Brauche Rat Wohnwagen oder Wohnmobil

    • (1) 01.07.13 - 22:08

      wir haben einen Wohnwagen und ein Zugfahrzeug. Da der Wohnwagen recht klein ist (wir sind 2 Erw. u. 2 Kinder) und wir immer diese Sitzgruppe umbauen müssen, überlegen wir, uns etwas größeres zu kaufen. Da unser PKW schon sehr alt ist und wir dort auch einen neuen bräuchten überlegen wir ob wir nich ein Wohnmobil nehmen. nun haben wir uns schon mehrere angesehen und stehen vor der Frage: ein fast neues aus der Vermietung mit allem drum und dran, grüne Umweltplakette usw. für 45.000 oder aber ein älteres Modell für nur 15.000 mit gelber Plakette. Dafür müssten wir aber nicht finanzieren, da wir das Geld für gebrauchent PKW und Wohnwagen wohl bekommen werden. Was ist nun sinnvoller, ein gutes neues Modell an dem wir hoffentlich lange etwas haben oder lieber erstmal ein günstigeres?Was könnte an Reparaturen auf einen zukommen? Was kostet eine Nachrüstung für die grüne Plakette?

      • Hallo ,

        ob Wowa oder Womo hängt meiner Meinung nach von Eurer Nutzungsweise ab.

        Seid ihr eher 2 mal im Jahr unterwegs ist ein Wowa sehr viel kostengünstiger.

        Wollt ihr eher jedes Wochenende auf Tour gehen ist ein Womo sinnvoller.

        Wild campen darf man so gut wie nirgends mehr, von daher müsst ihr sowieso meist auf Campingplätze gehen.
        Ich würde, wenn ich mich entscheiden müsste einen neueren Wowa mit guter Aufteilung und ein neueres Auto kaufen.( das braucht ihr ja sowieso) .
        Dann kann man das Ziel anfahren, abstellen und ist mit dem Auto immer noch mobil.
        Die Umbauerei ist zwar nervig, andererseits hält man sich normalerweise vorrangig draußen auf.

        Ein gutes Vorzelt dazu und fertig. Wenn Eure Kinder größer sind können sie in einem separaten Zelt schlafen und ihr müsst drinnen nicht immer umbauen.
        LG Tina

        • Vielen Dank für deine Antwort, genau das waren auch unsere Überlegungen. Wir fahren 2 oder 3 mal im Jahr in den Urlaub mit dem Wohnwagen. Ich finde es allerdings umständlicher, den immer anzuhängen und damit zu fahren als mit einem Wohnmobil. außerdem müssen wir einen Stellplatz bezahlen was uns 200Euro im Jahr kostet. Mein Mann würde damit dann auch zur Arbeit fahren. Wir tendieren also schon zu einem Womo. Nun ist die Frage, ein neues oder ein älteres gebrauchtes. Wir hoffen auf 15.000 Euro für PKW und Wohnwagen. Damit könnten wir ein günstiges Wohnmobil kaufen. Die Frage ist nun ob es sinnvoller wäre in ein teures neues zu investieren...

          • Hallo ,

            ich finds noch viel umständlicher mit einem großen Womo zu urlauben.
            Bei jedem Ausflug / Einkauf muss man das " Monstrum " mitnehmen und alles innen drin sichern.In südlichen Gefilden gibst je nach Urlaubsziel so manch enge Strasse die man mit dem Auto gerade so fahren kann , aber nicht mit Womo.
            Beim Wowa baut ihr einmal alles auf und könnt dann mit dem Auto nach Lust und Laune fahren.
            Mit dem Womo ist das Fahren zwar etwas einfacher, aber an das Fahren mit Wowa gewöhnt man sich auch.
            Ihr hofft auf 15.00 € für PKW und Wowa und tendiert zu einem Womo ? Versteh ich gerade nicht #kratz
            Wie auch immer. Rechnet Euch mal durch , was ein Womo an Unterhalt und Sprit für die Fahrten zum Arbeitsplatz kostet und im Gegenzug was ein Wowa und ein PKW kostet.
            Bei 2-3 Urlauben im Jahr würde ich kein teures neues Womo kaufen.Außer ihr habt die 40000-60000 € gerade sowieso übrig :-)

