Wieviel Taschengeld für Städteurlaub einplanen?

    • (1) 21.05.16 - 18:42

      Ich will hauptsächlich die Stadt genießen anstatt sie zu kaufen, aber so ein bisschen will man einfach "stecken" haben, für den Fall - der sicher kommt#schein Ich meine hier auch keine Attraktionen! Einfach einfaches Taschengeld für "sonstige Ausgaben". Was ist realistisch? Wieviel plant ihr für reine "falls uns etwas gefällt - Ausgaben" ein? Oder wie waren Eure Erfahrungen mit solch einem Taschengeld? Hattet ihr am Ende zu wenig eingeplant, oder doch zu viel? Kommt natürlich auch auf die Tage an... Aber grob per Woche oder zwei wäre mal interessant.

      #danke

      • Hi,
        es kommt doch darauf an:

        bin ich sowieso ein Stadtbewohner, wird eher weniger Geld reichen. Beim Städtetrip holt man sich ein Eis, ein Kaffee und das wars.

        So ein Landei, was schon ewig nicht mehr in der Stadt war, geht dann auch mal in den H&M, C&A, usw. usw.

        Was gibt es schöne Lädchen, mit Nippes usw. Da glüht am abend dann die EC Karte.

        Das ist doch zu sehr individuell.

        Als für London und Berlin würde ich mal 200 Euro pro Tag einplanen :-p

        Viel Spaß
        Claudia

        Hallo, man kann doch inzwischen fast überall mit Karte zahlen oder Geld abheben.
        Wir planen nix ein haben meist 500 mit, zahlen aber fast nur mit Karte.

        Hallo,

        mir reicht 10,- Euro pro Tag, da es mein größter Luxus in Städten ist, Kaffee trinkend die Menschen bzw. die Stadt auf mich wirken zu lassen.

        Ansonsten kann ich, wenn ich einen Markt besuche dort schon einmal 50-100,- Euro lassen.

        LG Reina

      • (5) 21.05.16 - 22:58

        vor allem würde ich sagen kommts auch die Stadt an.
        In Sibiu habe ich z.B.deutlich weniger Geld gebraucht als in Barcelona.
        In London hat meine Tochter in vier Tagen 700 Euro ausgegeben- bei mir wärens sicher weniger gewesen.
        Aber einen Hundertes pro Tag würde ich trotzdem einplanen, was nicht ausgegeben wird, nehm ich halt wieder mit heim.
        Wenn ich verreise dann möchte ich mir schon was gönnen, also mittag und abends essen gehen, Eintritte für Besichtigungen, paar Souvenirs.

        Ich weiß nicht, da mir solche Überlegungen völlig fremd sind. Wir nehmen halt pro Person so 200 Euro mal mit von daheim - also das, was man halt daheim auch höchstens im Geldbeutel rumzieht (in D weniger, da wir da ja gratis Geld abheben können). Dann zahlen wir alles, was geht mit Karte (außer manchmal Restaurant, das find ich immer irgendwie peinlich) und Geld wird halt so ausgegeben, was man haben will oder braucht oder wie auch immer, vorwiegend für Eis, Kaffee, mal nen Snack, Hotdog, ... Shopping ist nicht mein Ding, andererseits hab ich mir auf 3 Tage Berlin mal nen Wintermantel gekauft, weil es so scheiß kalt war. Aber auch als völliges Landei - nö. C&A, H&M etc. gibts mittlerweile überall und daheim kann ich mit dem Auto vor dem Geschäft parken und muss nichts schleppen.

        Bei uns läuft es eher so:

        1. haben wir irgendwie immer so viel Geld auf dem Konto, dass wir für die Unternehmungen, die wir vorhaben, mehr als ausreichend haben, also definitiv nicht drauf achten müssen.
        2. schmeißen wir das Geld trotzdem nicht mit 2 Händen raus, sondern wir entscheiden halt, ob es das wert ist. Das hat nicht so viel mit dem Preis zu tun. Z.B. haben wir mal ein tolles Riad in Marrokko empfohlen bekommen und dann statt auf der Dachterrasse wie geplant eben dort übernachtet. Es war es absolut wert.

