Ab wann Skifahren mit Kindern?

    • (1) 15.12.14 - 10:55

      Wir wollen diesen Winter wieder auf Skiurlaub fahren und haben dazu ein befreundetes Paar gefragt ob sie eventuell Lust hätten mit zu kommen.
      Diese waren auch sofort begeistert von der Idee nur hatten wir eigentlich gedacht sie fahren ohne ihren 3 jährigen Sohn mit uns mit.

      Wir wollen jetzt nicht als diejenigen dastehen die es ihnen verbietet ihr Kind mit zu nehmen, aber wir wollten eher Skifahren und Spaß haben, eventuell mal etwas Trinken/Essen gehen,...

      Macht es in diesen Alter überhaupt Sinn ein Kind auf Skiurlaub mit zu nehmen?
      Ab wann habt ihr euer Kind mit zum Skifahren genommen?

      • (2) 15.12.14 - 11:05

        Hallo,

        warum denn nicht. Meine drei Kinder haben alle mit 2 bzw. 3 Jahren Skifahren gelernt. Natürlich werden von den meisten Skischulen auch so rundumsorglos Pakete für die Eltern angeboten, damit die Eltern ihren Spaß auf der Piste haben, sind die KInder von 10 bis 15 Uhr betreut. Das finde ich allerdings nicht so gut. Wir haben unsere KInder morgens 2 Stunden Kurs machen lassen, wenn die Kinder es wollten war auch ein Elternteil dabei. Ansonsten kann man viel Spaß mit Kindern im Skiurlaub haben. Allerdings glaube ich nicht, dass es funktioniert, wenn man mit kinderlosen Freunden fährt, die wenig Verständnis für die Bedürfnisse eines dreijährigen haben. Also abends nach einem anstrengenden Skifahrtag für so einen Kleinen noch großartig Essengehen, wäre bei uns unmöglich gewesen. Die Kinder sind nach soviel Frischluft in den Bergen und eben der ungewohnten Bewegung immer total müde ins Bett gefallen, ja sie haben meist sogar mittags geschlafen, obwohl sie das zu Hause schon ewig nicht mehr gemacht haben.

        LG

        Die meisten Kinderskischulen nehmen ab 3 für den "Zwergerlkurs" ;-). Da ist Kinderbetreuung inklusive und den meisten Kindern macht es auch Spaß.

        Jedoch sollte man sich darüber im Klaren sein, dass 3-jährige Kinder mit einem Vormittag ODER einem Nachmittag in der Skischule oft schon völlig ausgelastet sind.

        Solange die Kinder so klein waren, haben mein Mann und ich uns immer abgewechselt - einer geht Skifahren, der andere macht Tagesprogramm mit dem Kind (wenn es im Kurs war, konnte man z.B. die Wellnessabteilung des Hotels nutzen). Am späten Nachmittag haben sich alle wiedergetroffen und einen entspannten Abend miteinander verbracht. Für unsere Begriffe ein sehr schöner Urlaub.

        Davon auszugehen, dass ein Paar mit Kleinkind dieses für den Skiurlaub zu Hause lässt, halte ich für eher ungewöhnlich.
        Eure Planung hättet Ihr wohl vorher mit dem anderen Paar absprechen sollen. Jeder hat andere Vorstellungen von einem schönen Urlaub.

        Viele geben ihre Kinder schon in Zwergerlkurse ab 3 Jahren. Ob es Sinn macht oder nicht ist ein anderes Thema.
        Nur mit der Party am Abend wird es halt sicherlich nicht so ausgedehnt werden.

      • (5) 15.12.14 - 14:57

        äh...wo hätten die denn Kind abgeben sollen, wenn ihr so überrascht seid?

        So wie Ihr Euren Skiurlaub vorstellt, wird es nix.

        In solch einem Alter, werden nicht beide Elternteile zur Verfügung stehen.....kinderclub , etc. schön und gut aber es kommt drauf an, in wie weit das Kind es zuläßt und Skischule für so kleine Kinder ist anstrengend, das macht auch nicht jedes mit und da sollte man wissen, wie gut das Rund-Um -Sorglospaket im Kinderhotel ist.
        Abends trinken, fortgehen....#kratz wird mehr als Schwierig...Im Hotel an der Bar/Restaurant mit Babyphone ist es schon möglich.

        Redet miteinander, wie sie den Skiurlaub sehen...entweder kommt ihr auf einem Nenner oder nicht.

        Lisa

        Also dass sie ihr dreijähriges Kind nicht einfach daheimlassen um auf Skiurlaub zu gehen verstehe ich vollkommen. Finde es ehrlich gesagt ein bisschen unverständlich davon auszugehen, dass sie ihr Kind einfach so zurücklassen. 3 ist ja auch noch nicht soooo groß.
        Im Prinzip gibt es zwei Möglichkeiten. Ihr geht alleine auf Skiurlaub und habt genau den Urlaub, den ihr euch so vorstellt. Oder ihr nehmt eure Freunde + Kind mit und stellt euch darauf ein, dass die nicht überall dabei sein können. Essen am Abend ist sicher drin, wenn man im selben Hotel bleibt und beispielsweise das Babyphon mit an den Tisch nimmt. Für dreijährige Kids gibt es so Zwergekurse, da sind sie gut versorgt. Meine Nichten (3 und 5) haben in Schladming bei so einem Kurs mitgemacht, da hatten sie immer wahlweise am Vormittag oder am Nachmittag Programm. Das reicht eigentlich auch, ist ja anstrengend für die Kids. Ob sie nach dem Nachmittagsschlaf wieder fit sind hängt dann vom jeweiligen Kind ab. ;)

        • Zurücklassen würde ich jetzt nicht sagen, es gibt ja Omas und Co....

