Urlaub abbrechen wegen Dauerregen?

    • (1) 29.07.15 - 14:16

      Hallo Ihr!

      Wir sitzen hier an der Nordsee-Urlaub von Samstag bis Samstag.
      Seit der Anreise herrscht hier Dauerregen- also seit 5 Tagen!
      Wir haben alle Freizeitaktivitäten ausgeschöpft.
      Wir können kein Fahrrad fahren und auf keinen Spielplatz gehen, weil's zieht, regnet und kalt ist.
      Die 2 Minuten, in denen die Sonne sich zeigte, machen den Kohl auch nicht fett.
      Wir sind echt genervt!

      Nun überlegen wir morgen nach Hause zu fahren.
      Was würdet ihr denn machen?

      Wir sind nicht aus Watte aber DAS Wetter lässt wirklich die Stimmung sinken!

      Habt ihr schon mal vorzeitig abgebrochen?
      Das Geld für die Ferienwohnung wäre natürlich futsch, irgendwie ist uns das egal!

      Lg

      Diana

      • (2) 29.07.15 - 14:24

        Nein, ich hab noch nie abgebrochen, allerdings buche ich im Voraus nur Wetterstabile Ziele.

        Nord/Ostsee nur ganz spontan so wie die Wettervorschau ist. Z.B. letztes Jahr spontan 5 Tage nach Sylt, als es so affenheiß war.

        Was sagt denn die Wettervorschau, soll doch besser werden ab heute. Wenn es aber gar nicht geht, dann heim fahren, da kann man doch mehr machen als frustriert in der Ferienwohnung zu sitzen.

        • (3) 29.07.15 - 14:36

          Naja, am Freitag soll es besser werden.

          Wir waren schon 2x hier und es war immer Affenhitze!
          Wir haben uns geschworen, nächstes Jahr fliegen wir nach Mallorca! :-D

      (4) 29.07.15 - 14:47

      nicht wegen des Wetters aber einmal wegen Krankheit (Windpocken) und einmal sind wir einen Tag früher abgereist (Freitag) weil für Samstag Megastau angesagt war und wir den schon bei der Hinfahrt am Samstag hatten.

    • (5) 29.07.15 - 15:00

      Ach Mensch, das ist ja doof...:-(
      Ich habe noch nie abgebrochen, aber ich würde es mir wahrscheinlich auch überlegen, wenn es die ganze Zeit nur regnet.
      Wir waren aber in den letzten Jahren auch nur im Süden...

      (6) 29.07.15 - 15:38

      Wir sind ein Mal aus dem Bayrischen Wald vier Tage früher wieder nach Hause gefahren. Wegen Regen in der Wohnung sitzen kann ich schließlich auch zu Hause und das noch besser als in einer Ferienwohnung. Die Vermieter - bei denen wir aber damals auch schon das fünfte Mal waren - waren sehr entgegenkommend, hatten totales Verständnis und so mussten wir auch nur die dort verbrachten Tage bezahlen.

      Eine Woche an der Nordsee ist leider immer ein Glücksspiel, man kann bei schönem Wetter einen supertollen Urlaub haben oder bei Regen total auf der Nase landen. Tut mir leid, dass ihr das jetzt erleben musstet. Freut man sich ewig und dann sowas. :-(

    • (7) 29.07.15 - 16:25

      Hi,

      bevor man nur noch genervt ist, dann ab nach Hause.
      Zu Hause sind die Spielsachen, Freunde, etc.....
      Wir sind auch mal früher aus dem Skiurlaub gekommen, da kein Schnee lag und einmal wg. Krankheit den Sommerurlaub abgebrochen.....für uns stressfrei.

      lisa

      (8) 29.07.15 - 16:56

      Nö, abgebrochen haben wir nie.
      Wir hatten vor 2 Jahren einen total verregneten und kalten Pfingsturlaub an der Adria (Mobilhome) aber selbst da sind wir geblieben.
      Unsere Tochter saß trotzdem draußen mit Matschsachen und hat mit den anderen Kindern gespielt und war zufrieden.

      Allerdings ist der Regen in Italien evtl. wärmer als an der Nordsee.

      Wir haben vor ein paar Jahren unseren Urlaub auf Borkum aufgrund der Wetterlage abgebrochen.
      Das ist auch der Grund, weshalb wir nur völlig spontan in Deutschland verreisen bzw. in die Sonne fliegen.
      Schade ums Geld....

