med.versorgung in Djerba/Tunesien

    • (1) 13.12.14 - 21:51

      Hallo,

      Hat jemand Erfahrung mit der ärztlichen Versorgung in Djerba/Tunesien?

      Wir wollen evtl im April 2016 fliegen (ich weiß, noch ewig hin) und unsere Kinder sind dann 4 Jahre/2 Monate und 2 Jahre und 11 Monate.
      Da ich ein kleiner Angsthase bin, wollte ich mal fragen ob sich jemand auskennt.

      Passieren kann ja immer was,mich interessiert halt wie dann damit umgegangen wird.

      Lg Tanja

      • Solange ihr euch in der Nähe der Zivilisation aufhaltet, sollte die medizinische Versorgung kein Problem darstellen. Achtet nur darauf, dass eure Auslands KV auch alle möglichen Szenarien abdeckt, die eintreten könnten. Im Zweifelsfall wollt ihr auch einen Transport nach Deutschland bezahlt bekommen oder eben vor Ort eine Behandlung im BESTEN Krankenhaus.

        • Danke für die Info.

          Wenn wird es natürlich ein 4 Sterne Hotel und über den ADAC haben wir einen rücktransport.
          Vielleicht bekomm ich ja meine Angst in den Griff ;-).
          Ich war vor 10 Jahren mal mit ner Freundin da und es war traumhaft.

          Lg

Top Diskussionen anzeigen