Beschäftigung für längere Autofahrten

    • (1) 21.04.13 - 07:39

      Da wir im Mai wieder nach Venedig fahren (von dort geht es für eine Woche aufs Schiff) brauch ich für die 6 Stunden Fahrt wieder einen Beschäftigungskoffer für die Kinder - dann 7 1/2, 6, knapp 5 und knapp 2 Jahre.

      Letztes Jahr habe ich für die Fahrt folgende Sachen vorbereitet, die unterschiedlich gut angekommen sind.

      Zum einen gab es für jeden ein Klemmbrett mit Ausmalbildern und einem Blatt mit verschiedene Fahrzeugen, Gebäuden, Schildern etc. die sie ankreuzen durften, wenn sie es draußen entdeckt haben (Auto-Bingo).

      Dann gab es alle halbe Stunde ein Tütchen mit Überraschungen wie Pixibuch, Ausnähkarte, Alufolie zum Formen von Figuren, Sticker, am Ende eine Sonnenbrille für den Urlaub (haben sie sich schon lange gewünscht) sowie Gummibärchen o.ä.

      Das mit dem Ankreuzen fanden die beiden Großen toll, die Sticker sind bei allen gut angekommen, auch die Pixibücher fanden sie alle klasse. Mit den Ausnähkarten und der Alufolie konnten sie nicht so viel anfangen.

      Zwischendrin haben wir immer wieder Lieder gesungen, Fingerspiele gemacht oder "Ich sehe was, was du nicht siehst" gespielt

      Um den Kindern eine Vorstellung davon zu geben, wie lang es noch dauern wird, haben sie zusätzlich jedesmal wenn sie eins der Tütchen bekommen haben, eine Fahrkarte abgegeben, die ich ihnen vor der Abfahrt gegeben habe, so dass sie gesehen haben, wie viele Tütchen sie noch vom Hafen entfernt sind. Dazu hab ich Blanko-Visitenkarten zum Selbstbedrucken benutzt die ich bemalt und beklebt habe.

      Bisher hab ich zusammen: Bandolino, Mal-und Rätselheft, Geschicklichkeitsspiele, Igeltierchen (wie Mini-Igelball), Pixibuch, Sticker, Malblätter und Stifte.
      Beim Kleinen bin ich noch ziemlich ratlos, da er alles runterschmeißt, was man ihm gibt. Also muss ich mir überlegen, was ich wie am Kindersitz befestigen kann *grübel*

      Vielleicht habt ihr ja noch Ideen und Tipps für mich.

      Was macht ihr denn so auf längeren Fahrten mit den Kindern?

      Hab schon nach Spieleblocks und Bücher zum Thema gesucht, aber nichts wirklich Überzeugendes gefunden.

      • Sorry, bei uns wird das sehr pragmatisch gehalten, aber ich denke, das willst du nicht lesen.
        Unser Sohn ist 4, schaut DVD, hört Hörspiele, malt, spielt mit meinem Smartphone, wir singen mal oder erzählen.

        Mir würde es einfallen, so einen Aufriss zu machen für eine Fahrt in den Urlaub, denn ich habe schließlich auch Urlaub.

        Lg

        • Nun zum einen geht das bei 4 Kindern schlecht, da sie ja im Bus gegenüber sitzen und nicht gleichzeit schauen könnten und auch sonst find ich das nicht so toll, die Kinder stundenlang vor die Glotze zu sitzen - sie dürfen schon zu Hause nur am Wochenende mal eine DVD gucken ;-)

          Hörspiel hab ich mir auch schon überlegt, aber dann müssten wir ihnen einen Discman mit Boxen besorgen, damit sie hinten hören können und mein Mann vorne verschont beleibt (er erträgt maximal eine CD dann muss wieder Schluss sein *g*)

          Soviel Aufwand ist es ja im Grunde garnicht. Einmal vorbereitet beschäftigen sie sich damit ja ganz gut selbst. Außerdem bevor sie zu streiten anfangen nehm ich das gern in Kauf. Wenn sie zu lang im Auto sitzen ohne beschäftigt zu sein, fangen sie an sich zu langweilen und was liegt da näher als mit den Geschwistern zu streiten #schein

