Bescheuerte Umfrage: Liegen reservieren;-)

    • (1) 15.08.13 - 22:16

      Hallo zusammen,

      ich habe eine nicht ganz ernst gemeinte Umfrage:

      Wir (Mann, Frau, 2 Kinder (4 J.), fahren in 3 Wochen nach Mallorca in den Urlaub: super all Incl. (nur der Kinder wegen - ehrlich;-) und freuen uns schon alle sehr (ist der erste Flugurlaub zu viert).

      Normalerweise buche ich maximal Frühstück und erkunde Land und Leute, aber nun wollen unsere zwei Schätze - die leider nicht schwimmen können - vermutlich den ganzen Tag am Pool verbringen.

      Nun lese ich in den - sonst durchweg positiven Bewertungen - von den " Extrem-Deutsch-Typisch-Liegen-Reservierern" schon am frühen Morgen in beinahe jeder zweiten Bewertung.

      Jetzt wollen wir natürlich ungern den ganzen Tag stehend am Pool verbringen.

      Was würdet ihr machen ?

      Ebenfalls reservieren (am frühen Aufstehen mangelt es nicht, eher an meiner Zurückhaltung) oder habt ihr eine effektivere Idee ??

      OMG, wie peinlich ;-))

      liebe Grüße betty

      • (2) 15.08.13 - 22:44

        sind Strand/Meer so weit weg vom Hotel? Wenn Kinder so klein sind, muss man sowieso aufpassen, ob am Pool oder am Meer. Oder geht es drum, dass man ja möglichst nahe am AI-Getränkestand bleiben muss?
        Sorry wenn ich jetzt etwas provokant werde, aber ich würde auch mit zwei kleinen Kindern nicht am Pool rumhocken wollen.

        • (3) 15.08.13 - 22:47

          Nein, ich auch nicht, aber was bleibt mir den anderes übrig ;-) Getränkestand ist ne gute Idee...

          Aber klar, ein Strand ist wohl auch da...

          • (4) 15.08.13 - 22:52

            einfach die Kinder packen und ab ins Museum , hab ich mit meinen auch gemacht.
            Oder rein ins Taxi und in irgendwelche entlegenen Dörfer fahren lassen,wo kein Touri hinkommt. Haben wir immer gemacht, auch mit kleinen Kindern. Schon auch mal kurz an den Pool, aber eben nur, wenns unten am Strand zu windig war. Manchmal haben sie rumgemotzt, manchmal nicht.

      (5) 17.08.13 - 10:27

      Hi,

      Reservieren so wie alle anderen auch.

      Wir fliegen in die Sonne um im pool zu baden (Strand mögen wir nicht).
      Wir haben auf dem weg zum frühstück die Handtücher abgelegt, gefrühstückt, aufs Zimmer die restlichen Sachen geholt und waren dann aber auch den ganzen Tag am Pool- bis auf kleine Ausnahmen z.b. Was trinken holen, Mittagsschlaf vom kleinen oder was essen.
      So finde ich das auch voll ok.

      Was ich nicht verstehe, ist die Variante mit Handtuch ablegen und dann irgendwann am späten Nachmittag erst an Pool kommen. Aber wie gesagt wenn es genutzt wird find ich es ok.

      Schönen Urlaub
      Solania

      Hallo!

      Wir waren diesen Sommer auch das 1. Mal zum Familienurlaub auf Mallorca und haben schnell gemerkt, dass alle ihre Liegen schon morgens vorm Frühstück reservieren (hauptsächlich Engländer & Deutsche im Hotel). Niemand hat sich daran gestört, es war einfach so, dass schon morgens überall Handtücher lagen. Es gab zwar ein Schild, dass das verboten hat, aber niemand hat sich daran gehalten und es gab auch nie Streit über besetzte Liegen.
      Ich hab es dann auch so gemacht, obwohl ich vorher Hemmungen hatte (von wegen "typisch deutsch")
      Am letzten Tag gab es einmal Probleme, da unsere "Nachbarin" einfach unser Handtuch weggenommen hat mit der Begründung, es sei verboten zu reservieren. Naja...Bei den anderen 200 Liegen hat es sie nicht gestört:-[

      LG
      d

    • (7) 18.08.13 - 13:55

      Hi,
      wir haben gerade 3 Wochen Urlaub hinter uns. Auch mit zwei Kindern. An einem Ort, wo im Durchschnitt Windstärke 5-6 bläst, es später zwischen den Zähnen knirrscht und die "grüne" Badefahne gehisst wird bei einer Brandung, die MICH fast umhaut. Atlantik halt :-).

