Urlaub mit 3-monate altem Baby

    • (1) 27.01.15 - 09:30

      Hallo an alle,

      werde im April meine zweite Tochter bekommen. Nun möchten wir gern unserer Sommerurlaub im August buchen. Zur Auswahl stehen Mallorca oder Griechenland. Hat jemand Erfahrung mit so einem kleinen Wurm in den Süden zu fahren?

      LG Susi

      • Hallo,

        wir waren auch im Urlaub, als unser Sohn 3 Monate alt war!
        ich muss sagen, es hat alles reibungslos geklappt.

        auch die Hitze hat er gut vertragen. In D ist es teils ja genauso warm. und ich sag mir immer, die Baby´s in Spanien/Italien etc leben ja auch mit der Hitze!
        Er lag viel im Schatten und hat geschlafen.

        Allerdings muss ich sagen, wir waren mit dem Auto unterwegs. Eine Flugreise hätten wir niemals gewuppt bekommen.
        Das komplette Auto war voll Gepackt. Kinderwagen, Flaschen, Milch, Sterilisator, Krabbeldecke etc.
        wir waren noch nie so voll bepackt wie in diesem Urlaub!

        Viel Spaß im Urlaub!

        Hi,
        wenn du stillst ist es kein Problem, wenn du mit der Flasche fütterst, dann würde ich mir das genau anschauen, ob du die Flaschen Sterilisieren kannst, ob du abgekochtes Wasser bekommst etc.

        Hallo,

        in diesem Alter sind wir mehrfach innerdeutsch geflogen,da war das Gepäck überschaubar.
        Die Flüge selbst immer unproblematisch.
        Im Alter von acht Monaten waren wir in SaComa auf Mallorca.
        Flasche gabs da noch früh und zur Nacht. Wir hatten ein Appartment mit Küchenzeile.Zum Sterilisieren hatte ich damals so ein Dampfeinsatz für den Kochtopf dabei.
        http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/90112531/
        Trinkwasser zum spülen etc.kann man in Kanistern gut vor Ort kaufen oder auch mal Wasser an der Bar in die Thermosflasche füllen lassen.

        Dieses Jahr fliegen wir nach Griechenland.Das jüngste Kind wird ca.7 Monate alt sein.Diesmal haben wir keine Küche.Aber in den Hotels stehen eigentlich immer Mikrowellen.Da habe ich jetzt das entdeckt
        http://www.windeln.de/avent-mikrowellen-sterilisationsbeutel.html?gclid=CJqRwsGAtMMCFWSWtAodEGwAAQ&xtor=SEC-4-GOO

        Temperaturen von 40° hatten wir im Sommer 2010 in Deutschland auch...

        Wir haben vorallen auf die Fluggesellschaft geachtet.Das das Baby eben auch Freigepäck hat.Der Wagen wird eigentlich immer kostenfrei transportiert und Kinderbetten vor Ort waren auch nie ein Problem.Flaschenwärmer hatten wir nie dabei.Wie gesagt Thermoskanne...die braucht man eh schon unterwegs,falls man nicht stillt.

        Viel Spaß beim raussuchen!

      • Ich würde keine Flugreise buchen, wenn mein Kind noch nicht einmal auf der Welt ist ....

        Unsere ersten Reisen gingen mit dem Auto an Nordsee, Ostsee, Schwarzwald oder Südengland. Alle 1,5 - 2 Std Pause und so war das kein Problem.

        Problem ist:
        Euer Kind ist noch nicht einmal geboren
        Im Sommer ist es dort sehr sehr heiß
        In den ersten 3 Monaten können (!!) Babys vermehrt schreien
        Dem Druckausgleich beim Fliegen müsst ihr dann beim Baby nachhelfen, was ich mir in dem Alter nicht einfach vorstelle.

        Idee:
        Fliegt doch im Oktober, dann ist euer Kind schon etwas älter und es ist dort nicht mehr so heiß.

