Türkeiurlaub wg. Schwangerschaft stornieren...wie vorgehen?

    • (1) 02.08.15 - 09:36

      Hallo und guten Morgen,

      wir wollten eigentlich Mitte September in die Türkei fliegen. Jetzt bin ich in der 13. Woche schwanger und sie ist alles andere als leicht. Bin nur am spucken und wenn mal ein guter Tag dabei ist, ist der nachfolgende umso schlimmer.
      Jetzt kommt noch die politische Lage dazu, so dass ich mir wirklich nicht vorstellen kann zu fliegen. Fliegen zwar nach Bodrum, aber haben Aufenthalt in Istanbul und bei dem Gedanken wird mir ganz unwohl.

      Hat jemand schon aufgrund einer Schwangerschaft storniert? Wie muss ich denn da vorgehen, ein Attest vom Arzt holen? Eine Reiserücktrittversicherung ohne Selbsterhalt haben wir abgeschlossen.

      Danke für eure Tipps!

      LG Marie-Lena

      • (2) 02.08.15 - 11:18

        Habe ich zwar nicht, aber ich würde natürlich zuerst das ärztliche Attest einholen. Und dann damit ins Reisebüro oder wenn ich über Internet gebucht habe mich an den Reiseveranstalter wenden.

        Die Versicherung ist dafür zuständig. Dahin musst Du Dich wenden.

        Vom Veranstalter bekommst Du die Stornorechnung, die beglichen werden muss. Entweder von Dir oder eben von der Versicherung.

        (4) 02.08.15 - 18:44

        Schwangerschaft und Übelkeit sind m. E. keine Stornierungsgründe, die die Reiserücktritt so einfach schluckt. Da muss dein Doc dir schon ein sehr gutes Attest ausstellen.

      • Hallo,

        generell wenn du eine Reise stornierst, brauchst du vom Arzt ein Attest das diese Reise unzumutbar ist.

        Wir mussten aus einem anderem Grund stornieren, aber ich meine da gab es auch ein Feld für Schwangerschaften.

        Ruf bei der Versicherung an, behaupte dein Arzt rät dir ab und frag was zu tun ist und wie das weitere Vorgehen ist.

        Warum dein Arzt dir abrät (auch wenn er es noch gar nicht gemacht hat) musst du ja am Telefon nicht preisgeben.

        hallo!
        du kannst nur stornieren, wenn du VOR der schwangerschaft gebucht hast - oder aber du JETZT eine "unerwartete schwere krankheit" wie z.b. krebs hast. stornieren wg. "schwanger mir ist übel" geht nicht. ich vermute, du hättest auch gleich zu beginn der schwangerschaft stornieren müssen und nicht nach über 1/4 jahr.
        vg

      • Warum willst Du wegen Übelkeit stornieren? Du bist ja noch ziemlich am Anfang und die Übelkeit lässt mit der Zeit meist nach und immerhin sind es ja noch 6 Wochen bis Mitte September....

        Ich bin selbst aktuell in der 22. ssw und fliege Ende Oktober in der 33. ssw in die Türkei. Und ich habe nicht vor einfach pauschal zu stornieren. Ich gehe einfach ein bis zwei Tage vor Abflug zum Arzt und lass alles kontrollieren und dann entscheidet mein Arzt ob ich flugtauglich bin oder nicht. Ich könnte mir auch vorstellen das es der Reiserücktrittsversicherung momentan zu früh ist darüber zu entscheiden da bis zu Eurem Abflug noch so viele Wochen sind.

        Das du bezüglich der politischen Lage etwas beunruhigt bist ist sicher verständlich aber das sind andere nicht schwangere Frauen sicher auch.

        Ich musste damals sogar unseren Nordsee Urlaub stornieren, da ich risikoschwanger war und zweimal wöchentlich bei meinem Doc erscheinen musste. Ohne Versicherung wäre es mit 14 Tagen sehr gute Ferienwohnung ansonsten ein teurer Spaß geworden. Ich habe vom Arzt ein Attest bekommen, dieses bei der Versicherung eingereicht und das wars. Wenn dir dabei unwohl ist und du das deinem Arzt sagst, wird er dir sicher ein Attest ausstellen.

        Ich hatte nur einen kleineren Betrag zu zahlen, da wir damals eine Versicherung mit Eigenanteil hatten. War alles kein Problem.
        LG
        clapama

Top Diskussionen anzeigen