Kuhmilchallergie und Urlaub in Italien

    • (1) 06.01.14 - 13:14

      Hallo,
      Mein Sohn (22 Monate) hat eine Kuhmilchallergie. Nun haben meine Eltern uns zu einem Urlaub nach Italien eingeladen. So langsam bekomme ich aber Bauchschmerzen wegen seiner Ernährung dort. Sojadrink, - joghurt, Knabbereien etc. Werde ich mitnehmen. Aber was ist mit den Hauptmahlzeiten? Ich babe jetzt gelesen, das in italienischen Nudeln Milch enthalten sein soll. Hat hier jemand Erfahrung mit einem kleinen Kuhmilchallergiker im Ausland ( speziell Italien)?
      Über eure Tipps würde ich mich sehr freuen!
      LG

      • Hallo,

        hat er eine Allergie oder eine Laktoseintoleranz? (Zum Unterschied: http://www.milchcheck.de/was-ist-eine-milchallergie?sCoreId=7d8a1000ab23783307272560c65d3f1a )

        Wir haben Zöliakie in der Familie, also eine Glutenunverträglichkeit, bei der nicht das kleinste bisschen Getreide im Essen sein darf.

        Gute Erfahrungen habe ich in speziellen Foren für Nahrungsmittelallergien- und Unverträglichkeiten gemacht - die User dort wissen oft sehr gut Bescheid. Von manchen Organisationen gibt es auch Reiseführer, in denen sicherer Lebensmittel, Hotels und Restaurants eingetragen sind.

        Ansonsten hilft nur fragen, fragen, fragen. Schreib dir die am besten auf, wie man auf italienisch nach den Inhaltsstoffen fragt.

        Gemüsegerichte und Fleischgerichte sollten eigentlich aber safe sein.

        Im klassischen Nudelteig ist übrigens auch keine Milch drin.

        Viel Spaß in bella Italia#winke

        • Danke für deine Antwort!
          Er hat eine Allergie.

          Beim Nudelteig dachte ich mir bisher auch sicher zu sein, hab aber wie gesagt gelesen, dass sie in Italien Milch rein tun... #zitter

          Hab mir jetzt überlegt, dass ich nen Wasserkocher und Couscous einpacke. Damit komme ich vlt ja schon ein bißchen weiter...
          Das Hotel steht leider schon fest, meine Eltern fahren seit Jahren dorthin und wollen es uns zeigen....
          LG

          • Hallo,

            schreib doch erst einmal an das Hotel und erkläre die Problemetik. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Dienstleister froh sind, so etwas früher zu wissen.

            Außerdem bei Ankunft noch einmal ganz deutlich machen, dass dein Kind aus gesundheitlichen Gründen keine Kuhmilch darf.

            Das mit den Nudeln kann man bestimmt erfragen#winke

      (6) 06.01.14 - 16:05

      Hey, also ich hab eine Laktoseintoleranz, nehm es allerdings nicht so tragisch, da ich halt drauf einfach Bauchschmerzen bekomm, evtl. Durchfall, aber das vergeht halt wieder und wenn ich weiß, ok, das kam jetzt vom Eis, das du dir da gegönnt hast, weil du riesen Bock drauf hattest, dann find ich das eine Kosten-Nutzen-Rechnung, die man anstellen kann. Bei ner Allergie stellt sich mir immer die Frage der Folgen: Schwellen die Atemwege zu, dann würd ich aufpassen wie ein "Haftelmacher", ist das Problem dagegen ein Ausschlag oder ne rinnende Nase, mein Gott, dann wär ich da nicht ganz so gestresst.

      Aber gut, das wirst du selber besser wissen. Was ich allerdings sagen kann ist, dass es mittlerweile in fast jeder italienischen Kaffeebar Sojamilch statt normaler zur Wahl für den Capuccino gibt, sogar im kleinen Laden ne -L-Milch (ach so, das hilft euch jetzt wahrscheinlich nicht) und Reis-/Soja-/Mandelprodukte. Nudeln bestehen aus Hartweizen und Wasser, Eiernudeln enthalten zusätzlich Eier, werden aber in Italien so gut wie nicht benutzt. Es gibt an jeder Eisdiele mittlerweile auch reines Sorbet und in ner Bolognese-Soße ist auch kein Rahm drin - notfalls das halt nochmal sagen. Den Parmesan streut man anschließend drauf. Vorsichtig wär ich einzig mit gefüllten Nudeln (Tortellini enthalten oft Ricotta), Gnocchi, Risotto (wird meist mit Parmesan und Butter gebunden, könnte man dem Koch aber sicher sagen). Aber die normale "Pasta" kann man bedenkenlos essen. Zum Frühstück nimmt man sich notfalls ne eigene Margarine mit, wenn nichts angeboten wird und damit gut.