        Hey,

        ja, wir waren mit dem Kleinen in Italien als er 3 Monate alt war und er fand es super - und wir natürlich auch. ABER: Ich würde nie eine Flugreise buchen, noch dazu nicht auf ne Insel oder nach Griechenland.

        Warum? Mit so einem Baby kann alles wunderbar schön sein, aber es kann auch einiges einfach nicht passen. Es kann schon vor der Abfahrt irgendwas sein, dass man sagt, man fährt vielleicht doch nicht oder doch lieber erst in ein-zwei Tagen. Mein Kleiner hatte z.B. mit 6 Wochen ne Erkältung, die ja blitzschnell kommt bei so nem Baby und da wär ich nicht weggefahren ohne wenigstens vorher noch zum Arzt zu gehen. Und selbst wenn, dann hätt ich einfach 2 Tage gewartet und wär dann gefahren. Mit dem Auto kein Problem, bei ner Flugreise - schwierig.

        Dann hatte ich mal nen Flug mit nem kleinen Baby vor mir, das hat vom Start bis nach der Landung GEBRÜLLT! 2,5 Stunden lang!!! Ich hätte selber bald geheult, die Mutter war fix und alle und der kleine Wurm hatte offenbar Ohrenschmerzen. Wenn im Auto was nicht passt, dann fahr ich zum nächsten Parkplatz, steig mal aus und wart, bis es besser wird. Im Flieger ist man "eingesperrt".

        Und dann denk ich, wenn ich dort bin und mit dem Kind IRGENDWAS ist, dann kann ich dort bei irgendwelchen Ärzten rumstehen, die alles nicht besonders ernst nehmen, den Kindern Antibiotika verschreiben, die bei uns nicht mal mehr zugelassen sind für Babys, etc. Ich war selber schon mehrfach im europäischen Ausland bei Ärzten - glaub mir, einzig Österreich erschien mir vertrauenserweckend, aber das ist ja kein richtiges Ausland. Es reicht ja schon ne Mandelentzündung, Ohrenentzündung oder irgend sowas oder Magen-Darm. Und dann sitzt du auf der Insel und kommst nimmer weg. Da lob ich mir die obere Adria, da setz ich mich ins Auto und bin in 2 Stunden in Villach, wo ich beruhigt zu nem Arzt gehen kann, der mich versteht und ich ihn.

        Ich bin sicher keine Übermami und wir waren mit dem Kleinen viel unterwegs, aber immer so, dass wir die Sache "in der Hand" hatten oder zumindest so, dass die Reisen so billig waren, dass wir gesagt haben, ok, wenns nicht geht, dann eben nicht. Aber das war die Ausnahme.

      • Ich habe hier einfach mal einen Auszug aus dem Blog http://www.ssw-berechnen.net/32-ssw-schwangerschaftswoche/#Ab_wann_darf_ein_Baby_fliegen : [...] Ärzte empfehlen, dass Babys erst ab etwa fünf Monaten fliegen sollten. Weil das Immunsystem bis dahin noch ziemlich schwach ist. Leidet dein Baby unter starken Bauchschmerzen oder kann nicht gut schlafen, sind die fünf Monaten auch noch zu früh. Deswegen solltest du auf keinen Fall jetzt schon einen Flug buchen, weil du nicht weißt, wie es deinem Kind bis dahin geht. Falls du auf deinen Sommerurlaub nicht verzichten möchtest, wähle entweder einen Last-Minute Urlaub oder ein Land, welches du leicht mit dem Auto beziehungsweise mit dem Zug erreichen kannst. Hat dein Baby eine Atemwegerkrankung, eine Mittelohrentzündung oder Zahnschmerzen, solltet ihr unbedingtauf die Reise verzichten. Bevor es los geht, ist ein Termin beim Kinderarzt, der sich das Ganze noch einmal genau anschaut, Pflicht. Hast du das Ok vom Arzt, kann es los gehen. [...]

        Ich finde, dass das auch sehr plausibel ist.

Top Diskussionen anzeigen