Welche Lebensmittel in den (selbstversorger) Urlaub mitnehmen?

    • (1) 22.08.16 - 23:14

      Hallo zusammen,

      ich suche die Erfahrenen Camper unter uns #winke

      Wir machen in 2 Wochen Urlaub auf dem Campingplatz in einem Mobilheim, das erste mal als Selbstversorger...

      Das Mobilheim ist mit allem an Kochutensilien inkl. Grill ausgestattet #pro Außerdem gibt es auch auf der Anlage einen Supermarkt, Pizzeria und Gastronomie etc.

      Wir wollen jetzt aber nicht jeden Tag essen gehen oder Grillen sondern auch selbst kochen bzw. auch zum Grillen ist ja neben Wurst und Steak auch der ein oder andere Salat was schönes...

      Es gibt einen Supermarkt, aber ich möchte ich nicht dort mit jeder kleinigkeit ausstatten müssen, also solche sachen wie Salz, Zucker, Gewürze, Öl, Essig, Tee, Toilettenpapier (...) in kleinen Portionen mitzunehmen.

      Ich brauche ja nicht für eine Woche ein ganzes Pack Salz oder eine Flasche Öl... Auf die Idee bin ich aber jetzt sicher nicht als erste gekommen #schein die erfahrenen Camper unter euch machen das doch sicherlich auch so?

      Was nehmt ihr da so alles mit? Die oben aufgeführten waren so meine Idee, aber da gibts sicher noch mehr ... was man dann eher am Urlaubsort feststellt, so xxx könnte ich jetzt gebrauchen...?

      Erzählt mal :-D

      Dankeschön

      • Hallo :-)

        Ich nehme ehrlich gesagt so wenig wie möglich mit. Die von Dir genannten Dinge packe ich auch ein und vlt noch ein Glas Tomatensosse oder Pesto.

        Etwas Gemüsebrühe und Sossenbinder fülle ich in kleine Behälter .

        Ansonsten gehe ich in den Supermarkt ( nicht in den auf dem Campingplatz ) und kaufe dort ein. Habt ihr das Auto mit ? Dann ist das doch kein Problem. Wenn ihr grillen wollt müsst ihr ja sowieso einkaufen gehen.

        Einen schönen Urlaub :-)

        LG

        Tina

        • Ja einkaufen müssen wir auf jeden fall aber es geht ja auch daraum, wenn ich dann da so einen ganzen Pack von Salz oder Zucker kaufe das brauche ich ja in einer Woche nicht auf und den rest muss ich dann wieder mit nach hause nehmen. Unser Auto ist nicht groß wir müssen gut planen beim packen :-)

          Warum gehst du nicht in den Supermarkt am Campingplatz?

      Hallo,

      ich nehme die Gewürze in den Streuern mit, es gibt von Tupper so Campingsalz/Pfefferstreuer. Dazu Essig und Öl in kleinen Flaschen, gibt es auch so zu kaufen. Geschirrspülmittel nicht vergessen!

      Wichtig ist ein ordentliches Messer, das gibt es da meistens nicht und eine Schere.

      Essen für 2 Tage nehmen wir immer mit, Spaghetti mit Miraculifertigpestoglas und irgendwas in der Dose, Hühnernudelsuppe, Ravioli oder so. Den Rest musst du leider einpacken. Für eine Woche ist das ganz schön viel Aufwand ;-).

      LG

      Hallo,

      wenn wir mit dem Auto fahren, packen wir fürs Ferienhaus immer eine Klappkiste mit Haushalts- und Hygieneartikel: 1 Küchenrolle, 2 Rollen WC-Papier, 1 Packung feuchte Wischtücher, ein paar Päckchen Tempos, Geschirrspülmittel/Desinfektionsspray/Duschgel/Zahnpasta/fl. Seife in Kleinformaten, ein paar WM-Tabs, Salz/Pfeffer/Öl/Essig in kleinen Mengen.

      Alles andere bzw. ergänzende kaufen wir vor Ort (wenn Feriendorf, dann nicht im dazugehörenden Supermarkt). Die Mitschlepperei ist mir zu blöd.

      Dosen-/Fertigessen mögen wir nicht, also wird am Ort frisch gekauft und zubereitet.
      Ich kenne aber auch einige, die tiefgefrorenes Essen von zu Hause in der Kühlbox mitnehmen und sich dann die ersten 2 Tage damit versorgen.#aha

      Allerdings gehen wir häufig ins Restaurant oder machen einfach Picknick am Strand. Kochen wird bei uns im Urlaub eher klein geschrieben.;-)

      LG

      • Wir werden Samstag abend ankommen also für 2 Tage werden wir uns versorgen müssen. Aber wir werden denke ich auch gelegentlich essen gehen oder einfach Brotzeit machen #pro
        Oder grillen #aha wir haben zuhause keinen Balkon und keinen Garten zum grillen....

        Ich möchte nur nicht so viel wieder mit nach hause nehmen was wir dort kaufen, unser Auto ist nicht groß.

        • Hallo :-)

          Wenn ihr nur eine Woche Urlaub macht würde ich gar nicht so viel Gedöns ums Lebensmittel mitnehmen machen....
          Am Ankunftstag kann man einfach am Platz Essen gehen.

          Für den zweiten Tag einfach z.B. ein Nudelgericht einplanen.

          Eine Kühltasche mitnehmen und etwas Wurst und Käse mitnehmen , dann kann man zwischendurch mal vespern.

          Ansonsten einmal zum nächsten Supermarkt und Fleisch und Salat kaufen. Pommes kann man zum Beispiel am Platz dazu holen und ansonsten noch 2 mal Essen gehen und schon ist die Woche rum .

