Holzpferd - Wollen Sattel kaufen, wer hat Tips welchen man am besten nimmt?

    • (1) 14.07.13 - 19:50

      Hallo zusammen,

      wir haben ein Holzpferd gekauft und überlegen bei Ebay einen günstigen Sattel zu bestellen. Hat jemand auch so ein Holzpferd und kann mir Tips geben, welchen man am besten nimmt, damit er nicht zu groß ist?

      Habe einen Ponysattel gefunden da steht 16 Zoll dabei, weiß jemand, was das bedeutet?

      • Wir haben für unser Stoffpferd ein Reitpad! Das passt super, ist klein, mit Steigbügel...echtes Reitfeeling;-)

        http://www.ebay.de/itm/Pony-Reitkissen-Sattel-DIANA-fur-Einsteiger-Pony-Pad-mit-kompletten-Zubehor-NEU-/290945935871?pt=Reits%C3%A4ttel&hash=item43bdbaa9ff

        Das haben wir!

        Mona

        (3) 15.07.13 - 09:24

        Hi,

        16" bezeichnet die Größe der Sitzfläche und eine kleine Sitzfläche. Gehe daovn aus, dass nicht Du sondern Dein Kind darauf sitzen will, richtig? Dann reicht das auf jeden Fall.

        Kammerweite ist in dem Fall völlig egal, weil einem Holzpferd nichts weh tun kann.

        Empfehlen würde ich eine rutschsichere Satteldecke und einen richtig gut passenden Sattelgurt, damit der Sattel richtig fest sitzt und Kind auch ohne Gegenhalten (was ich am Anfang aber auf jeden fall machen würde!) aufsteigen kann.

        Alternativ kannst Du auch ein Reitpad oder einen Voltigiergurt nehmen (mit Unterlage).

        Gruß
        Kim

        (4) 15.07.13 - 12:13

        16 Zoll ist die Sitzgröße. Nachbarn haben einen Vielseitigkeitssattel drauf. frag doch mal im Reitstall ob nicht einer noch einen hat der nicht mehr aufgepolstert/ gebraucht wird. dann nimm keinen Textilsattel (zb. Wintec) Leder ist stabiler falls Du einen kaufst. Steigbügel nicht vergessen;-)
        zusätzlich einen Longiergurt, Trense, halfter und schon ausgestattet
        lg

        PS: frag mal in Pferdeforum nach

        • (5) 15.07.13 - 17:13

          "dann nimm keinen Textilsattel (zb. Wintec)"

          Warum nicht? Ich kenne viele, die damit sogar richtig reiten - und das mehr als 10 Jahre. Für ein Holzpferd sind die dreimal ausreichend, meinst Du nicht?

          Abgesehen davon: Ebay ist wirklich voll von billigen, alten Sättel - egal ob Kunststoff oder Leder. Für ein Holzpferd würde ich da keine großen Ansprüche stellen - da könnte von mir aus sogar der Baum kaputt sein... tut ja keinem weh.

          (6) 15.07.13 - 17:30

          Ich finde Wintecsättel eigentlich ganz gut. Sie sind schön leicht und leicht abwaschbar. Bei Leder hat man wieder das Pflegeproblem.

      Hallo!

      Wie groß bzw. wie dick ist denn das Holzferd? Ist es ein richtiges Pferd oder nur ein Pferdchen ;-) ? Und wer soll denn da drauf sitzen?

      Ist es klein, so Schaukelpferdgröße würde ich nach einem Shetty- oder Miniponysattel schauen.

      Ansonsten reicht ein Ponysattel. Wichtig ist, wie andere schon sagten, ein guter Sattelgurt und eine rutschfeste Unterlage. Bei Gurten find ich welche mit Gummizug ganz gut. Die sollten auch auf einem Holzpferd gut halten. Als Unterlagen vielleicht etwas gummiertes selbst zurecht schneiden.

      • Huhu,

        so haben es heute bekommen. Es hat einen Umfang von 121cm. Dachte auch an einen Shettysattel....

        • (12) 16.07.13 - 08:34

          Hi,

          oh - das ist sehr schmal. Also Shetty- oder Ponyssattel sollte aber schon gehen. Eine rutschfeste Unterlage kannst Du z.B. aus Moosgummi selbst zurecht schneiden. Oder Du schaust, ob Du günstig eine Moosgummiunterlage gebraucht bei Ebay bekommt. Wenn der Sattel da ist, dann kannst Du ausmessen, wie lang der Sattelgurt sein darf. Von Gurten mit Gummizug rate ich Dir klar ab bei einem Holzpferd.

          Gruß
          Kim

          • (13) 16.07.13 - 17:09

            "Von Gurten mit Gummizug rate ich Dir klar ab bei einem Holzpferd."

            Warum? Meinst Du, die halten nicht so gut? Ach Du meinst sie könnten nachgeben wenn man aufsteigt. Stimmt, so ein Holztier hat ja keinen Widerrist! #aha Oder?

            Dann tut`s wahrscheinlich ein ganz normaler altmodischer Schnurengurt am besten?

            • (14) 16.07.13 - 17:18

              Hi,

              meine ganz persönliche Erfahrung ist, dass diese Gurte schon bei echten Pferden mit normalem Widerrist nicht halten, wenn man aufsteigt, ohne dass der Sattel etwas verrutscht. Und dafür braucht der Reiter nicht besonders schwer oder klein (im Verhältnis zum Pferd) zu sein. Dazu kommt, dass diese Gurte ja ursprünglich mal dazu gedacht waren, Pferde mit Gurtenzwang "zu entlasten". Das ist ja hier nicht nötig ;-).

              Und das Holzpferd ist sicherlich "tonnenförmig" ohne Widerrist. Deshalb rate ich hier wirklich von einem elastischen Gurt ab.

              VG
              Kim

      (15) 16.07.13 - 08:29

      "Bei Gurten find ich welche mit Gummizug ganz gut. Die sollten auch auf einem Holzpferd gut halten."

      Auf keinen Fall! Die halten schon bei echten Pferden nur dann vernünftig, wenn man mit Aufsteighilfe aufs Pferd geht - so zumindest meine Erfahrung bei den Pferden meiner Freundinnen (ich hab genau aus dem grund nie welche gekauft).

      • (16) 16.07.13 - 17:28

        Hm, also ich habe fast immer Gurte mit Gummizug benutzt und habe nur gute Erfahrungen gemacht. Und das waren nicht nur Warmblüter mit guten Widerristen. Ich hatte auch schon einen Gurt mit Gummizug auf einem Kaltblut mit mäßig Widerrist. Und ich hatte nie das Problem dass da etwas rutscht. Auch ohne Aufstieghilfe. Manchmal war es so dass der Sattel nach dem Aufsteigen eine halbe Handbreit schief war, aber das passierte bei anderen Gurten auch. Da habe ich mich dann in den anderen Bügel gestellt und es wieder zurechtgerutscht. Und: Bevor jetzt jemand "Satteldruck!" schreit: Haben wir nie gehabt.

        Nur bei Pferden ohne Widerrist, mit Speckrücken, da hatte ich das Problem des rutschenden Sattels auch. Aber ich glaube nicht dass es am Gurt lag. Hatte das auch schon mir normalen Gurten.

        Bei den Pferden wo es gut gehalten hat brauchte ich auch nie nachgurten.

        Ich weiß, es gibt Stimmen pro und contra Gummizug. Ich habe bisher gute Erfahrungen gemacht.

Top Diskussionen anzeigen