Um wieviel Uhr losfahren?

    • (1) 28.07.15 - 08:22

      Hallo,

      ich habe heute auch mal eine Frage.

      Wir haben ab Samstag eine Haus in Italien gebucht. WIr freuen uns schon sehr, aber mein Mann und ich sind uns leider nicht einig wann wir losfahren sollen.

      Ich hatte mit Ihm besprochen das wir Freitag nachmittag so gegen 16 Uhr losfahren schauen wie weit wir kommen und wenn wir müde sind uns eine Unterkunft auf dem weg suchen.

      Mein Mann will nun unbedingt in der Nacht fahren so gegen 3 Uhr will er los. Da ich ein wenig angst habe vor dem Autofahren muss er die Strecke alleine fahren. Und ich bin auf dem ganzen Weg ein nervöses Bündel weil ich eben im dunkeln noch weniger gern Auto fahre selbst als Beifahrer.

      Wir fahren von Nürnberg bis Caorle ca 7 Stunden wenn wir gut durchkommen ohne Pausen.

      Es wäre auch für unsere Söhne entspannter wenn wir zwischendurch wo schlafen. Er ist aber der Meinung das es schon geht. Und wir dann so am Frühen vormittag eben am Ziel wären.

      Nun würde ich gerne wissen wann ihr so losfahrt und welche zeit ihr am günstigsten findet?

      Lg

      Cosma

      • Hallo,

        wir fahren am Samstag an die Ostsee. Mit Pausen brauchen wir ca. 4 Std. Die Schlüssel für unser Appartement gibt es erst ab 17 Uhr, daher werden wir gegen 12 Uhr losfahren, dann haben beide Kinder Mittag gegessen und können die erste Zeit im Auto schlafen.

        Bei eurem Weg von 7 Std. würde ich entweder Samstag früh, oder Freitag mittag (wenn möglich) fahren. Freitag 16 Uhr wäre mir zu spät, da unsere kleine erst 15 Monate ist und um spätestens 18:30 Uhr ins Bett geht. Über Nacht ist auch nicht so meins.

        Wie alt sind denn die Kinder?

        Lg

        Hallo!

        Wenn Ihr um 3.00 Uhr losfahrt, dann ist es doch nicht mehr lange dunkel. Es wird doch schon um 4.30/5.00 Uhr hell. Ich finde die Zeit ideal um loszufahren oder Ihr fahrt Freitag Mittag los, wenn Ihr irgendwo eine Zwischenübernachtung einlegen wollt.

        Wir fahren dieses Jahr 1600 km nach Kroatien und werden bei uns hier um 18.00 Uhr starten und die Nacht durchfahren, allerdings wechsle ich mich mit meinem Mann beim Fahren ab.

        LG

        Astrid

        Hallo,

        wir fahren bei solchen Strecken immer nachts und schauen, dass wir gegen Mittag am Zielort sind.
        Ich fahre auch nicht gerne selber im Dunkeln; also startet mein Mann und sobald es einigermaßen hell wird, übernehme ich. Die Straßen sind viel ruhiger und man fährt nicht in der Hitze.

        Unsere Jungs schlafen dann immer noch ein wenig im Auto und danach schauen sie DVD, lesen oder interessieren sich für die Landschaft.
        Eure sind doch schon relativ groß, die stehen das bestimmt locker durch.

        Bei 7 Std. Fahrt würde mich ein Zwischenstop eher ärgern, ausser man möchte noch etwas bestimmtes besichtigen.

        Hinzu kommt: Eure Strecke!
        Freitags nachmittags Nürnberg - München - Salzburg....etc. Und das bei Ferienbeginn in BY.
        Würde ich niemals machen. Da steht man mehr rum, als dass man vorwärts kommt.

        Wir würden definitiv nachts fahren.

        Schönen Urlaub #winke

      • Hallo

        in Bayern und Baden Württemberg beginnen doch Freitag die Ferien - da könnt Ihr schon mal mehr als 7 Stunden Fahrt einplanen.

        Da wir keine Kinder mehr im Schulalter haben, machten wir letztes Jahr den Fehler, weil wir nicht dran gedacht hatten, dass Ferienstart ist, und fuhren Samstags morgens an die Ostsee.
        Normale Fahrtzeit 3,5 bis 4 Stunden, an dem Tag fuhren wir fast 7 Stunden...