          • Mein Sohn schaut max einen Film oder auch mal kürzere Sachen. Ich finde es weder bedenklich noch schlimm, wenn man auf langen Autofahrten (wir fahren meist mehr als 9 oder 10 Stunden) insgesamt 2h oder 3 geschaut wird. DVD gibt's bei uns auch nur auf Fahrten in den Urlaub. Ich denke, jeder von uns nutzt im Flugzeug ebenfalls den Luxus, Filme schauen zu können ;-) nichts anderes ist es.
            Für Hörspiele könnt ihr doch einen gewöhnlichen cd spieler nutzen...
            6h finde ich jetzt auch nicht lange... Höchstens für den Kleinen. Die Größen müssten das doch locker wegstecken.

            Lg

      (5) 21.04.13 - 10:05

      Ui - ehrlich gesagt wär mir das ein wenig viel "Programm" was du da so veranstaltest ... fordern das die Kids echt?

      Meine hören auf dem Weg zum Gardasee einfach 2 Millionen Mal "Mia & me"-Cds, Bob der Baumeister und Pipi Langstrumpf. Zwischendurch wird gemalt (auch mit der Magnettafel) oder mit dem Labyrinthball gespielt (so einem http://www.jako-o.de/produkte-spielzeug-nach-alter-ab-6-jahre-labyrinth-ball-3d-14-cm--638592.html?query=konzentration%20ball&url=6O5HqEATMN3TE7IvuMHjgjqzS0Lu_PRO_2FbpvCdO9S5p_PRO_2BwApJiME30wOHweRAlnFeOtciEo3zTUZf7XQN_PRO_0ApoU_PRO_2FyIwcRsfvE5PbmKFLOqmkgdo9XsSlcbtHMAITharkyl1PnATtmXbCb_PRO_2F9hfU_PRO_2BxAFFSp4XGm_PRO_2FZO_PRO_0AoD4eFq5do5KNt2Vl3P3NF5m26mI6DG2P9KjUyj_PRO_2BYnXhgWd804eK2czVFI4kYTcinXjGja2AsWXnk_PRO_0AE5BJ76hUFt2kS4KVXFvtzYQE7oK_PRO_2F9WlhG9_PRO_2F9bAs7_PRO_2FtIj9MaD3WiQDknGlS3Tb_PRO_2BwjYOKXF0M_PRO_3D )
      In der Mitte haben wir immer einen Einkaufskorb stehen mit Malsachen, diversen Stoff- oder Schleichtieren, dem Ball, Getränken und ein paar Büchern. Das reicht für bis zu 10 Stunden fahrt völlig.

      • (6) 21.04.13 - 10:42

        Naja bei 4 Kindern im Auto ist die Gefahr immer groß, dass sie anfangen zu streiten wenn sie sich langweilen, so dass ich das um jeden Preis vermeiden will. Vorallem weil unsere weitere Autofahrten nicht so gewohnt sind.
        Hörspiele find ich auch gut, aber mein Mann ist davon nicht so begeistert, spätestens nach einer CD muss wieder Schluss sein. Das heißt ich müsste einen Discman mit Boxen für hinten besorgen, damit die 4 hören können und mein Mann vorne trotzdem Ruhe hat bzw. seine Sachen hören kann.

        Das mit dem Wäschekorb ist gut, aber bei uns sitzen die Kinder im Bus gegenüber und somit könnten nur die beiden auf der hinteren Bank da dran und die beiden anderen nicht.

        Ich hab so Laptoptischchen, die man aufklappen kann zum Aufbewahren von Stiften, Blättern etc. da kommen die Sachen rein und auf dem Tischchen können sie malen.

        Der Ball ist toll, sowas ähnliches haben wir auch.

        Na mal sehen vielleicht besorg ich wirklich noch einen Discman und Boxen (ich hoffe sowas gibt es noch).

        • Ganz ehrlich? Dein Mann soll sich mal 6h zusammen reißen.