      (10) 29.07.15 - 17:19

      Nun mal ehrlich: wenn man einen Nordsee-Urlaub bucht, WEISS man doch, dass das Wetter an der Nordsee nicht gerade als "beständig" zu bezeichnen ist.

      Und es gibt dort oben doch auch einfach jede Menge anderes zu tun als am Strand rumliegen oder auf dem Spielplatz zu toben. Davon abgesehen waren unsere Kinder auch bei Regen gern am Strand, frei nach dem Motto "es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur unpassende Kleidung".

      Geht ins Wellenbad oder ein Spaßbad, ins Museum, in einen Indoorspielpark und mit Matschhose und Gummistiefeln an den Strand! Herrlich, was hier bei schlechtem Wetter alles angespült wird und was man da sammeln kann! Und hinterher schmeckt der warme Kakao und das Stück Kuchen doch umso besser :-)

      Ab morgen soll es bei uns in Niedersachsen übrigens besser werden in Sachen Wetter. Darum würde ich vielleicht darauf hoffen, dass ihr auch noch mal die Sonne zu sehen bekommt #sonne

      Wir sind einmal nach 2 Wochen Ostsee einen Tag früher nach Hause gefahren, weil unsere Kinder sich soooo schrecklich gestritten haben und das Wetter am nächsten Tag noch schlechter angesagt war als die Tage zuvor. Unsere Sorge war nicht, dass wir uns nicht bei Regen beschäftigen hätten können, sondern lediglich, dass wir den Weg zum Strand schwimmen müssten, weil der Weg schon täglich tiefer im Wasser stand. Schließlich sind mein Mann und mein Sohn in Badehose, Regenjacke und Badeschlappen (war ein Bild für die Götter) zum Strand marschiert und haben unser Hab und Gut aus dem Strandkorb (verschließbar) geholt. Dann haben wir alles ins Auto geschmissen, die Fahrräder aufgeladen und sind heim - klitschnass, aber bestens amüsiert, wir haben uns im Auto über uns selbst scheckig gelacht. Der Badeschlappengang zum Strand ist mittlerweile eine legendäre Anekdote, die bei uns immer noch Lachtränen auslöst #rofl

      Lg
      cori

      • (11) 29.07.15 - 17:53

        Huhu!

        Natürlich haben wir in den letzten Tagen ALLES gemacht, was an Schlecht-Wetter-Tagen zu machen ist.
        Wir hatten halt bis jetzt 2x Glück mit dem Wetter aber gut..so ist das halt manchmal.
        Ehrlicherweise fahre ich aber lieber Heim, als bei 14°C Regen und Sturm am Strand zu sitzen.

        Lg Diana

    (12) 29.07.15 - 19:09

    Ja - haben wir schon mal gemacht. In ähnlicher Situation, auf einer Nordseeinsel. Wir hatten 12 Tage durchgehalten - die letzten 3 haben wir uns dann geschenkt und zu Hause genossen.

    Unser Großer war damals 27 Monate alt, wir hatten alles durch, was man nur machen konnte und wir hatten auch entsprechende Kleidung dabei. Aber es war einfach nur noch nervig. Es heisst "Urlaub" und nicht "Überlebenscamp". ;-)

    Zum Glück konnten wir die Fähre umbuchen (gar nicht so einfach, da ungefähr 2/3 der Urlauber auf der Insel diese fluchtartig verliessen), der Rest war einfach. Bei uns im Süden war das Wetter weitaus besser.

    Wenn's nicht mehr geht - tut Euch den Gefallen.

    LG

    (13) 29.07.15 - 19:31

    Wo seid ihr denn? Vielleicht finden sich hier noch Tipps, die ihr noch nicht ausprobiert habt...

    Ich würde nicht abbrechen. Wir finden immer eine Lösung.
    Gruß, Sunny

    Nein würde ich nicht

    Seit meiner Kindheit haben wir schon viele Urlaube an der Nordsee verbracht und wir hatten bei jedem Wetter Spaß
    Sagt dir der Spruch "es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung" etwas ?
    Wir waren auch zB oft genug bei schlechtem Wetter am Strand, solange man gut angezogen ist und der leichte Sand einem nicht ins Gesicht schießt ist auch das total ok
    Wir fanden es zumindest immer total cool das Meer auch mal so zu erleben

    • Hallo!

      Klar sagt mir der Satz etwas! Haben wir auch alles schon gemacht!
      Dennoch möchte ich meinen kostbaren JAHRESurlaub nicht bei 10°C verbringen, und noch den kalten Regen ins Gesicht gepfeffert bekommen. :-D
      Es ist Ende Juli und ja, ehrlicherweise hab ich keine 10 Pullover und Fleecehosen mitgenommen.