          Faazit : für eine Woche würde ich so gut wie gar nichts mitnehmen , außer Gewürze, Essig/ Öl und Zutaten fürs Frühstück.

          LG

          Tina

    Ich gehöre zu denen, die relativ viel mitnehmen.

    Zum einen, weil ich generell ungern einkaufe und meinen Urlaub nicht in Supermärkten verbringen will, vorallem nicht an den ersten Tagen. Zum andern ist es oft erheblich günstiger...

    Ich nehme fast alles fürs Frühstück mit, zumindest für die ersten Tage. Also kaffepads, Teebeutel, Milch, kaba, Butter, Marmelade, Käse, Schinken.
    Dann noch das ein oder andere Fertiggericht, Nudeln, Soße, gerne tiefgefrorene Käseknacker, Tomatenmark, Grillsoßen, Zwiebeln, Knoblauch, Brühwürfel, Öl, Balsamico (abgefüllt natürlich), Salz, Pfeffermühle, Zucker, Feta, Mozzi, Süßigkeiten, Kekse und, ganz wichtig, Wein o.ä. für die ersten beiden Abende:-).

    Dieses Fahr fahren wir noch nach Kroatien, da überlege ich ernsthaft, ob ich Wasser mitnehmen soll. Beim letzten Kroatienurlaub gabs nur extrem widerliches Wasser#zitter

    Hallo,
    wir fahren zwar nie auf den Campingplatz, aber wir haben immer eine Ferienwohnung und versorgen uns größtenteils selbst.

    Wir sind immer eine Woche unterwegs und wir nehmen immer mit:
    - Kakao/Kaffee
    - Honig, Marmelade, Nutella
    - Margarine
    - diverse abgepackte Brotbeläge (Wurst, Käse)
    - Nudeln, Reis
    - Fix-Produkte für Bolognese o.ä., im Urlaub soll es schnell gehen
    - Gewürze
    - Mineralwasser
    - Milch
    - Kekse
    Das einzige, was wir frisch holen, sind morgens unsere Brötchen und evtl. Fleisch für's Abendessen. Alles andere nehme ich zum größten Teil mit. Ich habe keine Lust, meinen halben Urlaub im Supermarkt zu verbringen..... und dann noch überteuerte Produkte zu kaufen.

    LG
    Martina75

    Hallöchen,

    wir sind seit vielen Jahren Camper mit eigenen Wohnwagen - und wir sind Selbstversorger. Ich habe keine Lust am Urlaubsort anzukommen, und sofort in den Supermarkt zu rennen.

    Oftmals gibt es keinen Supermarkt in der Nähe, oder die Sachen sind extrem teuer.

    Landesspezifische Sachen kaufen wie dann peau a peau dazu. Sprich Fleisch, Wurst, Obst, Gemüse.....

    Im Prinzip lade ich alle Dinge, die in unserem Kühlschrank sind dann um in den Campingkühlschrank, somit muss ich zu Hause nichts entsorgen, und habe ihm Urlaub alles dabei.

    Essen gehen wir im Urlaub schon, aber eher selten. Ich habe da ihm Campingurlaub nicht so das Bedürfnis dazu. Wenn dann kehren wir mittags wo ein bei einer Wanderung oder Radtour.

    Je nachdem in welches Land wir fahren, nehme ich die Sachen entsprechend mit.

    - sämtliche Gewürze sind dabei (von Küche direkt in die Box rein)
    - wenn wir NICHT nach Italien fahren, kommen Öl und Essig mit
    - Spaghetti

    - Tomatensoße

    - Parmesan
    - Käse
    - Ein Laib Brot ggf Toastbrot für die ersten Tage
    - Obst
    - Gemüse
    - Kaffee / Tee
    - Alkoholische Getränke (Aperol, Sekt, manchmal etwas Bier)

    - Fruchtsaft (in Italien sehr teuer)
    - etwas Milch
    - Nutella, Butter, Marmelade, Honig
    - je nach Land nehmen wir sogar das Mineralwasser mit
    - Eier
    - einige Gerichte z.B. Maultaschen, Wienerle, Teig für Pfannkuchen...damit der Speiseplan abwechslungsreich wird.

    (15) 24.08.16 - 11:28

    Hallo,

    wir haben dieses Jahr in einem Ferienhaus Urlaub gemacht, auch gut ausgestattet inkl. Grill, und uns dort selbst versorgt. Allerdings haben wir ein recht großes Auto.
    Wir hatten folgendes mit:

    - Zucker, Salz, Pfeffer, sonst. Gewürze... in Streuern
    - Öl und Essig in kl. Flaschen
    - Teebeutel, Kaffee, Kaffeefilter
    - Cornflakes

    - restl. Aufschnitt, Margarine, Butter... was noch im Kühlschrank war, in der Kühlbox mitgenommen
    - restl. Brot, das wir noch zu Hause hatten
    - Gemüsesoße (koche ich selbst und friere sie portionsweise ein, habe 2 solche Portionen mit in die Kühlbox gepackt, dort sind sie aufgetaut und ich konnte sie am Ankunftsabend bzw. darauffolgenden Tag verarbeiten)
    - Nudeln, Reis

    - Toilettenpapier
    - Küchenrolle
    - Spülmittel
    - Allzweckreiniger
    - Lappen und Schwamm (Discounter)

    Am Ankunftstag gab es abends Nudeln mit Soße. Für das Frühstück am nächsten Morgen war auch gesorgt. Und danach haben wir etwas die Gegend erkundet und eingekauft (Obst, Gemüse, Fleisch, Eier... wollte ich doch lieber frisch vor Ort kaufen).

    Viele Grüße
    H.

Top Diskussionen anzeigen