Familienurlaub in Irland? Erfahrungen?

    • (1) 03.01.17 - 09:03

      Hallo!
      Wir überlegen dieses Jahr unseren Sommerurlaub in Irland zu verbringen. Hat jemand schon Erfahrungen damit und kann uns ein paar gute Tipps geben. Wir hatten überlegt an die Westküste zu gehen. Danke schon mal für die Ideen.

      • was genau moechtest du denn wissen?

        • Was mich intetessieren würde, hast du Erfahrungen mit Ferienwohnungen bzw. B&B oder besser mit Flugzeug und öffentliche Verkehrsmittel oder Mietauto oder mit dem eigenen Auto? Warst du schon mal in Irland mit Kind? Und wie reagieren die Menschen im Pub wenn man mit Kindern auftaucht. So was würde mich interessieren????

          • ich lebe in irland. grundsaetzlich wuerde ich sagen, mit kind, eine ferienwohnung/haus waere besser. es kommt jetzt aber auch darauf an, wo ihr ueberall hin moechtet. wie alt sind die kinder und wie reisefreudig sind die kinder? uns wuerde es maechtig auf den keks gehen, wenn man eine nacht da schlaeft, dann alles wieder ins auto und die naechste nacht dort schlaeft usw. wenn ihr euch ein ferienhaus mietet, dann kann man gut sternenfoermig alles abfahren. sei aber vorsichtig bei ferienhaeusern, manche vermieter kassieren extra fuer strom. das steht aber in den anzeigen der ferienhaeuser, was alles inklusive ist und was nicht. auto ist ein muss. ob ihr nun selber fahrt oder fliegt und mietauto wuerde ich davon abhaengig machen, wie lang ihr urlaub habt. von deutschland nach irland und zurueck, gehen schon mal 2+ tage drauf, je nachdem, von wo ihr kommt und wie ihr fahrt. im pub geht alles ganz easy mit kind. komisch angeguckt wird man nicht.

      (6) 03.01.17 - 22:47

      Hallo,

      ich würde ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung nehmen. Bei B&Bs hat man ja nur Frühstück und muss irgendwo Essen gehen. Das ist in Irland ziemlich teuer, wenn man nicht täglich Fast Food essen will.

      Unsere Kinder haben im Kindergartenalter immer schlecht an neuen Orten geschlafen. Wir haben damals einen Urlaub in Wales in verschiedenen B&Bs gemacht. Die erste Nacht war jedesmal ätzend. #schwitz

      Vorletztes Jahr hatten haben wir eine Woche in einem Ferienhaus in Donegal verbracht. Der Plan war eigentlich, die Woche davor mit dem eigenen Auto hin zu fahren und unterwegs zu zelten. Das hat sich dann aber wegen anhaltend schlechtem Wetter weitgehend erledigt. Wir mußten dann doch meist auf Hostels und Hotels ausweichen, die wir logischerweise nicht vorgebucht hatten. (Wir waren mit zwei Familien unterwegs, also zu viele Personen für die meisten B&Bs.) Die spontane Zimmersuche in der Hauptsaison war echt nervig. #schwitz

      Ich denke, wenn ich nochmal so einen Urlaub planen würde, würde ich mir zwei Ferienhäuser/Ferienwohnungen in verschiedenen Ecken Irlands für jeweils eine Woche buchen und von dort aus Ausflüge machen.

      Mit dem eigenen Auto ist es nach Irland ganz schön weit. Ganz billig ist das auch nicht, mit den zwei Fähren. Ich glaube, ich würde mir an Eurer Stelle mal die Preise für Flüge und Mietwagen anschauen und mit der Alternative eigenes Auto + Fähren vergleichen.

      LG

      Heike

    Wir waren letztes jahr Ende Mai für 10 Tage in Irland. Es War toll.
    Ich kann dir mit Kindern Annies cottage in inch als Ferienwohnung empfehlen.nick und Ann sind klasse und für Kinder ist es super da.es gibt Schafe, 2 Esel und yalla den Hof Hund,meine Tochter spricht heute noch von ihm.;-)
    Wir haben viel angesehen und waren viel am Strand. In inch konnte man mit dem Auto direkt ans Wasser.
    Waren erst 2 Tage in Dublin(das würde ich mit unserem Kind nicht nochmal tun,zuviel Menschen) und dann für 8 Tage im Westen.

    Wir hatten zu der zeit eine unglaubliche schön Wetter Zeit. In 10tageb keinen regen!!!und bis zu 28grad...waren noch Klamotten und sonnencreme nachkaufen...;-)

Top Diskussionen anzeigen