        Ich find, man kann das halt schon auch ein bisserl planen, wenn man muss. Wenn ihr nicht ausreichend zur Verfügung habt oder zum Geld rauswerfen neigt (nicht bös gemeint, aber es gibt ja solche Leute), dann plant halt mal ein Budget ein. Und wenn man dann vormittags doch das tolle Stück unbedingt haben will, gut, dann gibts halt abends nur nen Döner.

      • Hallo
        Kommt drauf an was man genau vorhat und welches Stadt es ist.
        Auch wenn du keine Attraktionen meinst, Souvenirs usw. kosten dann ja auch wieder Geld.
        Shoppen tun wir in Städten (gerade im Ausland) eigentlich nur in Läden die es bei uns (in Deutschland) nicht gibt.
        Essen gönn ich mir im Urlaub mehr als sonst..
        Generell lauf ich aber nicht gerne mit viel Geld rum, gerade in großen Städten, deshalb passt das eigentlich immer.

        Ich habe lieber größere Summer vorgeplant was ja nicht heißt das man alles verpulvern muss.
        Im Gegenteil, wir geben oft viel weniger aus als wir gedacht hätten.

        LG

        Hallo,

        wir haben da eine ganz andere Herangehensweise. Wir machen uns immer einen Plan, was wir wann machen wollen und googeln gleich die Eintrittspreise und klären per Homepage ab, ob mit Karte bezahlt werden kann.

        Dann überlegen wir uns das Essen - gibt es ein umfangreiches Frühstück, reichen mittags ein Brötchen auf die Hand und ein Stück Obst. Trinken nehmen wir als 5 köpfige Familie ohnehin immer mit (tagsüber). Abends gehen wir meistens 1x essen und buchen sonst Unterkünfte mit Kochgelegenheit. Wir checken vorab ab, wo denn der nächste Supermarkt ist und rechnen mit dem, was wir in Deutschland brauchen + Sicherheitshalber 30% extra.

        Dann das "Shopping". Da überlegen wir auch daheim, welche Läden wir ansteuern und was gebraucht wird, z.B. Tochter: Ein paar neue Schuhe, zwei T-Shirts, eine Übergangsjacke ... was auch immer. DIe Kinder überlegen auch. Dementsprechend wird dann Geld mitgenommen bzw. per Karte bezahlt und daheim abgerechnet. Bin kein Fan von Bargeld.

        Dann gibt es so 100€ für spontane Unternehmungen und Käufe (pro Woche).

        Mit der Kalkulation kommen wir immer super hin, es gibt keine große Überraschungen.

        GLG
        Miss Mary

        Das kommt darauf an, wenn Museen, Ausflüge, Besichtigungen etc geplant sind, dann kann man ja vorher online schon Preise gucken, eventuell online schon Tickets kaufen.
        Ebenso für Nahverkehr und soetwas. Das zähle ich nicht zu Taschengeld
        Abendessen, Eis und Käffchen zwischendurch etc würde ich so 50 Euro pro Tag einrechnen.

        Den Rest dann mit Karte, falls etwas kommt, was ich unbedingt brauche.#schein

        (10) 23.05.16 - 11:07

        € 100,-
        Ansonsten habe ich meine Kreditkarte dabei #aha

        hallo, das letzte "taschengeld" hatte ich, als ich im teenageralter noch zu hause gewohnt habe. wie alt bist du?
        "taschengeld" als erwachsener - das ist wirklich seltsam. ich plane nicht "summe x" ein. ich habe meine EC karte und bargeld dabei und wenn mir etwas gefällt, kaufe ich es - oder eben nicht. das ist zuhause nicht anders als beim städtetrip.
        vg

        (12) 26.05.16 - 13:21

        Wenn wir Städtereisen machen dann planen wir pro Tag immer grob 100 Euro ein. Bisher sind wir mit dieser Rechnung immer ganz gut gefahren. Dementsprechend würde ich pro Woche zwischen 700 und 800 Euro einplanen.

Top Diskussionen anzeigen