Reise-Wasserkocher - was ist daran so besonders?

    • (1) 06.05.14 - 20:32

      Sorry, wenn ich hier im falschen Forum bin, aber habe kein passendes gefunden... #schein

      Wir haben ein kleines Baby fliegen demnächst in den Süden ins Hotel. Überall wird uns geraten, einen "Reisewasserkocher" zu zulegen.
      Habe im Internet geschaut und sehe keinen wirklichen Größenunterschied zu unserem normalen Küchen-Wasserkocher. Na gut - vielleicht minimal. Aber nur um diesen kleinen Unterschied vom Platz im Koffer auszukosten 15€ zu bezahlen??? #kratz

      Was ist denn da der Unterschied an diesem Wasserkocher#gruebel

      (Und dabei geht es nicht um einen "kabellosen Kocher", denn wir sind ja im Hotel und da gibt's Steckdosen!!!)

      • (2) 06.05.14 - 21:48

        Ich weiß ja nicht, was du zuhause für einen Wasserkocher hast. Aber in der Regel fassen die mehr als 0,4 / 0,5 l Wasser und sind dementsprechend größer und schwerer als Reisewasserkocher.

        Und da beim Fliegen gewöhnlich jedes Gramm Gepäck zählt, macht so ein Reisewasserkocher schon Sinn.

        • (3) 07.05.14 - 13:58

          Meiner zu Hause fässt nur 2 Liter, von daher ist es nicht so ein gewaltiger Unterschied. Aber du hast Recht - jedes Gramm zählt. Überlege trotzdem, ob es sich lohnt. Denn viel nehmen wir nicht mit.

          Danke dir trotzdem#blume

      (8) 07.05.14 - 07:48

      Hallo

      hast du die Möglichkeit im Hotel anzurufen und nachzufragen.

      In allen Hotels in denen wir bisher waren, gab es auf dem Zimmer Wasserkocher.
      Ansonsten wäre es vielleicht möglich von der Rezeption einen zu bekommen.
      Wenn dort mehrere Familien mit Kleinkindern oder sogar Babys sind, dürfte das für das Hotel kein Problem sein.

      Dann kannste immer noch einen mitnehmen

      #winke

    (10) 07.05.14 - 09:37

    also mein Reisewasserkocher damals hat 8 euro gekostet und war um einiges leichter als der normale Küchenwasserkocher.....
    Mir wäre niemals in den sinn gekommen das riesen teil mitzuschleppen.... es zählt beim fliegen ja eh jedes Kilo, gerade jetzt wo bei einigen Fluggesellschaften das Gewicht von 20 auf 15kg redzuiert wurde......
    aber ich würde im Hotel mal nachfragen, denn es gibt doch durchaus viele, die haben sowas schon auf den zimmern.....

    LG

    (11) 07.05.14 - 13:01

    Hallo,

    ich habe mir mal einen kleinen, leichten Wasserkocher für unterwes besorgt. Ist kein Reisewasserkocher, funktioniert aber super und war billi. Mein Monstrum von zu hause ist für den Urlaub ein bisschen viel.

    http://www.mediamarkt.de/mcs/product/CLATRONIC-WK-2933-wei%C3%9F-Wasserkocher,48353,459566,906935.html?langId=-3&gclid=COPswI7Umb4CFQvHtAodoggATw

    Lg Sonja

(13) 07.05.14 - 13:02

Mein Reisewasserkocher reist viel durch die Welt ( die gesamte Familie nutzt den für Urlaub und Dienstreisen) und hat ca.8,-€ gekostet, ist einiges kleiner , leichter als der aus meiner Küche und besitzt noch einen Teefilter, Kaffee/teebehälter sowie 2 Tassen incl. Löffel. Jetzt war er in Binz, fliegt bald nach Le Mont, danach nach London und dann mit mir nach Bulgarien bevor er wieder in Deutschland reist LG

Hallo,

ich habe meinen Reisewasserkocher damals bei Tschibo für 7 Euro gekauft.
Er ist nicht mal halb so groß wie mein normaler Wasserkocher, der 1 Liter fasst.

Die meisten (guten) Hotels bieter aber Wasserkocher auf den Zimmern. Ab 4 Sterne ist das wohl normal.

Also informieren.

LG
Katie

Top Diskussionen anzeigen