterteilt und in die ersten kommt man auch nur mit Bändchen - da ist mir aber mittlerweile zuviel Geschiebe.
      Wir standen im 2. Wellenbrecher (ohne Bändchen, die Security hat nach Konzertbeginn auch noch so Leute reingelassen) und hatten trotzdem Platz und relativ gute Sicht.

      Mein Mann ist 1,90 m groß, der sieht auch von weiter hinten gut und durch die Leinwände neben der Bühne habe auch ich mit meinen 1,70 ne Chance auf Sicht - außerdem ist Campino ne Rampensau und eh ständig von rechts nach links unterwegs.

      Ein Hosen-Konzert ist eine große, geile Party!

      (12) 22.04.13 - 11:14

      also das Zusatzkonzert ist kein Zusatzkonzert sondern ein "Vorabkonzert"

      Wenn du nicht bereits karten dafür hast kannst dass vergessen. Das Konzert war binnen 2 Minuten ausverkauft.

      Aber generell würde ich mit ner 12 Jährigen auf ein Hosen-Konzert gehen.

      Ich nehm im Sommer meine 7 Jährige auch ohne Bedenken mit auf ein Hosen und ein Ärzte-Konzert.

Top Diskussionen anzeigen