      • (7) 06.01.14 - 19:58

        Danke für deine Antwort!
        Mein Sohn reagiert zwar bisher "nur" mit Ausschlag, aber auch der muss ja nicht unbedingt sein finde ich, da er ihn sehr stört. Außerdem hat er schon allein von Muttermilch sehr starken Ausschlag bekommen, deswegen weiß ich gar nicht, ob er bei purer Milch nicht heftiger reagieren würde.
        Das mit den Nudeln beruhigt mich, ich werd den Koch aber vorsichtshalber nochmal direkt fragen.
        Wir fahren auf die Insel Ischia. Meinst du, dass ich auch dort Sojamilch bekomme? Und weißt du zufällig auch unter welchem Namen das dort läuft?
        LG

        • (8) 06.01.14 - 20:45

          Soja, Riso, Mandorla, je nach "Sorte" - zusätzlich ist dann auch noch das jeweilige "Gemüse" draufgemalt. Im Prinzip schauts aus wie Soja-, Reis- oder Mandelmilch bei uns. Und im Cappuccino-Laden (ok, wird dein Sohn ja jetzt nicht sooo betreffen ;-), aber vielleicht mag er ja mal Milchschaum) steht auch irgendwas mit "Latte di Soja" da. Andererseits, kann das Kind nicht einfach nen Tee, n Wasser oder ne Limo trinken? Muss es da unbedingt die Milch sein?

          Ehrlich gesagt, ich würd das nicht ganz so eng sehen. Die Muttermilch, die trinkt/trank er ja "literweise" ;-), wenn jetzt 3 Tropfen Kuhmilch tatsächlich in die Pasta kämen, weil der Koch in die Soße etwas Sahne mischen würde, dann wirkt sich das sicher nicht so schlimm aus. Mach dich ein bisschen locker! Das ist nicht bös gemeint, aber der Urlaub soll doch auch Spaß machen und nicht davon dominiert werden, dass Sohnemann evtl. eine Nudel, die in Butter geschwenkt wurde, erwischt und davon 3 Pustelchen bekommt. Allergie hat ja auch immer was mit der Dosis zu tun. Ich denke, du machst dich lächerlich, wenn du den Koch fragst, ob an nackter Pasta (die eben mal aus Hartweizen + Wasser besteht) Milch ist.

          Ich möchte dir wirklich nichts vorschreiben oder so. Aber ich habe bei einigen allergiegeplagten Kindern erlebt, dass die Kinder dann durch die - verständliche - Phobie der Eltern einen völlig gestörten Bezug zum Essen entwickelt haben, weil die Mamas bei jedem Teil, das die Kleinen probiert haben, vorher schon versteckte Schweißausbrüche hatten. Die Kleinen merken sowas. Eine Bekannte (sie ist Physikerin, also eine völlig "untussige" und realistische Person) musste sich mit ihrer 2jährigen einer Esstherapie unterziehen, weil das Mädel nur noch Dinkelkekse isst.

          • (9) 06.01.14 - 21:13

            Du hast bestimmt in gewissem Maße recht, aber nachdem ich den Kurzen einmal völlig blutverschmiert aus seinem Bett geholt habe, weil er sich die Wangen aufgekratzt hat, will ich absolut vermeiden, dass er nochmal so einen Ausschlag bekommt. Sicher war das damals noch unter Vollstillen, aber wie du sagst, Urlaub soll Spaß machen und dass macht es ihm gewiss nicht, wenn er sich die ganze Zeit kratzen muss.

            Außerdem gibt es laut unserer Allergologin die eine Theorie, dass sich die Allergie verwächst, weil man komplett auf Kuhmilch verzichtet und der Körper dann quasi die Überreaktion "vergisst". Und diese Möglichkeit möchte ich ihm nicht verbauen.
            Wenn er älter ist, darf und soll er selbst entscheiden, ob ihm die Kugel Eis die Bauchschmerzen oder was auch immer wert ist.

            Danke aber für deine Tipps!
            Die Sojamilch braucht er nur für sein Müsli am Morgen, ansonsten trinkt er Wasser.

    (10) 08.01.14 - 11:36

    Hallo,

    in diesem Alter hatte mein Sohn noch eine Allegie gegen Kuhmilch und Hühnerei und wir waren öfter in Italien.

    Punkt 1: In original italienischen Nudeln ist weder Milch noch Ei enthalten! Die bestehen ausschließlich aus Hartweizen und Wasser!

    Punkt 2: auch im Pizzateig ist weder Ei noch Milch! Pizza kannst Du ganz einfach ohne Käse bestellen, da sagst Du "senza formaggio" - versteht dort jeder!

    Punkt 3: auch bei Semmeln und Brot brauchst Du keine Bedenken haben

    Wir hatten keinerlei Probleme. In italienischen Supermärkten kannst Du sogar schon Alpro-Produkte kaufen.

    Im Restaurant hat man uns für meinen Sohn extra einen Obstsalat zum Dessert gemacht welcher gar nicht auf der Karte stand.