          (8) 21.04.13 - 19:05

          Hallo,

          ich hab zwar nur eine tochter, aber die hat sich irgendwie von anfang an selbst beschäftigt ... sie hat einen kleinen koffer, in dem sie ihre lieblingspuppen, - Stofftiere, pixibücher rein macht, daneben liegt noch ihre magnettafel. ich habe vorne ihre und meine Lieblings cd's - zuerst darf sie sich eine cd aussuchen, dann ich usw. ... trinken hat sie hinten und natürlich noch etwas zu essen - meist äpfel, gurke, kekse usw. vor zwei jahren hat sie einen tiptoi stift bekommen und beschäftigt sich mit diesen büchern leidenschaftlich gerne. zwischendurch muss ich mit ihr spielen ... wer sieht z. b. die meisten smarts usw. wenn wir abends fahren und es ist dunkel, aber noch zu früh zum schlafen, darf sie hin und wieder mit meinem nintendo spielen ... aber das ist eher eine ausnahme, weil ich den selten dabei habe.

          spiele für unterwegs wären z. b. auch "ich packe in meinen koffer" "einer muss einen Gegenstand beschreiben, der andere muss ihn logischer weise erraten (wohl eher für die älteren etwas)", "wer sieht zuerst z. b. eine burg, eine kirche, ein rotes Auto", "sie erfinden zusammen eine geschichte oder alleine, falls es zusammen nicht funktioniert" usw.

          lass doch deine kinder selbst ein paar kleinigkeiten für die reise einpacken womit sie sich beschäftigen wollen ... meine hat das schon immer sehr gerne gemacht und sie weiss auch am besten welche bücher, puppen usw. sie im moment am liebsten hat.

          ich wünsche euch wunderschöne ferien ... und eine gute fahrt.

          gruss rolabaer

    Hallo,

    wir fahren meistens 8 - 9 Std.; die meiste Zeit davon nachts, dann schlafen die Kinder einfach. Das reduziert schon mal das Langeweile- und Streitrisiko. Und entspannt auch

    deutlich Fahrer und Beifahrer.;-)

    In der "wachen" Zeit schauen sie sich Bücher oder die Gegend an bzw. lesen, knabbern Obst, wir hören gemeinsam CD oder betreiben "Denksport": Rästelspiele, Kennzeichen suchen, Matherätsel...

    Deinen Aufwand würde ich nie betreiben, wäre mir echt zu viel. Ich bin froh, wenn für alle gepackt ist, da bereite ich nicht noch Kinderanimation vor.

    Bisher hat das bei uns immer sehr gut funktioniert. Insbesondere die Nachtfahrerei kommt bei uns sehr gut an.

    :-)

    • (10) 21.04.13 - 19:19

      Nachdem wir erst ab 11 Uhr aufs Schiff können wollen wir nicht zu früh los, da wir sonst mit dem ganzen Gepäck im Hafen stehen #augen
      Ansonsten ist das sicher eine tolle Sache. Die Sachen für das Beschäftigungsprogramm kann man ja gut schon lange vorher vorbereiten, kurz vorher hätte ich da auch keinen Nerv und Zeit mehr ;-)

(11) 21.04.13 - 12:45

Guten Morgen

WIR lieben Urlaub und fahren mindestens 2-3 mal im Jahr 8-10 Stunden Auto.

Unsere 3 Töchter freuen sich jetzt schon auf Italien im Sommer und ihren DVD-Player im Auto!!! Das finden sie echt cool. Wir bauen aus dunklen Handtüchern eine "Höhle", sie knabbern das mitgenommene Essen und sprechen sich ab, welche DVD nun dran kommt.

Wenn wir Pausen machen treibe ich sie zur Gymnastik an (und mache mich damit vermutlich zum Horst auf den Rastplätzen), aber sie machen fleißig mit, bewegen sich und lachen viel...

Natürlich spielen wir auch mal "ich-seh-etwas-was-du-nicht-siehst" oä, aber im Großen und Ganzen vertreiben sie sich die Zeit mit DVD. Manchmal hören wir auch laut unsere Familien-lieblings-DC ABBA und singen aus vollem Halse...

So ein Programm wie Du brauche ich nicht und wäre mir auch viel zu viel Stress. Und ganz ehrlich: meinen Mädels vermutlich auch!

  • Solange TV kommt für uns nicht in Frage. Wie ich oben schon geschrieben hab, dürfen meine nur einmal die Woche mal einen Film gucken und dann ist wieder gut. Da ist mir so ein Programm schon lieber, wenn auch etwas mehr Aufwand. Außerdem würde das bei uns wie gesagt eh nicht gehen, da sich die Kinder im Bus gegenüber sitzen und somit nicht alle auf den Monitor schauen könnten.