      Hallo,

      es kommt sehr darauf an, wie ihr euren Urlaub verbringt. Mich persönlich würde am Womo reizen, dass es schnell einsatzbereit ist, aber wahnsinnig stören, dass man es am Urlaubsort überall hinnehmen muss (es sei denn, du machst eine Städtereise und pendelst mit Öffis in die Stadt). Wann immer es um Landschaft geht würde ich ein Womo bevorzugen, zum klassischen Campingurlaub auf jeden Fall den Wohnwagen.

      Und wie jemand schon schrieb - wenn ihr nur zwei Wochen im Jahr unterwegs seid, ist das Womo zu teuer.
      GLG
      Miss Mary

      Hi!

      Also ich versteh deinen Thread nicht ganz. Der Wohnwagen ist ein älteres Modell? Unserer ist von 1989 und wir benutzen ihn den ganzen Winter durch fast jedes WE - allerdings steht er da - und im Sommer zu mindestens einer 3wöchigen Urlaubsfahrt über meist mehr als 1000 km einfach. Der Wohnwagen ist klein und ihr müsst die Sitzgruppe umbauen? Naja, ihr werdet wohl kaum ein Wohnmobil finden, bei dem ihr für 4 Leute (!) keine Sitzgruppe oder irgendwas umbauen müsst. So ihr keinen Klappwohnwagen habt (wovon ich nicht ausgeh) wird das Wohnmobil in jedem Fall enger sein als der Wohnwagen. Bekannte haben ein riesen Womo, aber selbst da drin ists enger als in unserem kleinen Wohnwagen. Wenn das Womo über 3,5t hat, brauchst du für Österreich zumindest die go box (also km-abhängige LKW-Maut). Besonders wenn dein Mann damit zur Arbeit fahren will, soll es ja doch auch wieder nicht soooo riesig sein. Den hohen Dieselverbrauch hast du dann das ganze Jahr über, mit Wohnwagen nur, wenn du ihn tatsächlich fährst.

      Darüber hinaus darfst du in vielen Parkplätzen im Süden mit Womos nicht parken, viele Straßen sind schlecht zu befahren, weil eng und du musst jedesmal den ganzen Schmu sichern, Strom abstecken, Gas zudrehen, etc. wenn du nur um etwas Wurst und Käse fährst. Außerdem brauchst du ein vernünftiges Vorzelt oder eine Markise.

      Ich würds so machen: Neues (gebrauchtes) Auto kaufen, Wohnwagen behalten.

      • (7) 02.07.13 - 22:16

        Ach so, finanzieren käm für mich NIE in Frage bei Freizeitobjekten und so vergänglichen Dingen wie einem Auto. Da fahr ich lieber meinen alten Karren bis er auseinanderfällt und kauf mir dann eins um 500 €, wenn ich wirklich nicht mehr Geld hab. Schulden machen geht für mich nur bei Immobilien. Schnell sind sonst die Schulden noch da und das Auto schon wieder weg (Defekte, Unfälle, ...).

        Nein unser Wohnwagen ist kein altes Modell alle Wohnmobile die wir uns bisher angesehen haben haben ein Alkoven und ein Doppelbett dann müssen wir zu viert nicht umbauen die sind alle geräumiger als unser jetziger Wohnwagen. Für die Arbeit ist es egal wie groß nur Landstraße und riesen Parkplatz vor der Arbeit.

        • Gut, ihr müsst das wissen. Aber im Sommer müssen wir nie umbauen, nur im Winter. Wir benutzen den Tisch drinnen im Sommer nie, sondern haben alles im Vorzelt. Versteh ich nicht ganz. Und in einen Alkoven brächten mich keine 10 Pferde! Weißt du, wie stickig das da ist?

Top Diskussionen anzeigen