        Ich stimme Deinem Mann zu, fahrt in der Nacht los, dann dürftet ihr schon einiges an Fahrt geschafft haben, wenn der andere Verkehr erwacht - es sei denn, in diesem Jahr haben alle den Gedanken ;-)
        Aber besser nachts als in der brütenden Mittags / Nachmittagshitze im Stau zu stehen, wenn das schon sein muss.

        Kommt Ihr nachts immer noch gut durch, dann könnt Ihr morgens von der Autobahn runterfahren und schön frühstücken gehen, einmal durch den Ort und weiterfahren.
        Schaut doch, wie weit Ihr in etwa kommt bis morgens und guckt, wo ihr dann einkehren könnt.

        LG

        Hallo Cosma,

        wir fahren auch am Samstag nach Italien. (Nähe Pisa) #huepf
        Und zwar fahren wir um 4 Uhr am Samstag in der früh los. Wir wohnen 50 km entfernt vom Bodensee. Geplante Fahrzeit ist so ca. 8-9 Std. Je nachdem wir oft wir halten.

        Unsere Kidis sind 9 und 8 Jahre und ich hoffe, daß die Kidis während der Fahrt etwas spielen und sonstiges.
        Wir haben eine Ferienwohnung gebucht wo wir eh erst am Samstag ab 16 Uhr rein können.

        Ich wünsche Euch schöne erholsame Ferien #huepf
        liebe Grüße
        xxy78

      • Hallo Cosma,
        wir fahren in diesem Jahr auch nach Caorle (vom Bodensee) aus. Die letzten Jahre waren wir immer in Cavallino.
        Wir fahren gegen Mitternacht los.
        Es gibt da unten an der Küste nur eine Hauptverbindungsstraße und ab 10.00 Uhr steht man da erfahrungsgemäß im Stau. Das haben wir einmal bei brütender Hitze (trotz Klimaanlage) mit Kind mitgemacht - NEVER EVER will ich da nochmal erleben. - deshalb fahren wir um Mitternacht los und sind dann früh morgens da.
        Als unsere Tochter noch ein Baby war, ist mein Mann die Strecke alleine gefahren und ich saß hinten. Mittlerweile ist sie fast 6 und wir teilen uns die Fahrt.
        Auch wenn wir oft das Mobilhome auf dem Platz so früh noch nicht beziehen konnten - wir waren schon mal da und haben es uns dann gleich am Strand gemütlich gemacht und gedöst, bis wir gegen Nachmittag dann "einziehen" konnten.
        LG

        • (8) 28.07.15 - 15:05

          Nachtrag:
          Wir fahren nicht über den Brenner, sondern Arlberg (dieses Mal Pass, da Tunnel gesperrt), Reschenpass und durchs Vintschgau.
          Da ist es auch zu Spitzenzeiten nachts leer.

      Hi,
      ich würde um 3 Uhr losfahren, rechne noch etwas Stau ein und Pausen, dann kommt ihr am frühen Nachmittag dort an. Wann könnt ihr den Schlüssel haben? Ich glaube deine Frage kommt nur daher, dass du nachts kein Auto fahren willst. So 4/halb 5 wird es doch schon hell. Davor machst du einfach die Augen zu und lässt dich fahren. Wenn ihr doch einen Stopp macht, dann würde ich schon früher losfahren, damit ihr ein Hotel suchen könnt, was preislich im Rahmen ist, noch etwas Essen gehen könnt etc. Bis dann alle wirklich schlafen....Wenn ihr um 3 Uhr losfahrt, dann hat dein Mann wenigstens ein paar Stunden geschlafen und ist fitter für die Fahrt. Am Freitagabend kommen die ganzen Pendler vom normalen Berufsverkehr, dann noch die Pendler fürs Wochenende (Fernbeziehung, Studenten, Montage...), da ist es samstags morgens zu fahren angenehmer, da weniger Verkehr ist. Ihr könnt dann mehr Kilometer hinter euch bringen als am Freitag Abend.

      Hallo,

      es ist völlig unwichtig, wie und wann andere Familien fahren, denn dein Mann muss die Strecke hinter sich bringen und das so, wie er es am besten und sichersten kann.

