(Tauch-)Urlaub in der Elternzeit: Tipps?

    • (1) 09.08.16 - 12:09

      Hallo zusammen,

      ich habe eine Frage, die sich vor allem an die Tauchsportler unter euch richtet. Ich hoffe, es gebt den einen oder anderen. :) Mein Freund und ich sind leidenschaftliche Taucher (Geräte+Apnoe) und werden Ende Dezember zum ersten Mal Eltern. Das heißt für mich, dass ich tauchmäßig für dieses Jahr komplett raus bin - ich werd schon langsam hibbelig. ;) Unsere Überlegung ist nun, im kommenden Jahr während der Elternzeit eine längere Reise, im besten Fall mit guten Tauchmöglichkeiten, zu machen. Leider sind wir da noch ziemlich planlos. Mein Freund würde gerne zwei Monate Elternzeit nehmen. Weil er eine Führungsposition hat, würde sein Arbeitgeber gerne möglichst bald wissen, wann er weg sein möchte und ob am Stück oder aufgeteilt usw.

      Leider haben wir naturgemäß zum jetzigen Zeitpunkt noch ziemlich viele Unbekannte. Das Wichtigste ist natürlich erst mal, dass unser Wurm gesund auf die Welt kommt. Wir wissen aber natürlich auch nicht, wie unser Nachwuchs so drauf sein wird und ob eine längere Reise mit dem Kind halbwegs entspannt möglich sein wird, wie lange ich voll stillen werde und so weiter. Um überhaupt mal irgendwo anzufangen und eine Vorstellung zu bekommen, was möglich wäre, wäre ich für Eure Tipps und Erfahrungen sehr dankbar. Wann könnten wir am besten wohin fliegen? Wo hat mann ggf. für einen Tauchgang eine Kinderbetreuung oder kann gut abwechselnd tauchen gehen? Wo ist die Gesundheitsversorgung im Fall der Fälle geleistet und wo kommt man überall mit Englisch durch? Weil wir ja so viele Sachen noch nicht wissen, hatten wir grundsätzlich erst mal die Sommermonate für die Elternzeit ins Auge gefasst, sodass wir uns wenn alle Stricke reißen auch hier einen schönen Sommer machen können.

      Ich weiß, ich bin sehr vage in meinen Fragen - aber vielleicht hat ja trotzdem jemand einen tollen Tipp. Lieben Dank im Voraus und viele Grüße, Kautschuk

      • Hallo,

        kann dir nur was zu längerer/weiterer Reise in der EZ sagen, also in meinem Bekanntenkreis gab es alles, diejenigen, die sich nicht mal vorstellen konnten ins Allgäu (bei uns ums Eck) zu fahren (und es auch bis das Kind 2 oder 3 war nicht gemacht haben oder früher zurückkamen, weil alles so schrecklich war) und diejenigen, die 4 Wochen mit dem Rad durch Norwegen oder 3 Monate Australien oder 6 Wochen Thailand mit kleinem Baby (und teilweise noch Kleinkind dazu) gemacht haben und natürlich alles dazwischen (Europa, USA usw), eine Freundin war mit der Kleinen (da war sie so 5 Monate) in Jordanien.

        Ich denke, es kommt einfach auf euch an, seid ihr entspannt von wegen Fernreise usw. dann ist es das Kind bestimmt auch. Mich würde nur das Thema Impfung bisschen stressen, wenn es in bestimmte Gebiete geht, aber sonst fände ich jetzt mit 1 Kind da keinen Grund, das nicht zu machen, habe inzwischen aber 3 Kinder und da kann man sich mit 1 oder 2 plötzlich viel vorstellen, was man damals mit "nur" 1 Kind auch unvorstellbar fand ;-) Ich denke, praktisch ist es bestimmt, wenn du noch vollstillst, da du dir keine Kopf ums Essen machen musst. Aber klar, vielleicht nimmt er keine Flasche und du kannst dann nie mal "länger" allein was machen, aber DAS weiß man halt jetzt alles nicht, ne?

        Alles Gute

        Hi, in den Sommermonaten sind die meisten asiatischen (insbesondere Südostasien) von der Regenzeit betroffen und obwohl sie gut mit Baby/Kleinkind machbar sind, würde ich es in den Sommermonaten wegen der drückenden Hitze und hohem Malariarisiko lassen (also besser vom Oktober - März)
        Außer evtl Bali/Lombock - dort ist Sommer Hauptreisezeit und Monsun kommt erst später.
        Oman soll auch ganz nice sein, aber nicht im Sommer. Im Winter fand ich es dort schon fast zu heiß.
        Auf Island gibts die Silfra-Spalte. Klareres Wasser gibt es nirgends auf der Welt, aber es ist kein großes Tauchgebiete.
        Rotes Meer... politisch ist das Gebiet zur Zeit eher unattraktiv, Zugang von Israel aus zu eingeschränkt. Evtl geht was von Jordanien aus.

        Würde euch sowieso empfehlen, einschlägige Taucher-Foren zu besuchen um dort paar Tipps von Insidern einzuholen.
        Das Urbia-Reiseforum beschränkt sich zu 80% auf Dänemark-Malle-obere Adria und Schwarzwald.

        lg

        • Lieben Dank für die Antworten. An SOA hatten wir auch schon gedacht - allerdings müssten wir uns dann auf den Winter verlegen, ich weiß. Wir sind wirklich entspannte Reisende und waren auch schon viel mit dem Rucksack unterwegs. Also grundsätzlich werden wir vermutlich nicht zu den Eltern gehören, die sich mit dem Kind nix trauen. Letztendlich wird bei sowas natürlich total viel vom Kind entschieden. Mir ist fast klar, dass wir uns noch nicht so richtig festlegen können - aber ich wollte zumindest mal Erfahrungen abfragen. In Taucherforen mache ich das natürlich auch - aber hier gibts eben die geballte Elternerfahrung! :D

Top Diskussionen anzeigen