Kann man für nur eine Nacht auf Campingplätze fahren?

    • (1) 05.10.14 - 11:08

      Hallo,

      Wir sind seit kurzem stolze Besitzer einesWohnwagens. Wir haben nun überlegt, wie das wohl bei sehr langen Fahrten ist, z.b. Nach Kroatien.
      Wir würden dann nicht in einem durch fahren, sondern eine Nacht auf halber Strecke pausieren. Und das nur ungern an der Autobahn. Dann lieber einen Campingplatz anfahren und am nächsten Tag weiter.
      Aber ist das überhaupt möglich? Haben die so Kurzzeitplätze? Also dass man nicht mitten rein Rangieren muss, sondern schnell wieder weg kann?

      Wer weiß das?

      Danke,

      Simone

      • Das kommt immer auf den Campingplatz an. Wir haben auch schon für 1-2 Nächte unser Zelt aufgeschlagen, manche Campingplätze fordern aber Mindestaufenthalte.

        lg

        Hallo,

        wir sind schon immer camper, erst mit Zelt, seit diesem Jahr auch mit Wohnwagen.

        Grundsätzlich geht das auf vielen Plätzen auch spontan, ich hätte da aber keinen Bock drauf. Man weiss nie, was für einen Platz man bekommt und hat dann vielleicht doch Rangiererei. Dazu kommt das ausrichten des Wohnwagens und normalerweise hat man in diesem auch einen Menge Zeug im Gang und auf dem Bett liegen (Tisch, Stühle,...). Wohin dann mit dem Kram, muss alles ausgeladen und umgeladen werden (z. B. ins Auto).

        Besser ist es (bei langen Strecken), sich die Route vorher genau anzuschauen, Etappen einzubauen und die Plätze gezielt anfahren, sich also gezielt bereits Plätze an der Route rauszusuchen. Eventuell auch mit Ersatzmöglichkeiten, wenn man eine Etappe wegen z. B. Stau nicht schafft.

        Und dann das nötigste für eine Nacht im Auto haben und das Zelt für diese aufbauen. Ist wesentlich stressfreier und man ist morgens wieder schnell unterwegs. Wir haben ein kleines 2x2 Meter Zelt, das geht im Moment mit beiden Kindern (2 und 4) noch gut. Für Zelte haben die Campingplätze eigentlich noch eher einen Platz als für nen WW für eine Nacht (siehe Vorredner und Mindestaufenthaltsdauer).

        Ansonsten gibt es unterwegs oft auch Camperparkplätze. Da kann man ohne Probleme für eine Nacht stehen, die sind speziell dafür gemacht. Sind allerdings nicht so verbreitet.

        LG Nadine

        Hallo Simone,

        willkommen bei den Campern :-)

        Es kommt halt immer auf den Campingplatz an. Ich empfehle Dir den ADAC-Campingführer Südeuropa 2015 zu kaufen (wenn er dann erschienen ist), da bekommst Du einen guten Überblick und siehst auch wie gut es auf dem jeweiligen Platz ist und ob und wenn ja wie lange ein Mindesauftenthalt dauern muss.

        Wenn Ihr gut organisiert seid und nicht für eine Nacht Vorzelt aufbaut und alles rausräumen müsst ist das doch kein Problem. Wir bleiben im Allgemeinen immer nur 2 - 3 Nächte und hatten da noch nie Probleme.

        Wenn Ihr mit dem Rangieren nicht so zurecht kommt denkt mal über die Anschaffung eines Movers nach, seitdem parke ich unseren Riesen-Wohnwagen (8,6 m) auch ein.

        Gruß W.

Top Diskussionen anzeigen