Wo Selbstgemachtes (Handarbeit) online verkaufen?

    • (1) 01.05.14 - 19:10
      Inaktiv

      Hallo,

      hoffentlich bin ich hier richtig mit meinem Anliegen... Ich ordne Handarbeit einfach mal als "Freizeitvergnügen" ein, da ich ein Forum zum Thema Beruf o.ä. nicht gefunden habe. ;-)

      Es geht darum, dass ich (nicht erst seit meiner Elternzeit) viel und gerne stricke und häkle. Vor 2 Jahren habe ich unsere Tochter bekommen, jetzt erwarten wir in Kürze unseren Sohn, d.h. ich bleibe nochmals 2 Jahre zu Hause. Ich verkaufe schon länger Babymützen und Accessoires im Bekanntenkreis und auch über Facebookgruppen bzw. Mund-zu-Mund-Propaganda. Auch einen Blog und einen Dawanda-Shop habe ich, aber das läuft leider nicht besonders gut. Die meisten Aufträge kommen wie gesagt über Vitamin B rein... Für mich ist es schön, ein Bisschen eigenes Geld zu verdienen (und zwar richtig "verdienen", nicht einfach vom Staat bekommen ;-) ), auch wenn es im Vergleich zu meinem vorherigen Gehalt nur ein lächerlicher Betrag ist.

      Aber jetzt zu meiner eigentlichen Frage (sorry für das lange Gelaber!!!):
      Hat jemand noch weitere Internetseiten (außer Dawanda) parat, auf denen man Selbstgemachtes anbieten kann??? Die Google-Suche bringt mich nicht so richtig weiter... Ich habe den Eindruck, Dawanda u. Co. sind inzwischen genauso von professionellen Händlern überlaufen wie ebay... #aerger

      Achso, mein kleines Gewerbe ist selbstverständlich ordnungsgemäß angemeldet, das ist klar. :-)

      Danke schonmal für jeden Tipp!

      Liebe Grüße
      Julia #winke

      • (2) 01.05.14 - 19:42

        ARGH, jetzt hab ich das Forum Beruf und Finanzen doch noch entdeckt! SORRY, bitte einfach evtl. verschieben, ja...? #hicks

        (3) 01.05.14 - 19:56

        Als Käufer tendiere ich zu Ebay, Dawanda ist irgendwie unübersichtlicher.
        Habe schon einige Handarbeiten bei Ebay gekauft, an deiner Stelle würde ich es zumindest mal versuchen.

        (4) 02.05.14 - 13:39

        Hi,

        Dawanda macht leider die Preise komplett kaputt.#schock...sind das nur Hausfrauen, die Langeweile haben und nichts verdienen wollen?
        Denn viele Sachen schauen auch noch sooo billig aus, das sie nicht von professionellen kommen können.....da wo ich schaue;-)

        Ich würde eher die Geschäfte im Landkreis und Nachbarslandreise sondieren wo Du Deine Ware anbieten könntest und Dir somit einen Kundenkreis aufbauen könntest.

        lisa

      • Hallo,
        ich würde auch vom Internet wegkommen und mal in den Kitas in Deiner Umgebung nachfragen, ob die da ein Plätzchen zum Auslegen hätten. Wenn Du wirklich recht viel verkaufst und den Kitas eine kleine Gewinnbeteiligung anbietest, könnte es gut möglich sein, dass sie sich drauf einlassen.

        Bei uns gibts auch div. Märkte im Ort zu Pfingsten und St. Martin. Dort kann man auch einen Stand machen und seine selbstgemachten Sachen verkaufen. Geht gut :-)

        Und Kinderkleidermärkte mit Stand? Dort könntest Du Dich auch breit machen. Ich komm an so Sachen nie vorbei, leider viel zu selten die Möglichkeit dazu.

        Wären das vielleicht Ideen für Dich?

        Magst Du mir mal einen Link von Dir schicken? Bin neugierig auf das, was Du machst :-) und vielleicht ist noch ne gute Idee für mich dabei. Ich häkel grad kleine Häschen. Kennst du den schon?

        http://www.youtube.com/watch?v=nMDahX4r_rk&list=PLJQWw3nlPnF1s4lTLperocSMP31iKKuRd

        Zwar spanisch, aber für jemanden, der eh schon gut häkeln kann, absolut nachvollziehbar :-), bzw. die Anleitung vermutlich gar nicht nötig....

        LG #winke

        (6) 04.05.14 - 05:59

        Guten Morgen,#tasse

        eine Freundin von mir ist bekannt geworden durch ihren "Blog" im Internet. mittlerweile hat sie sogar ein Buch geschrieben/gemacht.
        Allerdings ist sie auch auf DaWanda.

        Goggle da doch mal ein wenig, vielleicht findest du ja dort etwas darüber?

        Liebe Grüße Mareike#winke

Top Diskussionen anzeigen