Zelten mit kleinen Kindern (5 Monate,3 J.,6 J.) - Tips für Ausstattung?

    • (1) 28.05.14 - 21:14

      Hallo,
      wir wollen gerne Zelten gehen und ich suche Erfahrungen, was die Ausstattung betrifft.

      Wir fahren mit dem Auto (Van), erstmal Wochenende in Deutschland zum Testen, vielleicht nächstes Jahr 1-2 Wochen Italien.
      Hat jemand gute Tips wegen Zelt und was man sonst noch braucht?
      Wie ist das mit Schlafsäcken für die Kinder? Isomatten für die Kinder?
      Danke! Lg!

      • (2) 29.05.14 - 00:25

        Hi,
        Deiner Frage nach zur Urteilen, seit Ihr nicht erfahren in Zelten?

        Ordentliche Schlafsacke, Isomatten, Familienzelt, Kühlschrank, Campingtoilette, Tisch und Stühle und und und

        Meine Freundin ist schon immer eine begeisterte Camperin gewesen.

        Das einigermaßen gute Familienzelt hatte im Angebot 1.100 € gekostet. Und dann gingen die Kleinigkeiten los.

        Klar, das Zelt, kann man paar Jahre nehmen, wenn man Glück hat.

        Aber in Italien sind die Campingplätze SAU TEUER. So teuer war noch eine Ferienwohnung in Deutschland.

        Ihr Zelturlaub, auf wunderschönen Campingplätzen auf Korsika, Spanien, Italien und Frankreich, war bisher immer teurer als unsere 10 Tage an der Ostsee in einer Ferienwohnung, oder 10 Tage Bauernhof am Brombachsee.

        Man muss schon mit Herz und Hirn Camper sein, um soviel Geld ausgeben zu wollen.

        Viel Spaß!

        Gruß Claudia

        • Also ich finde camping günstig im Vergleich zu andren Urlauben. Wir gehen oft in die Toskana und da ist sowohl der Platz günstig obwohl direkt am Privatstrand, als auch wenn man mal essen geht günstiger als bei uns.

          • Hi,
            ich weiß nicht was Du mit anderen Urlauben meinst.

            10 Tage Bauernhof, in einer 70 m² Ferienwohnung am Brombachsee, nähe Nürnberg, mit Sprit, Eintritt, Eis, Essen usw. kommt bei uns bei 4 Leuten, auf ca. 1.000 Euro.

            Da habe ich aber ein Dach überm Kopf, und ne Dusche, wo mich nur die Familienmitglieder sehen, und nicht der halbe Campingplatz.

            Bekannte finden 1000 Euro pro Person, 14 Tage Türkei, mit All in. ein Super Schnäppchen.

            Man muss für geboren sein. Lieber nur alle 2 Jahre in Urlaub, als Campen.

            Gruß Claudia

            • Ja das muss eben jeder selbst wissen. Für 1000€ fahren wir fast 3 Mal zwei Wochen in Campingurlaub.

              Ich kann mir nichts entspannteres vorstellen. Aber muss jeder selbst wissen.

              Ich persönlich habe keine Lust wenn das Kind schläft ins Zimmer sitzen zu müssen. Ich genieße es vor dem Zelt im freien noch mt andren zusammen sitzen zu können

              • Wir sitzen nur im Zimmer, wenn was im Fernseh läuft.

                Ansonsten Babyfon an und gut, und raus in den Hof.

                Ich war 2001 in der Toskana, da war für ein Zeltplatz schon mehr Platzmiete, als mich jemals ein Doppelzimmer mit Frühstück in einer Pension gekostet hat.

                Ich weiß nicht, wo Du Dich rumtreibst, aber meine Camping Freundin, kommt nicht billiger weg, wenn sie Zelten war. Meine Kollegin mit dem Wohnmobil aber auch nicht.

                Aber sie brauchen das!!! Unsere Unterkünfte waren nie teurer, als die Bekannten mit Zelt oder Wohnmobil.

    (13) 30.05.14 - 10:49

    Danke! Wir sind mittelerfahren. Wir waren oft ohne Kinder zelten; mit ist schon was ganz anderes :-)
    Ich freue mich aber schon wie verrückt. Auch in der Hauptsaison kann man 3 Wochen gut bezahlen (die haben nicht ganz so schlimme Aufschläge), in Häusern tut eine Woche Hauptsaison schon weh. Und ich finde es reizvoll so viel im Freien zu sein.

    Wir werden jetzt einen Teil deiner Liste leihen, einen Teil kaufen.
    Lg!

