eure meinung zu neuharlingersiel mit hund

    • (1) 11.01.14 - 14:44

      hallo!
      ich möchte im frühjahr gerne eine woche nach neuharlingersiel fahren. ich liebe diesen ort! war schon des öfteren da, hatte da aber noch keinen hund. nun möchte ich meinen chihuahua gerne mitnehmen. schon bei der suche nach einem zimmer oder wohnung stoße ich irgenwie an meine grenzen. wo tiere erlaubt sind ist entweder ausgebucht oder unbezahlbar.
      habe mir von der kurverwaltung sagen lassen, dass rechts vom fähranleger hundestrand ist. ein anderer sagt, das stimmt nicht.
      einen tagesausflug nach spiekeroog würde ich auch gerne machen. kostet pro erw. 29.50 euro. ist ja auch ok. und was soll ich für meine kleine maus bezahlen?????????????????????? 29,50 euro!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! das ist doch nicht normal oder?
      wäre euch dankbar für eure erfahrungen mit hund in ostfriesland! vielen dank schon mal!
      lg andrea!

      • An der deutschen Nordseeküste ist man überall mit Hund unerwünscht, oder man wird an erbärmlich kleine, hässliche Hundestrände quatiert.
        Man ist der Aussenseiter schlechthin. An Promenade, Deich, Strand, die meisten Ferienwohnungen - überall unerwünscht.

        Daher fahren wir mit unserem Hund ausschliesslich nach Sylt. Dort gehört es schon zum guten Standard einen Hund zu haben. Jeder 2. flaniert mit seinem Hund in Westerland.

        Und an den weiten Stränden von Wenningstedt über Kampen bis List kann man prima stundenlange Strandspaziergänge mit Hund machen.
        Einzig in Westerland am überfüllten Strand ist es mit Hund unangebracht. Aber da, wo Strandkorb an Strandkorb steht möchte ich eh nicht sein.

        Bei den Vermietern von Wohnungen und Häusern ist man auf Sylt gerne gesehen.

        Schau mal auf www.traum-ferienwohnungen.de
        Dort kannst Du spezifisch Urlaub "mit Hund" anklicken.

        Also wenn Du weitere Infos bzw Tips für eine Reise nach Sylt benötigst, schreib mich gerne an.

        Lg, die bella..

        • (3) 13.01.14 - 14:58

          >>oder man wird an erbärmlich kleine, hässliche Hundestrände quatiert.<<

          Weil der Hundestrand in Hooksiel ja auch so klein und hässlich ist.

          • (4) 13.01.14 - 18:14

            Jeder hat andere Ansprüche.
            Wenn ich den von dir erwähnten Strand mit dem vergleiche, wo ich Urlaube..
            Wenn Du z.B. ein Mal um Sylt gehst, hast Du einen Sandstrand von 99km.
            Dadurch bieten sich mit Hund traumhafte stundenlange Spaziergänge an.

            Verglichen sind dagegen sehr viele Hundestrände am Festland (z.B. Norddeich, Cuxhaven) sehr sehr klein u. schäbig. Da würden mich keine 10 Pferde hinkriegen. Aber auch das hat ja was mit Sichtweise und Anspruch zutun.
            Ich wollte der TE lediglich was schönes empfehlen.

            Ändert aber nichts daran, das wir Hundebesitzer oft gerne abseits quartiert werden.
            Lg

      Mit Hund bleibt dir entweder Sylt oder Dänemark.

      In Dk können wir das Gebiet von Blavand bis hoch nach Nymindegab emfehlen.

    (7) 11.01.14 - 21:16

    Hallo.
    Wir fahren mit Kind und Hund immer in die Bretagne.

    Dort haben wir erstens keine Probleme ein Ferienhaus zu finden, haben da ein wirklich tolles Haus gefunden, und man ist mit Kind und auch mit Hund oder auch mehreren Hunden willkommen.

    Nicht nur der Vermieter hat kein Problem mit Hunden, sondern die Bretonen im allgemein auch nicht, sie sind sehr hundeliebend.
    Kann ich für einen Urlaub mit Hund nur empfehlen, dort kann man stundenlange Strandspaziergänge machen und die Natur geniessen und die Seele baumeln lassen.

    Gruß
    Dela

    das mit dem Hundestrand stimmt!

