Na toll - Hotel überbucht!!! Was nun?

    • (1) 15.08.13 - 12:47

      Hallo, Ihr Lieben!

      Jetzt freuen wir uns schon so lange auf unseren Urlaub in Italien und nun haben wir gestern eine E-Mail bekommen, dass unser Hotel ausgebucht ist!
      Sie haben uns ein Angebot für ein vergleichbares Hotel gemacht, mit dem wir aber nicht einverstanden sind!
      Das gebuchte Hotel haben wir uns ausgesucht, weil es durchweg positive Bewertungen im Internet hat und wir die Gegend schön fanden...
      Das neue Hotel hat fast gar keine Bewertungen und die die wir gefunden haben, waren sehr durchwachsen...
      Außerdem liegt das neue Hotel über 70km vom gewünschten Ort entfernt!!!
      Was würdet ihr tun? Ich habe erst mal auf die E-Mail geantwortet, dass ich das neue Angebot so nicht akzeptiere...
      Stornieren möchte ich die Reise eigentlich ungern komplett, da sich die KInder so sehr auf den Urlaub am Meer gefreut haben...
      Meint ihr der Veranstalter kommt uns noch entgegen? So viel Zeit ist leider auch nicht mehr, in zwei Wochen sollte es losgehen!
      Danke, für eure Meinungen und Lg, Silvie

      • sowas ist echt eine frechheit aber leider bei reiseveranstaltern üblich. ich würde hartnäckig bleiben und nochmal genau eure vertragsbedingungen durchschauen. wenn ihr damit nicht einverstanden seit müssten die eventuell jemand anders suchen der sich auf den deal einlässt

        Hallo Silvie,
        ich habe mal beim Reiseveranstalter gearbeitet und leider kommen Überbuchungen häufiger vor. Nicht immer ist der Veranstalter Schuld (vielfach haben sie nur einen Teil der Zimmer im Kontigent) , denn auch die Hoteliers schaffen das ganz gut alleine. :-D Wir haben unseren Gästen immer etwas Vergleichbares oder Hörwertigeres angeboten.
        Ich würde hartnäckig bleiben und ggf selbst noch mal im Katalog schauen ob/was es eine Alternative für euch gibt. Diesen Vorschlag würde ich dann dem Veranstalter machen.
        Das Du trotzdem ins ursprünglich gebuchte Hote kommst ist eher unwarscheinlich.
        Liebe Grüße
        Yvonne

        Boa, das geht ja GAR nicht!!! Aber ich befürchte, dass man da nix machen kann und ich würde das andere Hotel nehmen, auch wenn es nicht so toll ist. Ist doch besser, als ganz zu Hause zu bleiben. ich würde ja heulen #heul#heul#heul
        Sich beschweren und versuchen, eine Entschädigung zu bekommen könnt ihr hinterher auch noch machen. Denke mal, dass ihr das in 2 Wochen nicht schafft bwz. dass die euch so lange hinhalten wollen, sodass ihr gar nicht mehr anders könnt.

        Das tut mir echt leid für euch! :-(

        #kerze

        • (5) 15.08.13 - 18:56

          schlechter Rat!

          Hinterher irgendetwas zu bekommen ist so gut wie unmöglich.

          Gruß

          Manavgat

          • (6) 16.08.13 - 15:17

            ja aber sich jetzt noch vor dem Urlaub die Arbeit und Stress anzutun und dafür nur zu einem geringen Prozentsatz die Möglichkeit zu bekommen, dass es etwas bringt, lohnt sich für meine Begriffe nicht.

            Vielleicht für dich ein schlechter Rat, Ansichtssache...

            • (7) 16.08.13 - 15:22

              Ich hatte mal eine Auseinandersetzung wegen gravierenden Reisemängeln. Da war alles so schlecht, dass ich besser daran getan hätte, zuhause zu bleiben. Was gab es: je Nase 50 Euro Entschädigung für einen völlig versauten Urlaub. Bei Kosten von rund 1800 Euro gesamt.