    • (13) 27.04.13 - 21:41

      Es gibt für die meisten DVD Player 2 Monitore.
      Ich kann nicht verstehen wie man sich so anstellen kann, sorry. Was ist schlimm daran wenn ein Kind während der langen Autofahrt Filme ansieht? Das ist eine Ausnahmesituation und das wissen die Kinder auch. Meine Kids haben Kopfhörer im Ohr und so ist die Fahrt für alle angenehm.

      Würde mir nie einfallen mir im Vorfeld so einen Kopf zu machen, den brauche ich fürs Kofferpacken und das reicht mir.

      LG Susi

(14) 21.04.13 - 13:53

Hallo,

ich finds Klasse, wie Du Dir Gedanken machst, um Deine Kinds bei Laune zu halten. Hätte ich mir als Kind von meiner Mutter auch gewünscht.
Werd mir einige Ideen von Dir auf jedenfall merken, für später.

Leider hab ich nicht wirklich eine Idee, die Sinnvoll wäre, aber ich bin mir sicher, dass Du das super machst.

Ich finds toll.

Wollt ich nur mal los werden.

Lg

(16) 21.04.13 - 20:18

Hallo,

also wir fahren meist so zeitig los, daß die Kids morgens noch ne gute Zeit schlafen....
danach haben wir auch den Einkaufskorb mit Büchern, Puppen, Autos, Walkman mit Kasetten. Gerne spielen wir ich sehe was was du nicht siehst oder wir zählen die Autos, bzw. ich sage ich denke bis zur nächsten Ausfahrt kommen wir an .... Autos vorbei oder LKWs oder roten Autos etc...jeder sagt ne andre Zahl und es ist für meine Kids (8+4) ein Riessenspaß wer wohl gewinnt. Spielen wir übrigens auch oft bei kürzeren Autofahrten, wenn gestritten wird.

Als sie kleiner waren haben sie Wäscheklammern beim Autofahren geliebt, die wurden in ein Kosmetiktäschchen mit Reissverschluss umgepackt, aneinandergesteckt usw..

lg stef.

(18) 21.04.13 - 21:43

hallo, wie wäre es wenn du einen zettel machst und sachen drauf schreibst was die kinder dann der reihe nach suchen müssen. z.b. ein bestimmtes kennzeichen, ein auto in einer bestimmten farbe, kühe, ein motorradfahrer, eine brücke ..... da gibt es 1000 möglichkeiten. meiner tochter macht es immer spaß.

  • (19) 22.04.13 - 14:02

    Das ist ja im Grunde das gleiche wie Auto-Bingo. Hab ich letztes Jahr auch schon gemacht. Ein Blatt mit verschiedenen Fahrzeugen, Brücken, Bäumen, Flüssen etc. und sie durften alles was sie entdeckt haben ankreuzen. Kam richtig gut an bei den beiden Großen.

(20) 22.04.13 - 05:58

Wir fahren immer nachts, da es meistens nach Frankreich geht und da sind wir ca 11 - 12 Stunden unterwegs. Unsere Kleine ist jetzt 3,5 Jahre und so einen Aufwand brauchte ich bisher noch nicht betreiben. Sie hat ihren Koffer mit ihren Sachen, die sie unbedingt mitnehmen möchte und eine Überraschung von der Oma (letztes Mal auch ein Bandolino) und ein Teil von uns, letztes Mal eine Kinder--CD. Da sie sowieso die meiste Zeit schläft, entfällt ein großes Beschäftigungsprogramm.
Wann fahrt ihr denn los? Schlafen deine Kids denn nicht noch einmal etwas?
Ansonsten finde ich eine CD mit Kinderliedern wirklich nicht schlecht und frage mich, was deinen Mann dabei stört, wenn es auch mal 2 oder 3 CDs wären.
Immer noch besser als streitende Kinder.
Dela

  • (21) 22.04.13 - 14:08

    Letztes Jahr sind wir so gegen 5 Uhr losgefahren, diesmal werden wir wohl etwas früher fahren, da ja Ferien sind und wir wohl nicht so zügig durchkommen werden.

    Der Kleinste schläft noch am ehesten nochmal ein, aber die Großen sind dann viel zu aufgeregt und wollen nicht mehr schlafen.