    Rechts neben dem Fähranleger geht nen Weg lang....da musst so 100 Meter laufen....da kommt dann eine Art Naturstrand wo die Hunde frei laufen können.
    Das ist toll da weil man ganz weit ins Wasser gehen kann - wird also nicht direkt tiefer.

    Hallo, wir sind mit Hund dort gewesen, uns hat es nicht gefallen.
    Wir fahren mit Hund nur noch nach Holland und Belgien.

    lg Alexandra

    (10) 13.01.14 - 10:09

    da ist ganz sicher ein Hundebadestrand mit Hunde Agility(schreibt man das so)

    wir waren im Sommer 2013 dort

    hallo!
    ich danke euch für eure antworten!
    wir sind auch eigentlich eingefleischte dänemarkurlauber!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! mit dem neuen hundegesetz hatte ich auch die absolute panik!!!!!!!!!!!!! wollte schon absagen, sind dann aber doch gefahren! kann nur sagen, alles quatsch, was man da im internet liest! der hund ist nach wie vor in dänemark überall willkommen!
    wollte jetzt nur mal ein langes wochenende über himmelfahrt nach neuharlingersiel, weil meine mutter da urlaub macht und wir sie besuchen wollen, sonst würde ich da nicht hinfahren, nachdem ich das alles gelesen habe.
    hatte vor 11 tagen prospekte da bestellt und schon 2 mal angerufen, sie sind immer noch nicht da:(! heute habe ich dann noch mal angerufen und wegen dem fährpreis gefragt, da sagte der nur : das liegt an spiekeroog, da wären hunde absolut unerwünscht!
    na mal sehen, im moment geht meine tendenz nach dornumersiel, da soll es ja wohl einen richtigen hundestrand geben...
    lg andrea!

    • Hallo,

      wir waren letztes Jahr mit unserem Jack Russel in Dornumer Siel, der Hundestrand liegt gleich neben dem dem "normalen" Strand, man kann sich sogar aussuchen, ob Sand oder Gras. Leider ist man vom Wasser durch eine Promenade getrennt, hat uns aber nicht groß gestört.

      Gleich hinter dem Hundestrand gibt es einen Agility-Parcours den man nutzen darf und eine eingezäunte Spielwiese, wo die Fellnasen sich ohne Leine austoben dürfen. Der Eintritt zum Strand kostet für den Hund 1,-- € dafür gibts aber auch nen Hundekeks und einen Kotbeutel.

      Es gibt auch einen ausgewiesenen Hunde-Rund-wander weg...ca. 4km lang würde ich schätzen er geht zuerst hinter dem Deich lang, dann durch die Dünen und dann gleich am Meer vorbei...sehr schön :-)

      Einen kleinen weg gibt es am Siel entlang (Rundweg ca. 1,5 - 2 km) man geht gemütlich ca. 40 Minuten gleich am Wasser vorbei durch einen Park. Es gibt überall Spender mitTütchen zum Entsorgen von Fiffi´s Hinterlassenschaften, da wird auch sehr drauf geachtet...lässt man das liegen gibts Ärger...mit Recht denke ich.

      Mit den Fähren zu den Inseln stimmt, für seinen Vierbeiner zahlt man den Preis wie für einen Erwachsenen. Wir fahren seit 7 Jahren immer wieder an die Nordsee und haben Tagestouren zu einigen Inseln gemacht, die mit dem schönsten Hundestrand war Baltrum...(diese Insel hat feinen Sandstrand...der Hundestrand beginnt gleich hinter dem normalen Strand und ist auch recht schön).

      Wir waren mit unserem Wauz schon in Nessmersiel, in Burhave und Dornumer Siel. Dornumer Siel war der hundefreundlichste Ort in jedem Restaurant gab es ein Leckerchen, an allen Souvenierläden und Geschäften stehen Wassernäpfe. Wir haben uns dort echt wohl gefühlt. Es gibt natürlich auch einige Sachen, wo man seinen Hund nicht mitnehmen kann, ins Kurhaus, zur Fledemauswanderung und zum Minnigolf z.B. muss man ohne ihn gehen....aber das sind ja Sachen, die man nicht unbedingt machen muss.

      Schönen Urlaub

      LG
      das-sternchen

Top Diskussionen anzeigen