          Aber man muss es halt VORHER besprechen, wie das aussehen könnte, sagen wie kompromissbereit man ist und ansonsten noch ein paar Jährchen warten....

      (8) 16.12.14 - 22:53

      Wie kommt man denn auf die Idee, dass das Paar ohne Kinder in den Skiurlaub fahren könnte? Ich mein, klar, mein Mann und ich schauen auch hin und wieder, dass wir uns ne alleinige Übernachtung oder zwei irgendwie rausschlagen, aber - sorry - dann lieber ganz allein und ohne Freunde dazu. Aber ein "ganzer" Skiurlaub? Ich bin keine Glucke, aber das wollt ich nicht.

      Unser Kleiner war mit 7 Monaten zum ersten Mal dabei, allerdings haben wir ein Ferienhaus in den Bergen und "leben" dort quasi - meine Eltern, mein Bruder und Bekannte sind da auch. Irgendwer blieb anfangs beim Kleinen, während sich der Rest auf der Piste austobte. Abends saßen wir sowieso "nur" zusammen. Mein Gott, schlimmstenfalls muss man sich als Paar halt abwechseln, kommt auch sehr auf die Unterkunft an. Wenn es eine Hütte ist, die man evtl. sogar allein bewohnt, gibt es mit dem Abendprogramm normal auch kein Problem, Hotelzimmer ist eher ungünstig.

      Ansonsten: Mein Bub stand mit 1,5 Jahren zum ersten Mal auf Skiern, seit er 3 ist fährt er selber und es macht mir großen Spaß, mit ihm zu fahren - obwohl ich normal die Rennsau schlechthin bin. Aber ein Kind, das noch nie auf Skiern stand, wird sich mit 3 noch sehr schwertun. Skikurs sind sie m.E. (!) noch zu klein in dem Alter. Aber es gibt ja auch sonst so viel lustiges im Schnee.

      Je früher desto besser!

      Die kleinen haben in der Regel noch nicht so viel angst und können intuitiv schnell lernen und richtig gut ski fahren.

      ;-)

      (10) 20.12.14 - 23:12

      Sorry , aber euer Denken ist sehr egoistisch. Ich würde nie auf die Idee kommen ohne meine Kinder in den Urlaub zu fahren.

      Ich selbst war das erste mal im Skiurlaub, da war ich 15 Monate alt. Mit 2 Jahren stand ich das erste mal auf "Rutschern" mit 3 Jahren auf Ski.

      Mit 3 Jahren kann der kleine gut mal vormittags 2 Std in den Skikindergarten gehen. Da könnt ihr euch auf der Piste austoben, solange der Schnee top ist. Mittags ist er ja meist nicht mehr so doll , da könnt ihr essen /kaffetrinken oder Fahrt eben mal nur zu 3. los. Unser Baby wird bei seinem ersten Skiurlaub 9 Monate alt sein.

      (11) 22.12.14 - 11:47

      Es gibt das große Unterschiede, wie und wann die Kinder Skifahren lernen...

      Auf jeden Fall kann ein dreijähriger Anfänger nicht bei Erwachsenen mithalten und ist im Endeffekt nur ein Klotz am Bein.

      Wer andere Erfahrungen gemacht hat: herzlichen Glückwunsch!

      Es gibt aber Skikindergärten und Babykurse etc....Da kann man, wenn es gut läuft, die Kinder 5 bis 6 Stunden "los" werden.

      Oder es wird halt einer immer mit dem Kleinen rumhängen und der andere Partner mit euch Skifahren....

      Gerade als kinderloses Paar: lasst die Finger davon, das bringt nur Unmut oder stellt euch drauf ein, dass es keiner Urlaub wird mit viel Skifahren, gemütlichem Hüttenbesuch und danach noch Apres Ski...denn dann friert Sohnemann, kann nicht mehr, muss Pipi. kommt nicht mit, fällt dauernd hin und ist einfach zu klein.

      Sprecht es ruhig offen an, dann gibt es im Urlaub keinen Stunk....
      jeder sagt, was er erwartet und zu welchen Kompromissen er bereit ist...

      lg

      Wir find gestern aus dem Skiurlaub mit bekannten gekommen.
      Ja und dann bleibt halt mind einer bei dem Kind und spielt im Schnee, rodelt, an der Hütte wie auch immer. Oder kind selbst ski an und bisschen rum rutschen.

      Wie geil ist das denn, nur wir hatten gedacht sie fahren ohne ihren 3 jährigem Sohn....
      Unglaublich, wie kann man sowas bitte denken?
      Die meisten würden im Leben ihr kleinkind nicht alleine lassen und in den Urlaub fahren.
      Ausnahmen gibt es immer.
      Geil sowas....

      Und mit Kind kann man seeeehr viel Spaß haben.

      Und, unsere Tochter ist 2jahre 4 monate....
      Im März waren wir auch schon im Skiurlaub.
      Zusätzlich hat unsere Maus in der bauchtrage ihr Mittagsschlaf gemacht.
      Hey, mit Kind ist man keine Spaßbremse....

Top Diskussionen anzeigen