      Lg Diana

      • Naja in Deutschland ist es momentan auch nicht hoch sommerlich ;)
        Und ja, wenn man an die Nordsee geht sollte man mitdenken

        (17) 30.07.15 - 10:40

        wenn man an die Nordsee fährt muß man mit allem rechnen, erfahrungsgemäß ist niemals die ganze Urlaubszeit sommerliches Wetter...

        bei uns wäre durchhalten angesagt ;-)

        es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung!!!!

        lg stef.

(18) 30.07.15 - 08:42

Nur 5 Tage mit Regen? So what?

Als die Jungen 3 und 1,5 Jahre alt waren, haben wir 4 Wochen in Norwegen Urlaub gemacht. Am Tag vor unserer Abreise hatten wir 18 Grad und Sonne. Alle anderen Tage hat es geregnet, geregnet, geregnet. Und kein netter Regen, es kamen Sturzbäche runter! Temperatur: So um die 11/13 Grad. Wirklich jeden Tag!

Also haben wir uns dort vernünftige Regenbekleidung incl. guter Gummistiefel gekauft und gut. Wir waren jeden Tag mehrere Stunden draußen und die Kinder haben die Disziplin 'Pfützenspringen' perfektioniert. Auch 'Schlamm-/Matschtreten' kam sehr gut an.

Letztendlich hat es den Kindern weniger ausgemacht, als uns.

Viele Grüße
Trollmama

P.s.: Allerdings haben wir im Jahr darauf beschlossen, nur 10 Tage in Norwegen zu verbringen. Und was soll ich schreiben: 10 Tage mit schönstem Wetter.....#sonne

Hallo,

ja klar, wir waren mal mit dem Motorrad in Tschechien unterwegs. Ich bin sogar krank geworden bei absolutem Sauwetter.

Wir sind dann heim gefahren, haben das Zeugs ins Auto geworfen und sind gleich weiter nach Südfrankreich gefahren.

Dafür ist es bei euch zu knapp, oder?

LG

(20) 30.07.15 - 21:48

Wir haben auch noch nie abgebrochen, aber wir haben auch immer versucht das beste daraus zu machen. Aber ihr wisst auch von den ganzen Indoorspielplätzen an der Nordsee oder? Die wissen, dass das Wetter sehr unbeständig ist und haben deswegen diese Dinger überall gebaut :D

(22) 31.07.15 - 20:44

Hallo, der Post hätte von uns stammen können. WIr waren vom 23. an in Büsum und das Wetter ging gar nicht. Ein Sturm jagte den nächsten, Dauerregen, viele Aktionen wurden wegen Unwetter extra abgesagt ... wir haben bis 29. durchgehalten und sind nach Hause gefahren. Vorher waren wir seit dem 18. in Zingst und hatten immerhin da tolles Wetter. Wir haben auch in Büsum soviel wie möglich ausgeschöpft, viel ringsum angefahren, aber alle wollten dann nur noch nach Hause. Und da wir eh in 3 Wochen umziehen, wollten wir lieber noch ein paar schöne Tage zu Hause haben, konnten so noch ein bissel was für den Umzug organisieren und haben uns die Rückreisewelle am Samstag gespart.

LG #winke

(23) 01.08.15 - 08:29

Hallo,

Mensch, hier ist ja wieder die Fraktion 'es gibt kein schlechtes Wetter' unterwegs.

Für uns gibt es schleches Wetter und ja unsere ganze Familie mag keinen Regen im Sommerurlaub. Nicht mal in Regenzeug.

Wir hatten das mal an der Ostsee und sind nach hause gefahren.
Man muss nicht aushalten, weil man das bezahlt hat oder weil Urlaub ist.

Lg

  • (24) 01.08.15 - 16:28

    Tja, und GENAU deshalb würde ich nicht nach Norden fahren, zumindest niemals irgendwie gebucht. Wir sind immer mit dem Wohnwagen unterwegs und wenns uns wo nicht gefällt, wird abgebaut und weitergefahren. So einfach ist das.

    (25) 01.08.15 - 21:16

    Danke :)

    Recht haben sie natürlich aber so ein Wetter in DEM Urlaub des Jahres...nein!
    Klar, aussitzen könnte man es aber, wenn einem 5h Fahrt vom (sonnigen und wärmeren) Zuhause trennen, muss ich nichts aussitzen.
    Wir sind übrigens 2 Tage eher gefahren!

Top Diskussionen anzeigen