    Also hab keine Bedenken und bleib entspannt.

    Welche Auswirkungen hat denn Kuhmilch bei Deinem Sohn?

    LG K.

    • Danke für deine Antwort!

      Super, dann ist es ja wirklich nicht so schwierig!

      Die Italiener sind ja auch eigentlich sehr kinderfreundlich, so dass ich hoffe, dass er sie mit seinem Charme einwickelt und sie uns keinen Wunsch abschlagen können. #schein
      Mein Sohn hat mit ca 4 1/2 Monaten sehr starken Ausschlag auf den Wangen und an verschiedenen Körperstellen gehabt. Unser Kinderarzt hatte schnell den Verdacht, dass es eine Kuhmilchallergie ist, zumal er uns auch sämtlich Pre-Nahrung wieder entgegen gespuckt hat und als ich ihm einen Abendbrei mit dieser geben wollte bekam er sofort Pusteln um den Mund (er hat die Lippen aufeinander gepresst und verweigerte völlig, schlauer Kerl! Ist nämlich sonst gar nicht seine Art gewesen Essen zu verweigern ;-) )
      Mittlerweile ist er generell beschwerdefrei, bekommt aber sofort Pusteln, wenn man ihn z.B. nachdem man Latte Macchiatto getrunken hat im Gesicht küsst. Allerdings bekommt er diese auch, wenn Papa nicht frisch rasiert ist und ihn knuddelt...
      Woran habt ihr bemerkt, dass die Allergie verschwunden ist? (Hört sich bei deiner Antwort so an, als ob dies der Fall wäre.)
      LG

      • Hallo,

        bei meinem Sohn hat sich die Allergie auch durch Hautausschlag (ähnlich Neurodermitis) ausgewirkt. Er bekam diesen auch auf den Wangen, außerdem an den Ellbogen und an den Knien.

        Unser Kinderarzt hat das damals (er war so 1,5 Jahre etwa als es anfing) überhaupt nicht ernst genommen und direkt gesagt Lebensmittelallergien in diesem Alter verschwinden von selbst und hat uns kurzerhand Cortisonsalbe verschrieben. #augen
        Damit konnte ich mich aber nicht abfinden und wir haben eine Fachärztin für Kinderpneumologie und Allergologie aufgesucht.

        Hier mussten wir insgesamt 3 Allergietests machen bis wir alle Allergene gefunden hatten.
        Der Bluttest zeigte Kuhmilch und Hühnerei
        Der Priktest zeigte gar nichts
        Der Epikotantest zeigte Dinkel und Gurke

        Die Allergologin hat direkt gesagt, dass sich diese Lebensmittelallergien tatsächlich mit der Zeit verwachsen und einfach wieder weggehen, sofern man die Allergene ganz strikt meidet und zwar mindestens ein ganzes Jahr.

        Das haben wir gemacht. 1 Jahr lang ganz strikt Diätgehalten und auf jegliche Spuren verzichtet. Das war schon ziemlich anstrengend, weil man ja sogar bei Gummibärchen (die von Trolli) darauf achten muss und sich wirklich bei JEDEM Lebensmittel die Inhaltsstoffe durchlesen muss.
        Außerdem musste ich für die Krippe selbst Mittagessen mitgeben, etc.

        Nach einem Jahr haben wir dann langsam angefangen auch wieder die Allergene zu geben. Erst die Gurke, dann Dinkel, dann Kuhmilch und zum Schluss Hühnerei.

        Das Ei hat sich am längsten gehalten, bis vor etwa 6 Monaten hat man ihm noch direkt an den Wangen angesehen wenn er pures Ei gegessen hat, allerdings nur mit gaaaanz wenigen kleinen Krieseln auf der Wange, kein direkter Ausschlag mehr.

        Und jetzt ist der ganze Spuk komplett vorbei und Junior kann wieder alles essen worauf er Lust hat.

        Allerdings hat er trotzdem noch eine ziemlich trockene Haut und wir verzichten daher bei der Hautpflege auf Mitteln mit Duftstoffen, etc.

        Viele Grüße
        K.

Huhu,

Du hast ja nun schon viele Tipps bekommen, aber ich kann auch noch bestätigen, dass Du in Italien durchaus Sojamilch bekommst (latte di soia). Auch latte di mandorla oder latte die riso gibt es im Supermarkt.
Ischia ist ja touristisch voll erschlossen, da bekommst Du sicher alles.

Wenn Du mit den Pastasuacen sichergehen willst, bestelle doch einfach pasta bianca, also Nudeln ohne alles. Und Tomatensauce sollte auch kein Problem sein.

Wir waren schon mal mit einer befreundeten Familie in Italien, deren Kind auch eine Kuhmilchallergie hat. Wenn man freundlich nachfragt, wird einem immer nett geholfen und es werden aus dem Nichts allergiefreie Menus gezaubert.

LG, stella

Top Diskussionen anzeigen