Portugal oder Griechenland mit Kleinkindern?

    • (1) 07.11.16 - 15:06

      Hallo,

      Wir planen unseren Urlaub für Ende Mai/Anfang Juni.

      Wir tendieren zwischen Portugal und Griechenland, wissen aber nicht so recht was besser ist mit zwei kleinen Kindern (dann Ende 3 Jahre alt). Wir kennen beide Länder als "ohne-Kinder-Reisende".

      Nun wollen wir einfach zwei Wochen ein nettes Apartment/Häuschen und richtig ausspannen. Am besten den ganzen Tag am Strand tummeln und vielleicht ab und zu mal einen Ausflug machen. Ich tendiere zu Portugal, mein Mann würde gerne nach Griechenland.

      Wir mögen es am liebsten klein, nicht so touristisch und unkompliziert. Hotelhochburgen sind uns ein Graus.

      Habt ihr Tipps? Vielleicht direkt mit Orts/-Apartmentempfehlung?

      Es ist so schwierig einen Anfang zu finden, beide Länder sind toll und groß. Also wo und wie anfangen zu suchen?

      Viele Grüße

      Emma

      • Hallo Emma,

        ich würde für den Fall, dass es Griechenland wird, die Gegend um Koroni in Messenien empfehlen.

        Es gibt dort viele schöne Strände, das Wasser ist ab Mitte Mai angenehm warm, und Ausflugsziele sind auch vorhanden.

        Kalamata ist beispielsweise eine sehr schöne kleine Stadt, die einen Besuch lohnt, hierher gibt es in den Sommermonaten Direktflüge ab Deutschland.

        Es gibt hier in der Gegend tolle Wasserfälle, viel Natur und keine einzige "Bettenburg".

        Der Messenische Golf ist ein recht ruhiges Gewässer, in dem auch kleinere Kinder gefahrlos baden können.

        Ich kann die Gegend hier nur empfehlen!

        LG
        Anette

        Portugal liegt am Atlantik, das Mittelmeer ist für Kinder sicher angenehmer.
        Deshalb Griechenland.

        Portugal!
        Guck mal nach pipo People house.
        Tolle Ferienwohnung. Nette Vermieterin.
        Man braucht allerdings einen Mietwagen, da die Wohnung in Vau bei Óbidos liegt.
        In der Nähe ist eine Lagune. Toll für kleine Kinder.
        Restaurants gibt's am Strand, einen Supermarkt in Óbidos.

      • Ich kann euch da die Algarve in Portugal nur sehr ans Herz legen. Eine Familienfreundliche Umgebung in der auch viel für Kinder geboten wird, schöne Strände und reichlich Entspannung!

        Also Portugal kann ich mir mit Kindern überhaupt nicht vorstellen. Ich fands dort saukalt, windig, etc. - und wir waren im August! Ganz zu schweigen davon, dass man in den Atlantik nicht reingehen kann, wenn die Kinder noch nicht absolut sicher schwimmen können.

        Griechenland ist da sicher wesentlich geeigneter. Wobei ich persönlich ja immer ein bisserl Bauchschmerzen hab, wenn man für nen reinen Badeurlaub einen Flug braucht. Da bin ich immer wieder für die obere Adria und wenn man vor den bayerischen Pfingstferien fährt, dann hat mans da wirklich unglaublich ruhig und untouristisch. Empfehlen könnte ich da entweder Cavallino (das ist außerhalb der Saison ein Bauerndorf, ernsthaft!) oder noch ruhiger die Gegend um Chioggia.

        Aber wenn es denn unbedingt Griechenland sein muss, dann könnt ich einige verschiedene Dinge empfehlen: Naxos mit seinen schönen Sandstranden, Naxos-Stadt ist auch recht nett und man kann auch ein paar kleinere Ausflüge unternehmen. Wirkliche "Sehenswürdigkeiten" gibt's aber nicht. Keffalonia hat schöne Strände. Oder aber am Pellopones Amaliada - herrlicher Sandstrand, Ausflug nach Olympia möglich. Wunderschön find ich auch Sizilien, aber das ist ja auch wieder nicht Griechenland ;-).

Top Diskussionen anzeigen