    Klar sind Kinder-CDs besser als streitende Kinder aber wenn man fahren soll und dann die ganze Zeit das gequäke aus dem Player hören muss ist auf die Dauer einfach schon etwas nervig, vorallem weil er gern Radio oder seine CDs hört beim Fahren.
    Naja aber wie gesagt, ich werd einfach einen Discman und Boxen dazu besorgen, dann sollte das Problem gelöst sein.

(22) 22.04.13 - 10:14

ach du schande.... so ein affentanz würde ich nie im leben einführen oder veranstalten.

beim auto fahren kann die klappe gehalten werden, geschlafen werden oder musik gehört werden ;-)

zwischendurch gibts immer mal ne pause wo sich bewegt werden darf.

sorry, mein mann würde wohl durchdrehen wenn während der fahrt am laufenden band so eine show abgezogen wird.

wie sollen deine kinder eigentlich lernen das es mal zeiten gibt wo sie NICHT bespaßt werden?

ich finds völlig überzogen und für mich als mutter ist sowas horror!

Unser Sohn (5,5J) fährt seit Geburt an 1-3mal im Jahr längere Autofahrten (oneway 950km). Die letzte lange Tour war gestern ;-)

Am Anfang wo er noch ganz klein war, sind wir immer nachts gefahren - aber das können mein Mann und ich nicht mehr so gut ab.

Seit 1 Jahr haben wir einen tragbaren DVD-Player, er darf sich pro Fahrt einen Film aussuchen und diesen einmal gucken - dadurch sind schon mal 90min Fahrtzeit rum.

Ansonsten hat er bzw haben wir noch einen MP3-Player, wo wir Kinderlieder und Hörspiele drauf kommen.

TipToi wird auch sehr gerne genutzt - da gibts dann auch extra eines für Autofahrten und dank Kopfhörer hören wir das Gedudel auch nicht.

Tja und dann gibts da noch Bücher, Zeitschriften, seine Kuscheltiere, "ich-sehe-was-was-du-nicht-siehst", Ratespiele oder einfach aus dem Fenster gucken....

Ich bin als Kind übrigens auch oft (alle Ferien) und lange (um die 900km oneway) mit dem Auto durch Deutschland und Europa gefahren.
Da musste ich mich mit Walkman, Gameboy, Bücher, Zeitschriften alleine beschäftigen.

Ich hätte keinen Nerv so viel vorzubereiten, ein bischen werden sich die lieben Kleinen ja auch selber beschäftigen können ohne gleich Streit anzufangen - ok ich hab gut reden, wir haben nur ein Einzelkind und der ist dazu noch sehr ruhig und genügsam.

LG und gute Reise

  • Das Vorbereiten nimmt garnicht soviel Zeit in Anspruch, klingt das wirklich so aufwändig?
    Ist es garnicht und mit den meisten Sachen hab ich dann auch garnichts mehr zu tun, das können sie ganz selbstständig machen.
    Klar streiten sie nicht gleich, wenn sie mal ne Stunde oder so unbeschäftigt im Auto sitzen, aber bei 6 Stunden und mehr wird es halt doch irgendwann zu langweilig für die Kinder.
    Außerdem macht es eben schon die Anreise zu etwas besonderem wenn es auf der Fahrt mal ein besonderes Programm gibt. Wobei wie gesagt wir dabei keine Bespaßer Rolle haben, sondern die Kinder ihre vorbereiteten Koffer bekommen und sich damit dann recht selbstständig beschäftigen.
    Zwischendrin geh ich dann zwar schon mal für ne viertel Stunde oder so nach hinten um sie wieder mit Essen, Trinken etc. zu versorgen und dann singen wir eben auch oder machen Fingerspiele, aber sonst beschäftigen sie sich mit den Sachen für sich.
    Dafür haben wir es letztes Jahr damit ganz ohne Zwischenstopp nach Venedig geschafft.

(25) 23.04.13 - 11:03

Hallo,

ihr habt einen Bus, wenn ich das richtig gelesen habe? Man könnte auch einen Laptop in die Mitte stellen mit diesen Multikopfhörer Adaptern.

Da können sie dann Hörspiel CDs hören, ohne deinen Mann zu nerven ;-)

vlg

Top Diskussionen anzeigen