Hartan Racer GT mit ins Flugzeug?

    • (1) 11.01.14 - 22:32

      Hallo,

      ich finde im Internet irgendwie keine richtige Auskunft... Wie läuft das, wenn ich mit Kinderwagen fliegen möchte? Auf den Seiten der Airlines steht immer nur, das Buggys kostenfrei transportiert werden. Das ist ja schön und gut, aber gilt das auch für einen großen Kinderwagen? Den kann man zwar auch etwas zusammen klappen, aber der ist ja trotzdem viel größer und schwerer als ein Buggy! Muss ich den Kinderwagen dann als Sondergepäck aufgeben? Kann ich ihn auch bis zum Gate mitnehmen? Hat Jemand Erfahrung?

      Ich möchte ihn unbedingt mitnehmen, damit unser kleiner abends im Kinderwagen schlafen kann bis wir ins Bett gehen.

      Vielen Dank für Eure Antworten! #sonne

      • (2) 11.01.14 - 23:11

        Wenn man sieht wie die mit den Kinderwagen am Flughafen umgehen möchtest du den nicht mehr abgeben ;-)

        Wir haben uns für den Flug einen einfachen Liegebuggy gekauft. Den guten Kiwa lieber nicht...

        LG

        • (3) 12.01.14 - 12:14

          Huhu,

          das die mit dem Kinderwagen nicht gut umgehen ist mir klar, aber unser Wagen ist sowieso optisch nicht mehr der tollste... Deshalb würde ich das Risiko schon eingehen, das er dort auch "ruppig" behandelt wird. Meine Frage ist eher, wird er dort als "Buggy" akzeptiert? Oder gibt es bestimmte Maße die man einhalten muss? Habe dazu bisher nichts gefunden...

      (4) 12.01.14 - 12:51

      Hallo,

      wir haben letztes Jahr unseren Zweit-Kinderwagen von Hartan kostenfrei mit aufgeben können. Haben ihn so klein zusammen geklappt wie möglich und vorsichtshalber noch mit Spanngurten befestigt. Wir sind mit Tui-fly geflogen, gab absolut keine Probleme wegen der Größe.

      Wie allerdings schon geschrieben wurde, ist der Umgang damit alles andere als fürsorglich. Das ganze Sonnenverdeck vom Kinderwagen ist so was von verbogen und schief geworden. Man kann den Wagen noch benutzen, aber es sieht unmöglich aus.

      Bin wirklich froh, nicht unseren guten KiWa genommen zu haben, sondern nur den Ersatzwagen der Tagesmutter.

      Aber wie gesagt, die Größe war kein Hinderniss. Bin auch der Meinung das irgendwo etwas von Kostenfreier Aufgabe von Kinderwagen und Buggys gestanden hat.

      Schönen Gruß

    • Hallo,

      offiziell sind tatsächlich nur Buggies kostenlos. Allerdings habe ich noch nie einen großen KiWa als Übergepäck kassiert und kenne auch keinen Kollegen der das machen würde. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die AB das anders handhabt und wäre was das angeht entspannt.

      Theoretisch kannst du den Wagen ans Gate mitnehmen. Ich bitte dich aber im Hinblick auf die Mitarbeiter der Verladung darauf zu verzichten. Diese schmalen Hühnerleitern die man den Wagen runtertragen muss sind schon ohne was in der Hand gefährlich. Mit einem 15 Kilo Wagen ist es wirklich kein Spaß mehr und echt lebensgefährlich. Klar wird's gemacht aber es wäre einfach nett wenn man es ihnen nicht zumutet #danke

      Abgesehen davon würde ich den Wagen verpacken - dann passiert ihm auch nichts. In Sportgeschäften bzw. dem Internet gibt es Taschen in jedem Format für Sportgeräte. Da findet sich auch immer was passendes für den Kinderwagen.

      Alternativ (und viel billiger) den KiWa zusammenklappen und mit zwei/drei Rollen Frischhaltefolie umwickeln. Das geht super #pro Nur dann dran denken für den Rückflug nochmal welche einzupacken ;-) Den Wagen dann einfach am Check-In abgeben. Spart auch den umständlichen Sicherheitscheck :-) Es gibt an vielen Flughäfen auch Leihbuggies bis zum Gate.

      Sollte dem Wagen doch irgendwas passieren dann bitte nach der Ankunft reklamieren. Das muss man nicht hinnehmen. Allerdings ist klar, dass der Laderaum nicht super sauber ist darum wird er wahrscheinlich dreckig sein wenn er nicht verpackt ist. Das ist kein Grund zur Beschwerde.

      Liebe Grüße
      Ina #winke

Top Diskussionen anzeigen