    Hmm,

    ich weiß nicht, was Deine Freundin da für Luxus-Camping macht, aber wir haben ein riesiger und wirklich gutes Familienzelt von Outwell und das hat gute 500 € gekostet und wird uns sicher die nächsten 10 Jahr begleiten. Und das haben wir erst seit diesem Jahr, vorher eins von Aldi für 90 € und dann eine Plane drüber, falls es mal Sturzregen gab. Campingtoilette und diesen Kram haben wir nicht. Wir haben gute mitwachsende Schlafsäcke (von Vaude) für die Kinder und für uns auch gute, dazu gute Isomatten. Eine Gaskartuschen-Aufsatz zum Kochen und das war's auch mit dem Camping-spezifischen. Für kurze Aufenthalt sitze wir auf einer Decke, aber ca. einer Woche haben wir so Klappstühle und einen Klapptische. Wir haben für einen Platz (und das waren wirklich tolle Plätze mit Pools und Spa und Kinder-Abenteuerspielplatz) noch nie mehr als 350 € Woche bezahlt, für die einfacheren ca. 200 €. Damit kommt hier kein Gast in unserer Ferienwohnung weg.

    Kurzum: Wir lieben es, mit Kindern zu zelten. Wir könnten uns problemlos auch einen Flug-Club-Urlaub sonstwo leiste, aber das hat irgendwie nicht dieses besondere Flair... #verliebt

    LG,

    Elfchen, die gleich mit dem neuen Zelt übers Wochenende in die Schweiz aufbricht!

    • Hallo Elfchen,
      Danke für deinen Beitrag!!

      Wir waren gerade beim decathlon, konnten uns aber noch nicht richtig für unsere Ausrüstung entschieden. Zlt und Schlafsäcke schon, aber nicht Isos.
      Was habt ihr denn für Isomatten? Du schreibst nur "gute". SelbstaufblasendeThermarest? Oder gibts noch andere?

      Was waren denn bisher eure Lieblingszeltplätze?

      Danke und LG!
      Paula

(16) 29.05.14 - 13:38

Wir wollten das auch mal machen, aber das, was man sich dann alles anschaffen muss, hat uns sehr abgeschreckt.

Wir haben dann ein paar Urlaube im Mietwohnwagen auf verschiedenen Campingplätzen verbracht.

Mittlerweile buchen wir aber Ferienwohnungen oder machen Pauschalreisen in den Süden.

Ich finde mit Kindern ist zelten einfach genial. Die können rumrennen und wenn sie im Bett sind muss man net ins Zimmer hocken wie im. Hotel sondern kann gemütlich vors Zelt sitzen. Klar anfangs muss man was ausgeben aber das hat sich nach spätestens 2 Urlaub gelohnt.ich kann dir den camping Tripesce empfehlen in den Toskana. Super Platz für Kinder. Direkt am Meer und Verpflegung usw. Auch sehr günstig.

Hallo! Wir lieben Urlaub auf dem Campingplatz. Waren ohne Kinder immer mit Zelt unterwegs, aber seit die Kinder da sind mieten wir immer so etwas: http://www.selectcamp.de/bungalowzelt

Dort ist alles vorhanden was man so braucht , man braucht nicht alles extra kaufen, einpacken, mitschleppen. Vielleicht wäre das eine Alternative. Es gibt mehrere unterschiedliche Anbieter für Bungalowzelte. Preislich wirklich o.k.

Lg

(20) 04.06.14 - 08:25

Hallo,

wir haben ein riesen Zelt (Outwell Montana 6P) für derzeit noch 3 Personen. Zelt sollte so groß sein, dass man sich auch zur Not bei Regenwetter darin aufhalten bzw. auch mal Essen kann.

Unser Sohn (2 1/2) schläft noch in seinem Reisebett mit ganz normalen Schlafsack, wie Zuhause auch. Falls es sich nachts extrem abkühlt habe ich noch eine extra Fleecedecke für ihn dabei.
Im nächsten Jahr wird er dann eine Luftmatratze und Schlafsack bekommen.
Auf Isomatten würde ich nicht die Kinder nicht schlafen lassen, viel zu unbequem für 1-2 Wochen.

Man sollte gemütliche Campingstühle und einen vernünftigen Tisch haben. Unser Sohn hat so einen IKEA Urban, damit er gut am Tisch sitzen kann.

Gute Kühlboxen sind vom Vorteil.(Kompressor od. Hybrid)
Wir haben einen Anhänger dabei und nehmen sogar einen kleinen Kühlschrank mit.