      Grün = Baden ohne Einschränkung erlaubt
      Gelb = Baden nur für geübte Schwimmer
      Rot = Badeverbot.

      Also nichts, wo man mit der Familie den gesamten Tag am Strand verbringen würde, zumindest nicht den gesamten Urlaub. Liegen (und, absolut notwendig: Sonnenschirm - die, die man bezahlt fliegen wenigstens nicht weg :-)) kosten für eine Familie auch locker 20 Euro am Tag in der Hauptsaison (dank Schulkind nun halt notwendig).

      Also nix mit Strandurlaub.

      Wir waren vom Urlaub auch über eine Woche nur unterwegs. Besichtigen, vieles auf eigene Faust, eine (sinnvolle, da mit dem Leihwagen 3 Stunden Wartezeit einzukalkulieren sind...) Bustour...wir haben eigentlich alles gesehen, was die Insel so zu bieten hat.

      Abzüglich der natürlich auch gemachten Strandtage an den wenigen Tagen mit weniger Wind bleiben noch 1,5 Wochen Poolurlaub - für die Kinder übrigens die schönsten TAge des Urlaubs, wenn man sie fragt, was ihnen am meisten Spaß gemacht hat. Kein Wunder, sind beides totale Wasserratten.

      Von daher: natürlich haben wir am Pool gelegen (und hatten viel, viel Spaß dort).

      In unserem Hotel gab es eine Spielregel: reservieren verboten. Klingt gut, Praxis ist eine andere Frage...

      die ersten zwei Wochen war alles super. Ganz entspannt frühstücken, fertigmachen, und kurz nach neun entspannt an den Pool gehen - es war immer ein schönes Plätzchen im großen Garten frei.

      Dann, schlagartig, war das vorbei. morgens um 8 waren ALLE liegen mit Handtüchern belegt. Ach ja, die Deutschen waren übrigens zu wenige im Hotel, um dafür verantwortlich zu sein. Den Spitzenplatz hielten die Briten tapfer gegen immer wieder hartnäckig ankämpfende Franzosen und auch Spanier...ok, die Deutschen haben mitgemischt (aber wie gesagt - es waren relativ wenige Deutsche im Hotel, die mit weitem Abstand meisten Reservierer kamen woanders her).

      Die Erklärung für die "Wende": In den ersten zwei Wochen wurden Handtücher entfernt...reservieren war also nicht. Dann haben sich die, die ihre Handtücher an der Rezeption abholen durften beschwert...und irgendwann hatte die Direktorin die Nase voll und hat entschieden: alles bleibt liegen.

      Mir wurde dann an der Rezeption auch nur empfohlen: mitspielen. Früh aufstehen und reservieren...

      Daraufhin haben sich aber die, die sich an die Spielregeln gehalten haben beschwert, und zwar offenbar deutlich genug. Nach zwei Tagen war der spuk vorbei, ALLE Hotelgäste wurden schriftlich informiert, dass ab sofort Handtücher entfernt wurden, also auch die, die die schon vorher überall gegebenen Hinweise ignoriert haben bekamen es noch mal ausdrücklich mitgeteilt.

      Wir sind wieder gemütlich an den Pool gezogen, es wurden immer wieder Plätze frei (und der arme Bademeister hatte tatsächlich auch schon vor Poolöffnung etwas zu tun - herumlaufen und Handtücher einsammeln...).

      Respekt für eine Direktion, die sich wirklich traut, die selbst aufgestellten Regeln auch durchzusetzen.

      ich habe in den 3 Wochen genau an einem einzigen Tag Liegen reserviert - das war am Morgen, nachdem mir von der Rezeption genau DAS geraten wurde, weil da eben noch die Anweisung von oben war, nichts zu entfernen.

      Ist leider eine echt bescheuerte Masche. Am ärgerlichsten sind die (vielen), die morgens um 7:00 eine Liege reservieren, damit sie um 15:00 nach ihrem Ausflug mit dem Leihwagen ein schönes Plätzchen haben.

      Es wurde übrigens vermutlich gar nicht morgens reserviert...sondern um Mitternacht, wenn die Bar zugemacht hat....so viele, die abends bis spät gefeiert haben, stehen dann auch nicht um 6:00 auf.

      Viele Grüße
      miau2

Top Diskussionen anzeigen