Griechische Inseln

    • (1) 10.02.15 - 22:06

      Hallo,

      wir würden dieses Jahr gerne mal wieder einen größeren Familienurlaub machen. Letztes Jahr war unser Jüngster noch zu klein, weshalb wir nur einen Kurztrip nach Österreich unternommen haben. Dieses Jahr soll es was größeres sein und nach einigem Überlegen sind wir jetzt auf die griechischen Inseln gekommen.

      Wir schwank zwischen

      Kreta,
      Rhodos,
      Zypern
      und Korfu.

      War jemand von euch schon auf einer dieser Inseln und kann mir von seinen Erfahrungen berichten?

      Wir sind eine sechsköpfige Familie (Kinder dann im Alter zwischen 1 und 8) und möchten gerne einen Kultur- und Strandurlaub erleben. Verreisen möchten wir zwischen Juni und September.

      Ich bin gespannt auf eure Meinungen :-)

      • (2) 10.02.15 - 22:57

        ja auf Rhodos (Rhodos Stadt) und Zypern (Paphos). Beides landschaftlich sehr schön.
        Von Paphos aus haben wir jeden Tag einen Ausflug in die umliegenden Dörfer (mit Taxi) unternommen- die Dörfer waren alle absolut touristenfrei, sehr schön!
        Ist allerdings lange her . Rhodos 1998, Zypern 1999.

        In Rhodos war ich vor etlichen Jahren 2x. Einmal an der Westküste und einmal in Faliraki.

        Wenn ich dort noch einmal hinfahren würde, dann würde ich eher in Richtung Lindos tendieren.

        Auf Zypern waren wir 2007. Hier waren wir ca 20 Autominuten von Larnaca entfernt. Das hat uns sehr gut gefallen, da es auch einen sehr schönen Strand gab. Unsere Tochter war damals 2 und wir waren im Juni.
        Nachteil bei uns war nur, dass der Wüstenwind aufkam und wir 45 Grad!! hatten. Das war nicht lustig.

        Letztes Jahr waren wir auf KOS. KOS ist klein und für eine Woche war es komplett ausreichend. Da kann man einen Tag mal ein Auto nehmen und einmal einen Bootsausflug machen und den Rest Badeurlaub.

        (4) 11.02.15 - 14:52

        Hallo,

        ich war bereits auf Rhodos, Korfu und Zypern. Außerdem auf Skiathos und in verschiedenen Gegenden auf dem Festland.
        Jede Insel hat seinen eigenen Reiz. Auf Korfu hat mir besonders gefallen, dass es da extrem grün und wasserreich ist (im Gegensatz zu den anderen Inseln). Auf Zypern gibt es dagegen jede Menge "alte Steine" zu sehen - allerdings ist die Insel groß und man verbringt viel Zeit im Auto.
        Ich kann nicht sagen, welche mir am besten gefallen hat - sie sind alle schön!

        Wenn du noch auf keiner der Inseln warst, würde ich die nehmen, wo ich das beste Angebot finde ;-)!

        Gruß, Lena

      • Ehrlich gesagt, ich war zweimal in Griechenland und ich finde das Land - trotz landschaftlicher Highlights - irgendwie ... langweilig? Weiß nicht, wie ichs beschreiben soll. Mir fehlt da irgendwie die "Power", das Leben. Mit 4 Kindern würd ich nach was spannenderem suchen. Richtig tolle Ziele find ich z.B. die Cote d'Azur, da gibt's so viel zu entdecken, nicht nur geniale Landschaft, sondern auch mal Städte, Kultur, ... Oder auch die Toskana. Ein echter Traum ist m.E. Sizilien, das war einer unserer schönsten Urlaube - oder Tropea, auch in Süditalien. Sardinien war mir dagegen schon fast wieder etwas zu fad. Keine Ahnung, ich kanns nicht richtig beschreiben, ist nur so ein Eindruck.

        Zypern ist auf jeden Fall sehr heiss und wuerde ich daher erst Ende August/Sep. empfehlen. Dort gibt es sehr viel historisches anzusehen, aber deine Kinder sind noch recht jung, was daher wohl nicht so interessant sein duerfte. Meine Schwester war auf Kreta und ihr gefiels gut. Ich war noch auf Kos, falls das in Frage kommt. Uns hat es sehr gut gefallen. Waren dort auch erst im Sep., da es mitten im Sommer sehr heiss sein kann. Wir hatten bei beiden Zielen schoene Sandstraende. Waren in Zypern bei Limassol, in Kos in Marmari.

        Lg

      • Hallo,
        Wir waren viele Jahre lang begeisterte Griechenlandurlauber (hat dann mit zunehmender Kinderzahl aufgehört), ich schreib mal kurz, was mir so einfällt.
        Zypern: War ich selber noch nicht, allerdings meine Eltern mehrmals. Wohl heiß, ideal für den Herbst. Im Hochsommer, ich weiß nicht recht...
        Kreta: Ebenfalls sehr südlich, von daher auch dementsprechend warm. Würde ich im Juli/August nicht gerade machen, Juni oder September schon eher. Oft recht windig (Wellen!), Mikroklima aber je nach Lage sehr unterschiedlich (z.B. Georgioupolis sehr schwül-feucht, Elounda als Bucht praktisch windstill ...)
        Korfu: Nördlicher, von daher kühler. Ende September kann es da schon regnerisch werden. Das die Insel wunderschön grün ist wurde ja schon genannt.
        Rhodos: Meine ganz persönliche Lieblinginsel. Klimatisch musst du zwischen Ost- und Westküste unterscheiden. Die Westküste ist etwas rauher und windiger( wieder: Wellen) die Ostküste hat mehr Sandstrände und ist nahezu windstill, dadurch aber gefühlt auch immer etwas wärmer.
        Schöne Strände und interessante Kultur findest du auf jeder der Inseln, die Altstadt von Rhodos sowie von Korfu ist wunderschön (wobei Rhodos etwas mehr Geschichte zu bieten hat).
        Wenn du noch Fragen hast melde dich (im Zweifelsfall auch per PN, ich logge mich hier nicht immer ein) und wenn ihr ein tolles Ziel gefunden habt dann erzähl mal. Wir träumen nämlich auch mal wieder von einem Griechenlandurlaub, aber mit fünf Kindern ist die Quartiersuche nicht so einfach.
        Ich wünsche euch einen tollen Urlaub!

        • Ach ja, eins noch zu Rhodos: Vorsicht mit Hotels in Faliraki, der Ort ist massiv überlaufen. Der Sandstrand ist toll, aber es ist ein Hotel am anderen und es gibt auch Imbisbuden mit Schweinshaxe oder Fish&Chips. Brauche ich persönlich im Urlaub aber nicht, ich mag es lieber etwas ruhiger. Naja, Geschmackssache, aber man sollte wissen, was man da nicht.
          LG

Top Diskussionen anzeigen