              Gruß

              Manavgat

              • (8) 16.08.13 - 15:28

                Oweh, das ist echt hat gemein!
                Vielleicht ist es in diesem Fall anders. Aber ich weiß es selbst nicht, habe nur schon oft gehört, dass sich viele den Stress vorher gern erspart hätten; keine Vorfreude genießen konnten. Aber muss ja auch nicht immer stimmen.

                Gruß

      Leider ist eine solche Praxis bei einigen Reiseportalen gang und gäbe. Sie wollen damit erreichen, dass die Kunden schon bei der Buchung eine teure Versicherung abschliessen, die dann den Urlaub garantieren soll.

      Hotels werden von diesen Reiseportalen oft überbucht. Sie kaufen im Vorfeld ein grosses Kontigent, und wollen dieses Kontingent natürlich voll verkaufen und nehmen dann gerne eine Überbelegung in Kauf.

      Ich würde mich also schriftlich beschweren und auf ein gutes Hotel bestehen. Es muss die gleichen Merkmale haben wie das ursprünglich gebuchte, also strandnah sein etc.

      Ansonsten hast Du Anspruch auf Schadensersatz!

      Schau mal hier:

      http://www.finanztip.de/recht/reiserecht/hotel-ueberbuchung.htm

      Alles Gute!

      (10) 15.08.13 - 21:38

      ärgerlich ist das auf jeden Fall. Ich persönlich würde ein anderes Hotel am selben Ort akzeptieren, 70km allerdings eher nicht.
      Wir wurden 1992 auf Kuba vor Ort in eine anderes Hotel gebracht (haben das erst im Flughafentransferbus erfahren). War damals ein guter Tausch (viel besser aber derselbe Preis wie das gebuchte). Wir haben und dann nämlich das ursprünglich gebuchte Hotel mal angesehen und waren im nachhinein froh über den Tausch. War aber wie gesagt am selben Ort (Varadero).

      (11) 15.08.13 - 22:45

      Wo geht's denn hin?? Wir waren im Juli in Kalabrien. Alle Gäste ausser TUI mussten auf Grund von Überbelegung wechseln. Aber 70 km???

    (13) 16.08.13 - 06:45

    Hallo,

    uns ging es dieses Jahr auf Mallorca so. Allerdings haben wir es erst bei der Ankunft im Hotel erfahren und wurden dann mit dem Taxi zum anderen Hotel gebracht.

    Wir hatten 5 Monate vorher gebucht und uns genauso lange darauf gefreut.

    Unser gebuchtes Hotel hatte auch viel bessere Bewertungen als das andere.

    Da kannst du nicht viel machen.

    Wir haben uns bei der Reiseleitung beschwert und haben dann für 3 Tage einen Mietwagen bekommen und noch EIntritt in einem Freizeitpark.

    Ich weiß wie du dich fühlst #liebdruck

    LG Tina

    • (14) 16.08.13 - 09:26

      Hallo Tina!

      Danke, für deine lieben Worte! Ich warte jetzt mal auf die Antwort vom Reiseanbieter! Ich hoffe, dass die sich jetzt endlich bald melden!
      Das Schlimme ist einfach, dass die Urlaubsstimmung nun weg ist...

      Lg, Silvie

Ging uns mit einem Hotel für Oslo so. Da waren wir schon mit dem Mietwagen unterwegs in Norwegen und unser letzter Stop sollte Oslo sein.
Im Hotel davor habe ich zum Glück nochmal meine Mails gecheckt, denn wir haben eine Email!!! bekommen, daß unser eigentlich gebuchtes Hotel überbucht ist.
Erst waren wir ganz schön verärgert, doch das gebuchte Hotel war sternemäßig besser und super zentral.

(16) 22.11.13 - 16:43

Hallo silviemama. Das ist aber echt eine Frechheit. Würde zumindest mal mit einem Anwalt drohen, ob du ihn dann auch wirklich einschalten musst, steht auf einem anderen Papier. Wenn sie dann noch immer nicht einknicken, dann wende dich an einen Anwalt für Reiserecht. Hab da selbst schonmal gute Erfahrungen mit http://www.auerwittethiel-reiserecht.de aus München gemacht. War allerdings eine völlig andere Situation. Denke aber deine Chancen stehen gut entschädigt zu werden!

Top Diskussionen anzeigen