Fernreise mit Baby

    • (1) 14.01.16 - 12:54

      Hallo, wir überlegen mit unseren Sohn (3 Monate) im Februar nach Ecuador zur Familie meines Mannes zu fliegen. Wer hat mit schon Erfahrungen mit einer Reise mit so einem kleinen Baby gemacht? Ich freue mich über Berichte an was man unbedingt denken muss ;-) und was braucht man eigentlich für Papiere? Pass hat er ja noch keinen...
      LG

      • (2) 14.01.16 - 13:22

        Einen Kinderreisepass brauchst du unbedingt. Diesen bekommst du im Rathaus sofort ausgestellt. Brauchst nur ein Biometrisches Babyfoto.

        Zur Gernreise direkt hab ich jetzt keine Erfahrung. Es macht aber Sinn, während Start und Landung zu stillen/Fläschchen zu geben. So schluckt das Kind und hat einen leichteren Druckausgleich.

        Viel Spaß in Ecuador,
        Lola

        (3) 14.01.16 - 13:54

        Freunde sind in die USA geflogen, als ihre Tochter im selben Alter war. Und die fanden, dass es das beste Alter für Flugreisen war. Wir sind zu der Zeit auch geflogen. Zwar Kurzstrecke, aber wir hätten auch weiter weg gekonnt. Man braucht nicht viel. Besonders, wenn du stillst. Das Baby schläft eh die meiste Zeit. Mit Tuch/Tragehilfe ist es super einfach am Flughafen.

        Pass musst du aber beantragen, Kinder brauchen jetzt ihren eigenen und werden nicht mehr bei den Eltern eingetragen.

        Mit Ecuador kenne ich mich nicht aus, ob man da eventuell Impfungen braucht? Da musst du den KiA fragen ob das für ein so kleines Baby schon möglich wäre.

        (4) 14.01.16 - 14:05

        Hallo,
        Kinderreisepass ist nötig. Wenn ihr keinen Direktflug habt, kann im "Drittstaat" eventuell ein richtiger Reispass nötig sein (z.B.USA).Findest du auf der Seite vom Auswertigen Amt.Auf die sofortige Ausstellung im Rathaus würde ich mich nicht verlassen.Wir haben bei unseren Kindern immer ca.eine Woche gewartet.
        Einige Airlines bieten Babybaskets an. Eine Art Bettchen. Oder ihr bucht einen Platz für das Baby mit und nehmt eine Babyschale mit.Aber Achtung, die muß fürs Flugzeug zugelassen sein.Sonst hast du den Zwerg die ganze Zeit im Arm.
        Wickelbrett kann man in den Toiletten runterklappen.
        Trage/Tuch finde ich immer sehr hilfreich, auch weil man den Kinderwagen erst an der Gepäckausgabe zurück bekommt.Habe erst einmal erlebt, daß wir ihn beim Ausstieg zurück bekamen.Den Wagen sichern wir immer mit einem Kofferband zusätzlich.
        LG

      • Hallo :)

        Wir sind mit unserem 8 Wochen alten Baby im November auf Fuerteventura gewesen und weder Flug noch Urlaub waren ein Problem.

        Nach Rücksprache mit meiner Hebamme und dem Kinderarzt hat der Kleine ca. 1 Stunde vor Abflug vorsorglich Nasentropfen bekommen und bei Start sowie Landung habe ich ihn gestillt. Wir hatten extra einen kleinen Aufpreis bezahlt um in der ersten Reihe das Babykörbchen nutzen zu können und das war prima, so hatte ich eine kleine Pause und mein Sohn konnte mal eine ganze Weile entspannt schlafen.
        Nun haben wir einen Flug nach Australien gebucht, da wird der kleine Mann dann 6 Monate alt sein. Auch hier lt. KiArzt perfektes Alter.
        Eine Freundin wohnt in Australien und "pendelt" quasi regelmäßig mit ihrer Tochter und auch sie sagte, dass die Reisen bis ca. 9 Monate die entspanntesten sind (da sind die Kids noch nicht ganz so mobil und schlafen auch noch relativ viel). Bin natürlich gespannt, ob es wieder so einfach werden wird ????.

        Informiere dich noch wegen (zusätzlichen) Impfungen und sonstigen Hinweisen bei deinem Kinderarzt. Wie schon erwähnt brauchst du einen Kinderreisepass (kostet um die 12 Euro), für die USA braucht man den richtigen Reisepass (ca. 60 Euro).

        Vor Ort kennst du dich natürlich besser aus, welche "Gefahren" es in Ecuador gibt und wirst sicherlich intuitiv und vernünftig das Richtige tun!

        Viel Spaß

        (6) 18.01.16 - 11:57

        Hallo,

        wir waren mit unser Kleinen, als sie 5 Wochen alt war in Thailand.

        Dafür haben wir im Rathaus einen Kinderpass ausstellen lassen - geht schnell und kann sofort mitgenommen werden, aber Du musst ein biometrisches Foto mitbringen..

        Geflogen sind wir mit Zwischenlandung ca. 2x 6 Stunden. Bei Start und Landung hatte ich sie jeweils angelegt, damit sie keinen Druck auf die Ohren bekommt. Direkt beim Einchecken habe ich nach dem Babykorb gefragt - und wir haben den entsprechenden Platz bekommen.

        Da ich voll gestillt habe, brauchte ich mich außer um Windeln nichts zu kümmern. Für alle Fälle, falls es sehr heiß ist und ich nicht ständig stillen möchte, habe ich ein Fläschchen für Wasser mitgenommen.

        Sonst ist es nach unserer Erfahrung recht unkompliziert...auch wenn der Kinderwagen verloren gehen kann - da kann ich nur raten, eine Tragehilfe (Manduca, Ergobaby oder Tragetuch) im Handgepäck zu haben.

        Euch einen schönen Urlaub und viele Grüße
        Fahima

Top Diskussionen anzeigen