Unsere Klamotten verstauen wir in Kunststoffboxen mit Deckeln und teilweise auch Faltschränken.

Als Kocher haben wir einen CADAC Carri Chef 2 (Gasgrill), weil man damit unheimlich vielseitig Kochen/Grillen/Backen kann.

Ein Campingklo ist überflüssig zum mitnehmen. Wir haben einen Stellplatz auf dem Campingplatz in der Nähe eines Sanitärgebäudes reserviert. Was fremde Klo´s angeht bin ich sehr pingelig, daher habe ich immer so Papierdinger für die Klobrille und Sagrotan dabei.

Bei Campingplätzen an sich würde ich mit kleinen Kindern immer einen Platz wählen, der auch Beschäftigungsmöglichkeiten (Schwimmbad, Indoorspielplatz etc.) bei Schlechtwetter bietet.

So hoffe, dass wichtigste aufgezählt zu haben.

Viel Spaß beim campen!

LG

reike82

  • (21) 07.06.14 - 17:40

    Hallo Reike,

    danke für deine Antwort!

    Ich habe gerade dein Zelt gegoogelt...hui, das ist ja echt riesig!! Ich bin noch unentschlossen, das muss ja auch alles ins Auto rein. Vieleicht kaufen wir einen Hauch kleiner und billiger.

    Isomatten haben wir jetzt ganz gute gekauft (selbstaufblasende mit 7,5 cm Dicke für uns, 5cm für die Kinder), die haben fast Matratzenkomfort...

    Der Gasgrill sieht super aus, damit muss ich mich nochmal beschäftigen, Danke!

    Wenn du gute Campingplätze kennst freue ich mich über Tips!

    LG, Paula

    • (22) 08.06.14 - 07:30

      Hallo,

      also wir müssen trotz großem Auto (Peugeot 807) einen Anhänger mitnehmen, damit wir unsere Ausrüstung mitbekommen.

      Grundsätzlich kann ich dir diese Internetseite empfehlen dort kannst Du super nach deinen Kriterien Campingplätze suchen www.camping.info

      Wir wohnen sehr grenznah zu den Niederlanden und wie man weiß, gibt es dort CP´s wie Sand am Meer.

      * Marveld Recreatie /Groenlo (NL)

      *Camping Vreehorst/Winterswijk (NL
      *De Twee Bruggen/Winterswijk (NL)
      *Beerze Bulten/ Beerze (Overijssel)(NL)
      * De kleine Wolf/Ommen (NL)
      *De Papillon/Denekamp (NL)
      *Camping Corfwater/Petten (NL)
      *Camping Julianahoeve/ Renesse (NL)
      *Camping Sint Maartenszee (Nordholland)
      *Campingpark de Bongerd (Nordholland)

      LG

      reike82

      • (23) 08.06.14 - 15:58

        Hallo Reike,
        lustig, wir haben das gleiche Auto. Wir werden es aber ohne Anhänger versuchen ;-)
        Vielen Dank für die vielen Zeltplatz-Tips!
        Grüße,
        Paula

        • (24) 09.06.14 - 12:02

          In unserem Kofferraum packen wir eigentlich nur das Zelt, alleine dafür haben wir 5 Packsäcke (Gestänge, Zeltplane, Zeltteppich, Zeltanbau, Zeltunterlage.

          Auf unseren Anhänger kommt der Rest wie:
          Unsere Klamotten packen wir in große Kunststoffkisten mit Deckel (jeder bekommt eine und eine für Hand-/Bade-/Geschirrtücher + Decken).
          Für unseren Campingkocher einen CADAC Carri Chef 2 haben wir allerhand Zubehör, dass kommt auch mit den anderen Küchenutensilien in Boxen.
          Lebensmittel werde ich in Klappboxen + Kühlbox verstauen, einen kleinen Kühlschrank nehmen wir auch mit.
          Dann haben wir noch Sachen wie Tisch, Stühle + Faltschränke (3-4), Wäscheständer und diversen anderen Kram.

          Unsere Fahrräder + Croozer möchten wir ungern auf den Hänger packen, daher bringt uns mein Papa diese nach (fahren ja nur ne knappe Std. zum CP).

          Würden selbstverständlich auch mit weitaus weniger Schnick Schnack auskommen, aber wir sind irgendwie immer verwöhnter geworden ;-) (sind vor unserem Sohn immer mit Motorrad in den Zelturlaub gefahren)

Top Diskussionen anzeigen