Rom mit Kindern - welches Hotel? Wie lange?

    • (1) 03.08.15 - 14:31

      Hallo,

      ich suche ein Kinderfreundliches Hotel, damit meine ich das es einen Aufzug geben sollte die bis zu Dachterasse geht, geräumiges Zimmer und Zentral!

      Kann mir jmd was empfehlen?

      Rom hat viel zu bieten, nur eine Woche ist etwas zu lang für uns und 3 Tage zu Kurz. 4 Tage hatte ich geplant. Ist das zu kurz?

      Für sonstige Tipps wäre ich dankbar, lg

      • (2) 03.08.15 - 15:01

        Hallo,

        ich war vor 2 Jahren in Rom, 1 Woche, und fand es sehr sehr kurz.

        Was ich empfehlen kann, ist Forum Romanum - unbedingt mit einer Führung.
        Ohne Führung sieht man viele "Steine" und kann sich wenig darunter vorstellen.
        Wir hatten diese Führung mit anschließendem Besuch im Kolosseum gebucht (im Preis inbegriffen). Vorteil ist, man muss beim Kolosseum nicht anstehen (wahnsinnig lange Schlangen) sondern kommt sofort rein - gesonderter Eingang gekennzeichnet.

        Ansonsten:
        Spanische Treppe
        Piazza Navona
        Piazza del popolo
        Piazza Venezia
        Pantheon
        Trevi Brunnen

        Petersdom ist vielleicht etwas stressig mit Kindern - nur eine Vermutung...
        Ich habe keine und fand es selbst schon etwas stressig.

        Wir waren in diesem Hotel - http://www.hotel-cosmopolita.com/.
        Ich weiß aber nicht, ob es kinderfreundlich ist. Wir waren nur zum Schlafen dort, es war aber sehr sauber und schön.

        Ein kleiner Tipp vielleicht noch... in Rom sind überall Trinkwassrbrunen, einfach eine Wasserflasche mitnehmen und immer auffüllen.

        Wir fliegen nächstes Jahr wieder hin, ich freue mich schon sooo.

        Viel Vergnügen

      Hallo,

      also, wir waren schon öfter in Rom und ich würde mit Kind(ern) sicher NICHT in ein Hotel gehen. Das, was du beschreibst, das gibt's in Rom m.E. nicht. Geräumige Zimmer und zentral ist ein Widerspruch, da bleiben höchstens noch die Luxushotels, und die sind dann mit Kindern wieder eine Qual. Außerdem, selbst wenn die Dachterrasse noch so riesig ist: Du kannst die Kinder nie einfach mal "laufen" lassen, da ist immer Verkehr, Menschenmassen, etc. Von den Kosten für so ein Hotel möchte ich gar nicht reden. Zentrum heißt dann entweder Hauptbahnhofgegend (mit nem Puff im EG) oder irgendwo in der Altstadt, wo man dann aber wieder ewig läuft bis zur nächsten U-Bahn.

      Wir sind immer auf dem Tiber Camping und ich finde den wirklich ideal. Da kann man dann auch leicht und locker eine Woche bleiben. Wir mieten dort immer Mobilheime, die gibt's in verschiedenen Größen und Ausstattungen, mit Bad oder ohne, mit Küche oder ohne. Die Preise sind lachhaft niedrig. Vor jedem Mobilheim gibt's Tische und Stühle, wo man abends gemütlich draußen sitzen kann, während die Kinder nebendran im Mobilheim schlafen. Es gibt einen schönen, großen Pool, sodass man auch mal erst mittags in die Stadt fahren kann oder z.B. - so machen wir das gern - morgens auf die Audienz (oder anderes Programm) dann nochmal raus, ne ausgiebige Siesta machen, die Kinder einfach mal rennen lassen (Ball einpacken bzw. kaufen), Baden und dann gegen Abend wieder rein in die Stadt. Alles ist grün, ruhig, frisch - hohe Bäume, direkt am Tiber. Man erreicht die Stadt so: Mit dem campingeigenen Shuttlebus in etwa 5 min nach Prima Porta und von da ab in 16 Minuten bis zur Pz. del Popolo, wo man ja schon mittendrin ist. Nach 23 Uhr muss man entweder zum Camping laufen von Prima Porta aus oder man nimmt sich für 20 Euro ein Taxi. Und selbst wenn man täglich mit dem Taxi zurückfährt, dann ist es immer noch nicht halb so teuer wie im Hotel.

      Ich würd eine Woche bleiben und das Ganze ruhig angehen lassen. Aber wir waren auch schon mal nur 3 Tage, geht alles.

Top Diskussionen anzeigen