      Mein Mann fährt zum Beispiel lieber in der Nacht los, weil er besser von der Dunkelheit in die Helligkeit fährt als andersherum. Abends, wenn die Dämmerung einsetzt, wird er schneller müde. Und da er uns sicher ans Ziel bringen muss, entscheidet er nach seiner Verfassung.
      Aber das ist halt bei jedem anders.

      Wie sieht es denn vom Verkehr her aus? Ihr würdet ja bei deiner Planung voll in den Feierabend- und Ferienverkehr um München rutschen. Und dann geht es wahrscheinlich über den Brenner, oder? Ich könnte mir vorstellen, dass es sich da freitags auch staut.

      Viele Grüße,
      lilavogel

      (11) 28.07.15 - 12:01

      Freitag nachmittag 16 Uhr- Ferienbeginn in Bayern.....viel Spass.

      Hallo,

      ich würde Freitag nach Schulschluss starten und nach Alternativenrouten schauen.

      LG Reina

      Die Strecke Nürnberg - Caorle würde ich nicht noch teilen wollen, also alles in einem Rutsch durchfahren.

      Da am Samstag Ferienstart in Bayern ist und am Donnerstag bereits im Baden-Württemberg - viel Spaß auf der Autobahn!

      Alternativrouten da runter sind sicherlich auch alle belegt - ich sage nur Gotthard & San Bernardino. Da war bereits zu Beginn und Ende der Pfingsferien die Hölle los.

      ICH würde in Anbetracht des Ferienbeginns früh morgens zwischen 2 und halb drei losfahren. Gegen halb fünf wird es hell, da seid ihr aber noch in Deutschland.

      Die erste Pause gegen 6 Uhr am Morgen mit einem richtigen Kaffee genießen - bis dorthin haben die Kinder meist auch noch einmal geschlafen.

      Und wenn ihr früh da seid - was solls? Ihr könnt schon mal einkaufen oder irgendwo etwas ansehen und euch die Beine vertreten.

      Wir sind an Pfingsten von Südbaden nach Pisa gefahren - allerdings gut geplant am Sonntag (nicht am Hauptreisetag Samstag)- Los ging es um kurz nach 4 Uhr, damit der Gotthard - das größte Nadelöhr - gegen 7 Uhr morgens hinter uns liegen konnte. Um Mailand herum war dann schon mehr Verkehr, aber alles lief gut.
      Auf der Strecke haben wir uns La Spezia angesehen, ein Eis gegessen und schon ein paar Lebensmittel besorgt.

      Zurück sind wir abends gefahren und waren morgens gegen 3 Uhr zu Hause. Einige unserer Bekannten sind morgens erst zurückgefahren und standen stundenlang vor dem Gotthard oder mussten über den San Bernardino fahren.

      Ich fahre gerne mit dem Auto in den Urlaub - aber bitte ohne Stau!

      Hallo!

      Wie es andere machen, spielt letztendlich keine Rolle. Wichtig ist, wie der Fahrer am besten zurecht kommt.
      Wir fahren dieses Jahr 850km in den Urlaub und werden morgens gegen 7 Uhr losfahren. Weder mein Mann noch ich kommen gut damit zurecht, mitten in der Nacht aufzustehen und dann eine weite Strecke zu fahren. Wir wären beide übermüdet.

      Wenn dein Mann als alleiniger Fahrer von sich weiß, dass er nachts aufstehen und dann fit genug für die Fährt ist, dann würde ich die Variante wählen.

      LG Silvia

      Eigentlich braucht man bei der Strecke wirklich keine Zwischenübernachtung und eigentlich würde ich es so machen, wie dein Mann es vorschlägt.

      ABER: die Ferien fangen an... mit 7 Stunden kommt ihr ganz sicher nicht hin. Und fahren wie alle anderen istt keine gute Idee.
      Deshalb fahrt entweder Samstag morgen so früh wie möglich los (in Rosenheim steht der Verkehr spätestens ab 6 Uhr früh), oder aber Freitag so früh wie möglich (direkt nach der Schule) und macht vielleicht so 200km vor Caorle eine gemütliche Übernachtung. Am Samstag fahrt ihr dann gemütlich den Rest.
      Oder ihr sucht euch eine Alternativroute (zB ab Kufstein über Pass Thurn, Felbertauern und Plöckenpass. Das geht meist ganz gut, aber der Plöckenpass ist nichts für ganz schwache Nerven;-)

Top Diskussionen anzeigen